Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lösungen für Bau und Mobilität

Die Walther-Werke zeigen Lösungen, die die Themen E-Mobility und Installation miteinander verbinden. Die Ladesäulen des Unternehmens etwa eignen sich für das ‚Betanken‘ eines oder mehrerer Elektrofahrzeuge bis zu 63A. Die Säulen lassen sich unterschiedlich gestalten und bestücken. Die Gestaltungsoptionen umfassen beispielsweise Corporate-Design-Elemente, die Beleuchtung oder die Integration von Touchscreens verschiedener Größen. Integrierte Lösungen zum Aufladen von Elektroautos, z.B. für Parkhäuser, zeigt das Unternehmen ebenso wie Wallboxen, Ladeleitungen und Sonderlösungen für Test und Simulation. Das Spektrum an Ladesäulen für Elektroautos wird ergänzt durch Ladeschränke aus Edelstahl für Elektrofahrräder, sogenannte Pedelecs. Die Pedelec-Schränke werden an die öffentliche oder kundeneigene Energieversorgung angeschlossen. Im Installationsbereich ermöglichen 63A-Stecker und Kupplungen eine laut Hersteller beschleunigte Konfektion durch eine außen liegende Zugentlastung, die in der Verschraubung der Stecker und Kupplungen integriert ist. Das Produkt ergänzt die aktuelle Designfamilie und verfügt über eine Dichtung im Zwei-Komponenten-Verfahren, sowohl in der IP44- als auch in der IP67-Variante. Außerdem gibt es einen abschließbaren Bajonettring der IP67-Variante. Er verhindert eine unbefugte Stromentnahme, beispielsweise auf Baustellen, sowie ein ungewolltes oder unbefugtes Trennen des Stromkreises. Das Unternehmen erweitert mit der Gehäuseserie Opticon ihre Produktpalette von Stromverteilern für den Außenbereich. Das Untergestell dient dem Kabelabfang. Durch den offenen Boden kann die Zuleitung von vorne statt von unten eingelegt werden. Eine angeschrägte Montageplatte für Steckdosen ermöglicht laut Hersteller guten Steckkomfort und minimiert die Verletzungsgefahr. Das Türschloss des Verteilerkastens verfügt über einen Fallriegel mit zusätzlicher Federarretierung, was die Schließsicherheit des Baustromverteilers erhöhen soll. Wegen einer laut Hersteller robusten und großen Griffmulde lässt sich die Tür auch mit Arbeitshandschuhen öffnen und schließen.

www.walther-werke.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Eine helle Beleuchtung am Zugangs- und Haustürbereich verhindert Stolperfallen, beugt Einbrüchen vor und sorgt somit für mehr Sicherheit und Komfort. Vor der Anbringung von Leuchten an der Gebäudehauswand und -decke gibt es ein paar wesentliche Punkte zu beachten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue PIR Netzwerkkamera V3 vereint Bewegungsmelder und Überwachungskamera: Mit dem Gerät von Lupus-Electronics werden Bewegungen am Gebäude direkt erkannt, per Mini-Snapshot-Kamera aufgezeichnet und an die entsprechende App weitergeleitet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Sensormodul LCN-UPS24 bindet Sensoren, Aktoren oder Taster über einen I- oder P-Anschluss in den LCN-Bus ein, wo Leistungsausgänge mit Netzspannung nicht benötigt werden oder aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt sind. Im Gegensatz zum LCN-UPS wird es statt mit Netzspannung mit 24V betrieben, so dass es keine elektromagnetische Abstrahlung hat. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Zeitalter der Digitalisierung und des IIoTs werden geschlossene Systeme durch offene, frei programmierbare Edge-Computing-Plattformen ersetzt. Zunehmend attraktiv sind hierfür Lösungen auf Basis des Raspberry-Pi Ökosystems, das aus einem gemeinnützigen Projekt der gleichnamigen Foundation heraus entstanden ist. STV Electronic hat diese Prozessortechnologie in einen multifunktionalen und schaltschranktauglichen Hutschienen-PC gepackt, der selbst in Unterputz-Kleinverteilerkästen passt und sich damit gut für die Gebäudeautomatisierung eignet.‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Instandhaltung, Erweiterung, aber auch bei der Neuinstallation von Netzwerk-Verkabelungen kann es vorkommen, dass ein Kabel einfach etwas zu kurz ist. Dann ist eine intelligente, flexible und kosteneffiziente Lösung für eine Verlängerung gefragt. Denn der Austausch der gesamten Leitungslänge verursacht zusätzliche Arbeit und Kosten, wobei bestimmte örtliche Gegebenheiten dies unter Umständen gar nicht zulassen.‣ weiterlesen

Hager baut sein Lösungsangebot an Produkten mit der schnellen Quickconnect-Anschlusstechnik weiter aus. Die praktische Federklemmtechnik ersetzt aufwändiges Schrauben und spart im Vergleich zum Anschluss mit Schraubklemmen bis zu 40 Prozent Montagezeit. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige