Markenforum der Elektrobranche: Elmar-Markenpreis zum vierten Mal verliehen

Rund 180 Gäste aus Industrie, Handel und Handwerk sowie von Verbänden und Institutionen konnten die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ beim diesjährigen ‚Markenforum der Elektrobranche‘ am 1. Dezember 2011 im Palais im Zoo in Frankfurt begrüßen. Im Mittelpunkt der jährlichen Veranstaltung stand wieder die Verleihung des ‚Elmar – der Markenpreis der Elektrobranche‘. Ausgezeichnet mit diesem Preis wurden besonders markenbewusste Handwerksbetriebe. Schirmherr für die Verleihung des ‚Elmar‘ war Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler.
Bewertung und Auswahl der Preisträger erfolgten in einem mehrstufigen, in jeder Beziehung neutralen Vergabeverfahren. Mithhilfe eines Statistikprogramms und anhand von Interviews
wurden aus den zahlreichen Bewerbern zunächst die zwölf besten Betriebe herausgefiltert und anschließend vor Ort vom ‚Elmar-Team‘ besucht. Von diesen insgesamt zwölf nominierten Unternehmen gab es jeweils einen Preisträger in den folgenden drei Kategorien: Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern, mit elf bis 30 Mitarbeitern und mit über 30 Mitarbeitern. Ein weiterer Preisträger wurde in der Kategorie ‚Elmar‘-Newcomer ausgezeichnet: Dieser Förderpreis ist zusätzlich mit 10.000 Euro Preisgeld dotiert und soll Neugründungen von Betrieben des Elektrohandwerks unterstützen. Folgende Handwerksbetriebe wurden mit dem ‚Elmar 2011‘ ausgezeichnet:

– Kategorie 1 (bis 10 Mitarbeiter): Löschmann Elektrotechnik (www.elektro-loeschmann.de, Bild o.r.)
– Kategorie 2 (11 bis 30 Mitarbeiter): Herbert Herford GmbH (www.herford-elektro.de)
– Kategorie 3 (mehr als 30 Mitarbeiter): M. und W. Schlecker elektrische Anlagen GmbH
(www.elektro-schlecker.de)
– Kategorie 4 (‚Elmar‘-Newcomer): Neumann Elektrotechnik (www.elektroneumann.net, Bild o.l.)

Jeder Gewinner erhielt die ‚Elmar‘-Trophäe, eine speziell für diesen Branchenpreis gestaltete Skulptur, sowie ein umfangreiches ‚Elmar‘-Preisträger-Paket, das individuell abgestimmte Maßnahmen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Werbung umfasst, die für den Preisträger umgesetzt werden. Ein weiteres Highlight des Programms beim diesjährigen ‚Markenforum‘ war der Vortrag von Managementtrainer, Hotelier und Gastronom Klaus Kobjoll. Spannungsreich und mitreißend beschrieb er die Schaffung einer starken Arbeitgebermarke, den Aufbau von Servicequalität sowie emotional aufgeladene Produkte als den ‚Kraftstoff für die Pole-Position‘. Die ‚Elmar‘-Preisverleihung wurde moderiert von Désirée Lamatz Duray (Bilder oben jeweils ganz rechts).

‚Elmar‘-Markenpreis auch im nächsten Jahr

Der Beirat der Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ kündigte an, den ‚Elmar‘-Markenpreis auch im nächsten Jahr wieder auszuschreiben und zeigte sich hochzufrieden mit dem Erfolg der Veranstaltung: „Das ‚Markenforum‘ als letztes großes Event zum Jahresende hat sich in der Branche mittlerweile fest etabliert“, so die Verantwortlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“

Andreas Schneider,

CEO und Mitgründer von EnOcean

Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.

Peter Kellendonk, 

1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V.

und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.

 

Reiner Schanz,

Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,

zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so!

Maria Hasselman,

Leiterin Brandmanagement Light + Building

GEBÄUDEDIGITAL 4 2017

  • Smart Home von Anfang an leicht gemacht
  • Smarte Gebäude mit batterieloser Funktechnologie
  • Mit ausgesuchter Technik zum optimalen Ergebnis

Zukunftssicherung im Unternehmen Roth

Manfred Roth, geschäftsführender Gesellschafter der Roth Industries, überträgt die oberste operative Gesellschafterverantwortung an seine Kinder. Mit Wirkung zum 1. April 2017 wurden Claus-Hinrich Roth, Christin Roth-Jäger und Dr. Anne-Kathrin Roth in die Geschäftsführung der Roth Industries berufen.