Lüftungslösung Maico smart:

Clevere Funktechnologie für ein angenehmes Raumklima

Nach einem anstrengenden Tag nach Hause kommen, durchatmen, entspannen und sich rundherum wohlfühlen – ein angenehmes Raumklima bildet hierfür die wesentliche Grundlage. Egal ob im Neubau oder bei einer Sanierung im Bestand, eine effektive Lüftungsanlage schafft zu jeder Zeit eine gesunde, frische Raumluftatmosphäre und sollte deshalb immer miteingeplant werden.

 (Bild: MAICO Elektroapparate-Fabrik GmbH)

(Bild: MAICO Elektroapparate-Fabrik GmbH)


Der Trend der heute üblichen, dichten Bauweise, wie es bei Passiv- oder Niedrigenergiehäusern der Fall ist, führt dazu, dass ein ’natürlicher‘ Luftaustausch durch Undichtigkeiten in der Gebäudehülle nicht mehr gegeben ist. Auch die sporadische Fensterlüftung genügt oftmals nicht, um Gerüche, Schadstoffe, Dämpfe und Feuchtigkeit in ausreichendem Maße aus den Wohnräumen abzuführen. Gerade eine dauerhaft zu hohe Raumfeuchte kann einen für Mensch und Gebäudesubstanz gefährlichen Schimmelbefall zur Folge haben. Maico bietet mit der funkbasierten Lüftungslösung Maico smart eine clevere Alternative zu raumweisen und zentralen Lüftungssystemen mit Wärmerückgewinnung. Maico smart eignet sich für den Einsatz in Einfamilienhäusern und Wohnungen mit Wohnflächen bis 140m². Die komplette Wohneinheit wird kontrolliert be- und entlüftet und der regelmäßige Luftwechsel schützt die Bewohner vor einer zu hohen CO2-Konzentration in der Raumluft.

EnOcean-Funktechnologie

Ein oder mehrere funkgesteuerte Ventilatoren sowie eine Funk-Raumluftsteuerung arbeiten bei der Entlüftung zusammen und führen verbrauchte Luft schnell aus Küche, Bad und WC ab. Außenluftdurchlässe ALD von Maico, die sich in den Zulufträumen wie Schlaf-, Wohn- oder Kinderzimmer befinden, sorgen für die nötige Frischluftzufuhr. Eine Ergänzung des Systems mit weiteren Komponenten wie Fensterkontakten oder Funklichtschaltern ist möglich. Die Kommunikation der Maico smart-Komponenten erfolgt ausschließlich per EnOcean-Funktechnologie und läuft gänzlich kabellos ab. Die solarzellenunterstützte Funk-Raumluftsteuerung kann daher beliebig im Raum platziert und flexibel verändert werden, auch Glasflächen sind zur Befestigung nutzbar. Zur Entlüftung werden bei Maico smart wahlweise der Kleinraumventilator ECA 100 ipro RC oder der Einrohrventilator ER 100 RC eingesetzt, RC steht hierbei für Radio Controlled. Das System erfüllt in jedem Fall die DIN 1946-6, kommt der ER 100 RC zum Tragen, kann Maico smart zusätzlich an bestehende Anlagen nach DIN 18017-3 adaptiert werden. Werden mehrere Ventilatoren zur Entlüftung eingesetzt, erfolgt eine Aufteilung in Master- und Slave-Ventilator (führender und geführter Ventilator). Der Master-Ventilator empfängt Befehle von der Funk-Raumluftsteuerung, stellt seinerseits den gewünschten Volumenstrom ein und gibt dann dem Slave-Ventilator vor, welche Leistungsstufe dieser wählen soll. Durch intelligente Kombination der Leistungsstufen der Ventilatoren lassen sich bis zu vier Lüftungsstufen realisieren. So ist eine effiziente, bedarfsorientierte Lüftung möglich und der Energieverbrauch wird minimiert.

Besonders vorteilhaft bei Sanierungen

Aufwändige, schwierige Planungsarbeiten und Berechnungen sind beim Einsatz der neuen funkbasierten Lüftungslösung nicht erforderlich, was Fehler vermeidet sowie Zeit und Kosten einspart. Die Anzahl der Einzelkomponenten ergibt sich einfach und schnell in Abhängigkeit der Wohnfläche. Besonders im Falle einer Sanierung punktet Maico smart mit einem entscheidenden Vorteil: Das Verlegen von Lüftungsrohren entfällt. Die Montage lässt sich also besonders schnell und schmutzfrei abwickeln, was sowohl den Installateur als auch den Bewohner freut. Nach dem Anbringen der Ventilatoren müssen diese lediglich elektrisch angeschlossen und in Betrieb genommen werden.

Lüftungslösung Maico smart:
Bild: MAICO Elektroapparate-Fabrik GmbH Bild: MAICO Elektroapparate-Fabrik GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.