Anzeige
Anzeige

Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung

Conrad Electronic bietet einen Lüfter an, der den Wärmegehalt der ausgeblasenen Zimmerluft dazu nutzt, um die angesaugte Frischluft zu erwärmen. Bis zu 75% der Wärmeenergie können auf diese Weise in den Räumen zurückgehalten werden. Diese Lüfter arbeiten mit Wärmetauschern – großflächigen Metall-Lamellen, die auf der einen Seite Wärme aufnehmen, um diese auf der anderen Seite an die angesaugte Frischluft wieder abzugeben. Die Wärmetauscher-Lüfter sorgen so dafür, dass der notwendige Luftwechsel in den Innenräumen sichergestellt ist und Schimmelbildung vermieden wird, aber die Heizkosten nicht gleichzeitig ansteigen. Die Luft in bewohnten Räumen muss die Feuchtigkeit aufnehmen, die z.B. beim Kochen entsteht oder mit der Atemluft ausgestoßen wird. Wenn diese Feuchtigkeit nicht entweichen kann, schlägt sie sich an den Wänden nieder. Schon nach kurzer Zeit bilden sich Stellen, insbesondere in den Zimmerecken, an denen sich Schimmelpilze vermehren können. Das gibt nicht nur hässliche Flecken, sondern ist auch nicht ungefährlich für die Gesundheit der Hausbewohner. Dagegen hilft nur regelmäßiges Lüften, d.h. Öffnen der Fenster, sodass die feuchte Zimmerluft durch trockene Frischluft ersetzt wird. Nachteil dabei ist, dass damit gleichzeitig auch teure Heizenergie nach außen entweicht. In großen Gebäuden wie Fabrikhallen, Bürogebäuden oder Konzertsälen hat man für dieses Problem schon seit Längerem eine Lösung gefunden: Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Jetzt steht dieses Verfahren auch für Privathäuser oder Büros zur Verfügung. Der Filtereinsatz schützt zusätzlich vor Pollen und Gerüchen. Die Geräte lassen sich so einfach wie andere Lüfter installieren und sind in zwei verschiedenen Versionen für Aufputz- und Unterputzmontage erhältlich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens Smart Infrastructure bringt die Brandwarnzentrale FC361 auf den Markt, eine adressierbare 1-Loop-Brandwarnzentrale mit Online- oder Offline-Konfiguration. FC361 ist Bestandteil von Cerberus FIT, einem Brandwarnsystem, das speziell für den Einsatz in kleineren und mittleren Gebäuden entwickelt wurde. Somit eignet sich FC361 insbesondere für Sonderbauten wie Seniorenheime, Betreutes Wohnen, Kindergärten, Schulen oder kleinere Hotels. ‣ weiterlesen

Anzeige

Gerade im Alter ist für viele Menschen die Unabhängigkeit im Alltag ein wichtiger Faktor. Moderne Technik, so genanntes Ambient Assisted Living, kann hierbei eine große Stütze sein und zur Erhöhung des Wohlbefindens beitragen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine Reihe von Neuheiten für die Licht- und Gebäudetechnik sowie für die Erleichterung der Arbeit des Handwerks stellte Kaiser vor, darunter verschiedene Hohlwand- und Anschlussdosen, das Betonbauprogramm B1 sowie den Kabelzweigkasten IP68Box für den Einsatz im Erdreich oder unter Wasser. ‣ weiterlesen

Die Feuchtraum-Verteilerserie ist für alle Anwendungsbereiche ausgestattet: Egal ob in Werkstätten, Industriehallen, Stallungen, Garagen oder Carports. Mit der Schutzklasse IP65 schützt der Verteiler seine Einbauten vor schädlichem Eindringen von Wasser und Staub. Dieser Schutz wird durch ein System, welches pro Baugröße ein- bis vierreihig jeweils aus einem durchgehenden Unter- und Oberteil mit einer transparenten Tür aufgebaut ist, gewährleistet. ‣ weiterlesen

Angesichts der Möglichkeit, einen digitalen Zwilling für ein Gebäude zu erstellen, erhält die Redewendung "Wenn Mauern sprechen könnten" eine ganz neue Bedeutung. Mit einem digitalen Zwilling lassen sich über den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden hinweg - z.B. in Büros, Krankenhäusern, Flughäfen oder Hotels - Kosten senken, Effizienzsteigerungen erzielen, Bauzeiten verkürzen und Verbesserungen bei Leistung und Benutzererlebnis erreichen.‣ weiterlesen

Wenn die sommerlichen Temperaturen in diesem Jahr erneut rekordverdächtig werden, sehnt man sich nach kühlen Plätzen. Im eigenen Zuhause ist es dann Zeit für den modernen Sonnenschutz zu zeigen, was er alles kann. Denn intelligente Antriebe und Automatisierungssysteme machen es heutzutage ganz einfach, die Hitze mithilfe von Rollläden, Markise und Co. auszusperren und im kühlen Zuhause entspannt durchzuatmen. Neben dem Komfort bietet clever vernetzter Sonnenschutz eine ganze Reihe weiterer Vorteile. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige