Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lösungen für alle Bereiche der Photovoltaik

Die SMA Solar Technology AG zeigt auf der diesjährigen Intersolar Europe Lösungen für alle Anwendungsbereiche der Photovoltaik: Vom ganzheitlichen, intelligenten Energiemanagement für Privathaushalte mit dem SMA Smart Home über die SMA Fuel Save Solution für eine wirtschaftliche Stromversorgung industrieller Verbraucher in sonnenreichen Gebieten bis zu schlüsselfertigen Systemlösungen für PV-Kraftwerke. Besuchern des Messestandes gewährt SMA außerdem einen Ausblick auf die neue Generation der Zentral-Wechselrichter, die 2014 in den Markt eingeführt wird. Mit dem SMA Smart Home bietet das Unternehmen ein Systemkonzept, das auf Basis von PV-Erzeugungs- und Verbrauchsprognosen Haushaltsgeräte intelligent steuert und damit den Eigenverbrauch von Solarstrom erheblich steigert. Neben dem weiterentwickelten Sunny Home Manager als zentralem Bestandteil des SMA Smart Home zeigt SMA auf der Intersolar umfangreiche Speicherlösungen für unterschiedliche Anforderungen. Auf die Intelligenz im System kommt es auch bei PV-Diesel-Hybridanwendungen an. Die SMA Fuel Save Solution sorgt hier durch die bedarfsgerechte Regelung der PV-Einspeisung für kürzere Diesellaufzeiten und einen deutlich reduzierten Kraftstoffverbrauch. In diesem Kontext wird SMA den Messebesuchern auch erfolgreiche Leuchtturmprojekte vorstellen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der 1. Januar 2021 ist der Stichtag für das Ende der EEG-Förderung für die ersten PV Anlagen. Mit der neuen Fachinformation ‚Post EEG Anlagen‘ bietet die Initiative Elektro+ eine erste Orientierungshilfe für den Weiterbetrieb der Anlagen an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die zu Jahresbeginn deutlich verbesserten Förderkonditionen für Solarwärme-Anlagen im Rahmen des neu aufgelegten Marktanreizprogramms (MAP) greifen. Im ersten Halbjahr 2020 sind über 200% mehr Solarthermie-Förderanträge gestellt worden als im Vorjahr. Dies geht aus jetzt vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) veröffentlichten Zahlen hervor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Hersteller von Elektrizitätszähler EMH Metering weist auf einen wichtigen Termin hin: Im November 2020 gilt eine neue Sicherheitsnorm für neu gebaute Industrie- und RLM-Zähler, also Zähler, die nicht der Measurement Instruments Directive (MID) unterliegen. ‣ weiterlesen

Der Anteil der Erneuerbaren Energien auf dem deutschen Strommarkt ist im ersten Halbjahr 2020 deutlich angestiegen. Rund 8% mehr als im gleichen Zeitraum des letzten Jahres und damit rund 50% betrug der Anteil der Erneuerbaren Energien im deutschen Strommix, zeigen Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat). ‣ weiterlesen

Der Anteil der Erneuerbaren Energien auf dem deutschen Strommarkt ist im ersten Halbjahr 2020 deutlich angestiegen. Rund 8% mehr und damit rund 50% betrug der Anteil im deutschen Strommix. ‣ weiterlesen

Digitale Innovationen schaffen neue Möglichkeiten für das Energiemanagement der Zukunft. Der Trend geht in Richtung Smart Metering und Automated Meter Reading (AMR). Grund hierfür sind auch zwei regulatorische Treiber: das Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) und die EU Energieeffizienz-Richtlinie (EED). Es profitieren Ablesedienste, Vermieter und Mieter. Ein Branchen-Update von Volker Eck, Geschäftsführer vom Erfurter Messgerätehersteller und Systemanbieter QUNDIS.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige