Anzeige

Loytec wird Teil der Delta Electronics Gruppe

Delta Electronics, Inc., ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich leistungsfähiger Lösungen für das Energie- und Wärmemanagement, und Loytec haben am 29. April 2016 gemeinsam bekannt gegeben, dass die hundertprozentige Tochtergesellschaft von Delta Electronics, Delta Electronics International (Singapore) Pte. Ltd., Unternehmensbeteiligungen an der Loy Tec electronics GmbH und Innocontrol Electronics GmbH (im Folgenden genannt Loytec) am 28. April 2016 erworben hat. Die Übernahme wird in zwei Phasen abgewickelt, wobei 85% der Unternehmensanteile von beiden Unternehmen zunächst nach der Unterzeichnung des Vertrages übertragen werden. Die verbleibenden 15% der beiden Firmen wird Delta voraussichtlich in der Zukunft erwerben. Fusions- und Akquisitionsgeschäfte sind Teil der Delta Wachstumsstrategie, wie Yancey Hai, der Chairman der Delta Electronics, erklärt. Die Gebäudeautomation ist ein schnell wachsender Markt mit hohem Potential und ergänzt sich hervorragend mit Deltas Kernkompetenzen und der Unternehmensstrategie für den Umweltschutz. Es wird erwartet, dass dieser Markt eine wesentliche Rolle in Deltas zukünftiger Entwicklung spielen wird. Loytec engagiert sich im Bereich Gebäudeautomation und bietet Integrationslösungen für Gebäudemanagement- und Leitsysteme. Mit großem Interesse sieht Delta nun der weiteren Entwicklung und einer verstärkten globalen Präsenz in der Gebäudeautomationsbranche entgegen. Beide Firmen teilen gemeinsame Wertvorstellungen in puncto Umweltschutz und Energieeffizienz und glauben, dass die Zusammenarbeit dazu beiträgt, ihre Synergien zu maximieren. Delta bietet Lösungen für Energiemanagementsysteme im Gebäude welche zur Verbesserung der Gebäudeperformance sowie der Betriebsabläufe erhebliche Beiträge leisten können. Loytec ist Anbieter von innovativen Gebäudemanagement- und Automationslösungen zur Integration von HLK, Raumautomation, Beleuchtungssteuerung, Sonnenschutz und Energieüberwachung.

www.loytec.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

In großen Projekten ist Strukturierte Verkabelung oft eine grundlegende Anforderung. Das gilt verstärkt auch bei großen Wohnbauten. ‣ weiterlesen