Anzeige

Management-Software für IP-Kameras

Die Freeware-Lösung Zelaris Elements von eneo ist eine Basis-Softwarelösung für das Management von IP-basierten Videoüberwachungssystemen mit eneo-Produkten. Bis zu 16 IP-Kameras lassen sich darstellen, aufzeichnen und managen. Die Kameras werden automatisch erkannt. Fällt eine Kamera aus, wird das Wachpersonal automatisch informiert. Die Aufzeichnungsdauer liegt bei sieben Tagen, an denen die Videobilder mit 720×576 Pixeln und 25 Bildern pro Sekunde, also in Echtzeit, gespeichert werden. Auch die Aufzeichnung von Full-HD-Videosignalen ist möglich. Eine wirksame Komprimierung ermöglichen wahlweise die Kompressionsverfahren MJPEG, MPEG4 und H.264. Sequenzen von bis zu fünf Minuten Länge können als AVI-Dateien exportiert werden. Des Weiteren kann man Domekameras manuell steuern und Wachrundgänge programmieren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Blauberg Ventilatoren bekommt einen neuen Geschäftsführer: Zukünftig übernimmt Christian Lukas (Bild) die Leitung des Münchner Lüftungsanlagenherstellers. Damit ersetzt er den Gründer und Geschäftsführer Martin Edler von Dall’Armi, der das Unternehmen seit 2012 leitete. Lukas übernimmt die Geschäftsführertätigkeit ab sofort. ‣ weiterlesen

Anzeige

Covid-19 stellt Schulen seit über einem Jahr vor große Herausforderungen. Stichwort: Digitalisierung. Mithilfe des Digitalpakts Schule können Schulen weiterhin in ihre IT-Infrastruktur investieren – und in diesem Zuge auch weitere veraltete, bisher analoge Lösungen modernisieren, z.B. Audiosysteme. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Bedien- und Anzeigepanel Fabro KNX von Elsner Elektronik ist staubdicht sowie gegen starkes Strahlwasser geschützt (IP66) und damit für raue Umgebungen geeignet. So bietet sich der Einsatz der smarten KNX-Gebäudetechnik auch auf der Terrasse, im Gewächshaus und in der Garage an. ‣ weiterlesen

LED-basierte Beleuchtung hat sich in allen Lebensbereichen etabliert. Viele Tunnel werden ebenfalls auf diese nachhaltige und wartungsfreundliche Technologie umgestellt, z.B. der belgische Vierarmen-Tunnel. Als einer der Projektpartner hat Phoenix Contact unter anderem das Tunnel-Control-System und QPD-Steckverbinder beigesteuert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Beim 10. Jubiläum der FeuerTrutz, der Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz, war die Wiedersehensfreude groß. Insgesamt 180 Aussteller und über 3.500 Besucher kamen vom 18. bis 19. Oktober in den Hallen 10.0 und 10.1 des Messezentrums Nürnberg zusammen, um wieder persönlich zu netzwerken, sich weiterzubilden und Neuheiten in den Bereichen bauliche, anlagentechnische und organisatorische Brandschutzlösungen zu erleben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Anforderungen bei HKL-Anlagen, im Brandschutz oder bei anderen Steuerungssystemen in Hotels, im Gastgewerbe und öffentlichen Gebäuden wachsen ständig und werden immer komplexer. Hersteller wie Metz Connect können hier mit anwendungsoptimierten Modulen weiterhelfen. Intelligente System- und Schaltschrankkomponenten sorgen für Sicherheit und Komfort. ‣ weiterlesen