Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Marktübersicht

Übersicht zu Bewegungs- und Präsenzmeldern

Mit Hilfe von Bewegungs- und Präsenzmeldern kann die Gebäudenutzung optimiert werden. So können Sensoren nicht nur dafür sorgen, dass beim Betreten oder Verlassen des Raumes z.B. das Licht ausgeschaltet wird, sie können auch dafür genutzt werden, automatisch die Raumbelegungen in Büros zu melden. In unserer Marktübersicht der aktuellen Ausgabe der GEBÄUDEDIGITAL 6/2018 finden Sie eine Auswahl von Bewegungs- und Präsenzmeldern.

Bild: TeDo Verlag GmbH

Mit Klick auf den Link können Sie die aktuelle Ausgabe abonnieren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bosch und Ads-Tec bündeln ihre Aktivitäten im Bereich elektrischer Speichersysteme und deren Management. Dazu erwirbt Bosch Thermotechnik eine 39-prozentige Beteiligung am Unternehmen Ads-Tec Energy, einem 100-prozentigen Tochterunternehmen der Ads-Tec-Gruppe. Ein entsprechender Vertrag wurde am 12. Oktober 2018 unterzeichnet. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der aufsichtsbehördlichen Genehmigungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei den Türsprechanlagen von heute sind vor allem die Videoübertragung und Fernsteuerung interessant geworden. So lässt sich mit einer Kamera sicher überprüfen, wer vor der Tür steht.

In der aktuellen Ausgabe der GEBÄUDEDIGITAL 6/2018 liefert unsere Marktübersicht einen Überblick über die unterschiedlichen Modelle. ‣ weiterlesen

Anzeige

Angehende Smart-Home-Nutzer haben erfreuliche Aussichten, wenn sie ihr Zuhause mit intelligenten Geräten ausstatten möchten. Seit Februar 2018 sinken die Preise für einen Smart-Home-Musterhaushalt fast kontinuierlich und erreichen im Monat September einen neuen Tiefststand.‣ weiterlesen

Türkommunikation mit Video liegt im Trend. Viele Wohnungsbesitzer und Häuslebauer wollen sehen, wer vor der Tür steht. ‣ weiterlesen

Im Wettbewerb des ‚Internationalen Designpreises Baden-Württemberg‘ erhielt SpeedE, der E-Schraubendreher von Wiha, die Auszeichnung Focus Open 2018 ‚Special Mention‘ für ihre Gestaltungsleistung. Innovationsgrad, Gestaltung, Ergonomie, Funktionalität, Nutzererlebnis oder Ökologie sind Kriterien, die die Expertenjury bei der Bewertung und Preisvergabe untersucht und beurteilt. ‣ weiterlesen

Fachleute aus dem gesamten Bundesgebiet diskutierten am 25. September beim ersten Systemhaus-Treffen der SmartHome Initiative Deutschland über Trends und Herausforderungen zur Digitalisierung und der Nutzung des Internet of Things in der Gebäudetechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige