Anzeige
Anzeige

Markenforum der Elektrobranche: Elmar-Markenpreis zum vierten Mal verliehen

Rund 180 Gäste aus Industrie, Handel und Handwerk sowie von Verbänden und Institutionen konnten die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ beim diesjährigen ‚Markenforum der Elektrobranche‘ am 1. Dezember 2011 im Palais im Zoo in Frankfurt begrüßen. Im Mittelpunkt der jährlichen Veranstaltung stand wieder die Verleihung des ‚Elmar – der Markenpreis der Elektrobranche‘. Ausgezeichnet mit diesem Preis wurden besonders markenbewusste Handwerksbetriebe. Schirmherr für die Verleihung des ‚Elmar‘ war Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler.
Bewertung und Auswahl der Preisträger erfolgten in einem mehrstufigen, in jeder Beziehung neutralen Vergabeverfahren. Mithhilfe eines Statistikprogramms und anhand von Interviews
wurden aus den zahlreichen Bewerbern zunächst die zwölf besten Betriebe herausgefiltert und anschließend vor Ort vom ‚Elmar-Team‘ besucht. Von diesen insgesamt zwölf nominierten Unternehmen gab es jeweils einen Preisträger in den folgenden drei Kategorien: Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern, mit elf bis 30 Mitarbeitern und mit über 30 Mitarbeitern. Ein weiterer Preisträger wurde in der Kategorie ‚Elmar‘-Newcomer ausgezeichnet: Dieser Förderpreis ist zusätzlich mit 10.000 Euro Preisgeld dotiert und soll Neugründungen von Betrieben des Elektrohandwerks unterstützen. Folgende Handwerksbetriebe wurden mit dem ‚Elmar 2011‘ ausgezeichnet:

– Kategorie 1 (bis 10 Mitarbeiter): Löschmann Elektrotechnik (www.elektro-loeschmann.de, Bild o.r.)
– Kategorie 2 (11 bis 30 Mitarbeiter): Herbert Herford GmbH (www.herford-elektro.de)
– Kategorie 3 (mehr als 30 Mitarbeiter): M. und W. Schlecker elektrische Anlagen GmbH
(www.elektro-schlecker.de)
– Kategorie 4 (‚Elmar‘-Newcomer): Neumann Elektrotechnik (www.elektroneumann.net, Bild o.l.)

Jeder Gewinner erhielt die ‚Elmar‘-Trophäe, eine speziell für diesen Branchenpreis gestaltete Skulptur, sowie ein umfangreiches ‚Elmar‘-Preisträger-Paket, das individuell abgestimmte Maßnahmen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Werbung umfasst, die für den Preisträger umgesetzt werden. Ein weiteres Highlight des Programms beim diesjährigen ‚Markenforum‘ war der Vortrag von Managementtrainer, Hotelier und Gastronom Klaus Kobjoll. Spannungsreich und mitreißend beschrieb er die Schaffung einer starken Arbeitgebermarke, den Aufbau von Servicequalität sowie emotional aufgeladene Produkte als den ‚Kraftstoff für die Pole-Position‘. Die ‚Elmar‘-Preisverleihung wurde moderiert von Désirée Lamatz Duray (Bilder oben jeweils ganz rechts).

‚Elmar‘-Markenpreis auch im nächsten Jahr

Der Beirat der Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ kündigte an, den ‚Elmar‘-Markenpreis auch im nächsten Jahr wieder auszuschreiben und zeigte sich hochzufrieden mit dem Erfolg der Veranstaltung: „Das ‚Markenforum‘ als letztes großes Event zum Jahresende hat sich in der Branche mittlerweile fest etabliert“, so die Verantwortlichen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue Sammelhalter SHS 35 des Stecktechnikherstellers Schnabl eignet sich für die schnelle und effiziente Leitungsverlegung mit Hilfe von Bolzensetzgeräten. Bis zu 35 Mantelleitungen mit einem Durchmesser von 10mm erhalten so Halt und können schnell auf Holz, Metall und Beton montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Jedes Jahr gibt es in Deutschland rund 300 Brandtote. Laut ZVEI ist die Todesursache bei Gebäudebränden in 95 Prozent der Fälle eine Rauchvergiftung durch dabei entstehende Gase. Die Brandsicherheit in Gebäuden rückt immer mehr in den Fokus, auch durch zahlreiche gesetzliche Vorgaben. SSB-Electronic verfügt über zertifizierte Brandschutzkabel, die für die Verlegung in Gebäuden mit hohem Sicherheitsbedarf zugelassen sind. Diese Koaxialkabel reduzieren die Flammenausbreitung und Wärmefreisetzung in Gebäuden und schränken die Entstehung von Rauch, korrosiver Brandgase und brennender Partikel ein.‣ weiterlesen

Anzeige

Alles ist miteinander verbunden – das gilt besonders für den Maschinenbau. Diesen Grundsatz hat das für die Entwicklung von Spezialmaschinen bekannte Unternehmen HF Group zum Leitmotiv seines neuen Sitzes in Hamburg gemacht. Der Neubau von PSP Architekten setzt entsprechend auf Vernetzung und Kommunikation aller Unternehmensbereiche. In Zusammenarbeit mit Gärtner Möbel entwickelten die Architekten ein 'non-territoriales' Raumkonzept, das hierfür die optimalen Rahmenbedingungen bietet. Um von der Montage bis zum Vertrieb alle Strukturen und Prozesse aufeinander abzustimmen, bedarf es auch einer passenden technischen Infrastruktur. Diese liefert Schulte Elektrotechnik mit den modularen Einbaulösungen für Strom, Daten und Multimedia der Evoline.‣ weiterlesen

Eine flexible Netzwerkinstallation über SMI(Small Media Interface)-Technik ergänzt das Datalight-System von Fränkische. Damit können Elektroinstallateure und Endverbraucher die Vorteile des Kunststofflichtwellenleiters künftig noch besser für eine stabile und anpassungsfähige Infrastruktur im Heimnetzwerk nutzen.‣ weiterlesen

Die zuverlässige und ausfallsichere DC-Stromversorgung von Embedded-IPCs, Steuerungen, Motorantrieben, Sensorik, Mess-, Regel- und Sicherheitstechnik ist in vernetzten und hoch technologisierten Systemen weltweit und in nahezu allen Anwendungsfeldern von grundlegender Bedeutung. Anlagenstillstände, Systemausfälle und Datenverlust können riskant und kostspielig werden. Durch den Einsatz intelligenter DC-USV-Systeme lässt sich dieses Risiko signifikant minimieren und die unterbrechungsfreie Stromversorgung und somit die Ausfallsicherheit gewährleisten.‣ weiterlesen