Anzeige
Anzeige
Anzeige

Marktübersicht Digitalmultimeter

Die folgende Marktübersicht zeigt Digitalmultimeter zur Messung von elektrischen Größen in verschiedenen Bereichen der Elektrotechnik und Elektronik. Es sind sowohl Handmultimeter als auch Tisch- und USB-Messgeräte aufgeführt. Die Einsatzgebiete sind Handwerk und die Industrie. Die Messgeräte werden außerdem auch in der Ausbildung, in Schulen und Laboren verwendet. Die Marktübersicht zeigt 18 verschiedene Modelle und Ausführungen.
Anwendungsbereiche der Digitalmultimeter sind Elektroinstallation, Elektrik, Lüftungs-, Heizungs- und Klimatechnik, industrielle Wartung und Service, Prozesswartung und Kalibrierung oder Fehlersuche in Automobilelektrik und -elektronik. Zu den wesentlichen Merkmalen der Digitalmultimeter gehören der Messbereich und die Messgenauigkeit. Neben der Messgenauigkeit und -auflösung unterscheiden sich die Produkte in ihren speziellen Funktionen für die Messung von Effektivwerten und Spannungsverhältnissen. Grundfunktionen der Geräte sind die automatische Bereichsumwandlung, die Messwertspeicherung und -ausgabe über verschiedene Schnittstellen, Dioden- und Transistortest, Wechselspannungsmessung in größeren Frequenzbereichen oder spezielle Funktionen für Messungen an Kabeln. Zum Zubehör der Digitalmultimeter zählen auch immer die entsprechenden Test- bzw. Messleitungen, Temperaturfühler, Taschen bzw. Schutzhüllen, Schnittstellenadapter, Batterien sowie Auswertesoftware. Standard-Digitalmultimeter haben eine 3- oder 4-stellige Anzeige und eine Messgenauigkeit von unter 1%, Spitzengeräte erreichen Genauigkeiten von 0,01%. (hsc)

Marktübersicht: Digitalmultimeter

Die folgende Marktübersicht zeigt Digitalmultimeter zur Messung von elektrischen Größen in verschiedenen Bereichen der Elektrotechnik und Elektronik. Es sind sowohl Handmultimeter als auch Tischgeräte aufgeführt. Die Einsatzgebiete der Geräte sind Handwerk und Industrie. Die Messgeräte werden auch in der Ausbildung und in Schulen verwendet. (mehr …)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der sunCloud bietet Steca seinen Kunden ein dauerhaft kostenloses Monitoring-Portal. So lassen sich Solaranlagen jederzeit einfach und schnell online überwachen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Neue Entwicklungen lassen die Verbindungs- und Abzweigdosen aus dem Hause Spelsberg ständig weiter wachsen. Im Vordergrund steht dabei vor allem eine noch einfachere und schnellere Installation. ‣ weiterlesen

Anzeige

Jede Maschine, jede Anlage muss mit Strom versorgt werden. Oftmals geschieht dies in der Planungsphase mit Standardkomponenten. Die eingeplante Kabeldurchführung oder Kabelverschraubung ist daher oft zu groß oder zu klein und somit nicht passrecht. Dieser Umstand lässt es für den Monteur, der die Maschine anschließen muss, regelmäßig und buchstäblich zur Qual werden, starre Kabel durch eine exakt positionierte Kabelverschraubung hindurchzuführen. ‣ weiterlesen

Mit Daten aus dem ABB-Strommesssystem ‚CMS‘ lassen sich Gebäude noch umfassender steuern. Dank eines Gateways von Wachendorff Prozesstechnik klappt die Kommunikation zwischen Modbus RTU und KNX reibungslos. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Strategie, die Paul Daugalis als Geschäftsführer des litauischen Unternehmens Huaas Engineering verfolgt, ist visionär: das Management des kompletten Lebenszyklus von Gebäuden aus einer Hand. Dass man mit der Umsetzung dieser Idee auch noch Preise abräumen kann, zeigte Daugalis mithilfe des neuen Firmensitzes der Hugaasgruppen AS in Norwegen. BIM ist hier die Planungsmethode. ‣ weiterlesen

Das wohl am häufigsten verarbeitete Medium bei der Verdrahtung von Komponenten in Schaltanlagen und Schaltschränken ist nach wie vor die Aderendhülse. Wer damit verdrahtet, benötigt prozesssichere, komfortable und ermüdungsarme Werkzeuge. Mit der Crimpfox Duo 10 bietet Phoenix Contact jetzt eine Crimp-Zange, die neben der seitlichen und frontalen Verdrahtung weitere Vorteile aufweist und ein ermüdungsfreies Arbeiten ermöglicht. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige