Anzeige

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Vom ‚Schlitzeklopfer‘ zum Problemlöser

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Marktbedingungen im Elektrohandwerk haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Ein wichtiger Aspekt, der dazu beiträgt, ist die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung. Das Innovationstempo in der Gebäudetechnik befindet sich auf der Überholspur. Parallel zur technischen Entwicklung hat sich auch das Tätigkeitsfeld des modernen E-Handwerks in der Vergangenheit stark gewandelt. Das Image des ‚Schlitzeklopfers‘ hat jahrelang das Berufsbild geprägt. Heute sind die Anforderungen enorm gestiegen. Ein erfolgreicher Elektroinstallateur muss in der Lage sein, seine Kunden kompetent über aktuelle Produkte und Technologien zu beraten. Aber wie begegnet man als traditionell geprägter Elektrobetrieb diesen stark veränderten Voraussetzungen. Zum einen sind mittlerweile Kenntnisse im Bereich anderer Gewerke wie z.B. Sicherheitstechnik, eneuerbare Energien, Netzwerk- oder Antennentechnik zwingend erforderlich für den Erfolg. Zum anderen ist es heute notwendig, das ’stiefmütterlich‘ behandelte Thema Marketing anzugehen. Allein das Wissen über neue Technologien bringt noch keine Aufträge. Heutzutage ist es mehr den je wichtig, sich und seine Dienstleistung gut zu verkaufen. An Unterstützung aus der Industrie mangelt es nicht. Alle Anbieter von Gebäudesystemtechnik haben mittlerweile umfangreiche Verkaufshilfen und Informationsmedien und -materialien unterschiedlichster Art im Programm. Die Palette reicht von Erklärvideos über Apps für Tablet oder/und Smartphone bis hin zu Broschüren und Seminaren. Auch in der vorliegenden Ausgabe können Sie über diese Thematik lesen: In diesem Herbst bietet Hager dem Elektrohandwerk mit der Initiative ‚das intelligente zuhause‘ Unterstützung (S.83). Zum Thema Überspannungsschutz ist der Fachmann bei Phoenix Contact gut aufgehoben (S.86). Zum Januar 2015 eröffnet das ‚Trainingszentrum für Hausautomatisierung und Bustechnik NRW‘ (S.103). Nutzen Sie das große Angebot der Verkaufshilfen und werden zum Sicherheitsexperte, Energieberatern und Problemlöser!

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Homematic IP nutzt nicht nur Verschlüsselungsstandards, sondern bietet auch eine sichere Kommunikation auf allen Kanälen, wie das Institut AV-Test bestätigt hat.‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem mittlerweile achten Homematic User-Treffen kamen vom 05. bis 07. April in Kassel erstmalig über 550 Teilnehmer zusammen. Viele der Besucher haben in ihren smarten Eigenheimen bis zu 100 Geräte verbaut, einige sogar mehr. Insbesondere die verschiedenen Spezialworkshops und -vorträge, in denen unterschiedliche Facetten eines intelligenten Zuhauses beleuchtet wurden, fanden reichlich Anklang bei den Usern.‣ weiterlesen

Die Anga Com ist eine der führenden Business-Plattformen für Breitband- und Inhalteanbieter in Europa. Nächster Termin ist der 4. bis 6. Juni 2019 in Köln. Mit 21.700 Teilnehmern und 500 Ausstellern hat die vergangene Anga Com mit neuen Bestwerten abgeschlossen.‣ weiterlesen

Vom 26. bis 27. Juni lädt die SicherheitsExpo 2019 nach München ein. Zu der Fachmesse für Sicherheitstechnik in öffentlichen Einrichtungen, Firmen und privaten Haushalten werden rund 200 ausstellende Unternehmen erwartet. Die Messe findet in zwei Messehallen des MOC München statt.‣ weiterlesen

Das konjunkturelle Hoch in den E-Handwerken hält weiter an. Das geht aus der aktuellen Frühjahrsumfrage des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) hervor.‣ weiterlesen

Immer mehr Geräte und Anlagen sind im IoT vernetzt. Das bringt Firmen überwiegend Vorteile, sagen 69% der Entscheider mittelständischer Unternehmen. Das zeigen Ergebnisse einer Befragung von 541 Entscheidern, die der Eco - Verband der Internetwirtschaft e. V. anlässlich der Hannover Messe veröffentlicht hat.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige