Anzeige
Anzeige

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Vom ‚Schlitzeklopfer‘ zum Problemlöser

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Marktbedingungen im Elektrohandwerk haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Ein wichtiger Aspekt, der dazu beiträgt, ist die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung. Das Innovationstempo in der Gebäudetechnik befindet sich auf der Überholspur. Parallel zur technischen Entwicklung hat sich auch das Tätigkeitsfeld des modernen E-Handwerks in der Vergangenheit stark gewandelt. Das Image des ‚Schlitzeklopfers‘ hat jahrelang das Berufsbild geprägt. Heute sind die Anforderungen enorm gestiegen. Ein erfolgreicher Elektroinstallateur muss in der Lage sein, seine Kunden kompetent über aktuelle Produkte und Technologien zu beraten. Aber wie begegnet man als traditionell geprägter Elektrobetrieb diesen stark veränderten Voraussetzungen. Zum einen sind mittlerweile Kenntnisse im Bereich anderer Gewerke wie z.B. Sicherheitstechnik, eneuerbare Energien, Netzwerk- oder Antennentechnik zwingend erforderlich für den Erfolg. Zum anderen ist es heute notwendig, das ’stiefmütterlich‘ behandelte Thema Marketing anzugehen. Allein das Wissen über neue Technologien bringt noch keine Aufträge. Heutzutage ist es mehr den je wichtig, sich und seine Dienstleistung gut zu verkaufen. An Unterstützung aus der Industrie mangelt es nicht. Alle Anbieter von Gebäudesystemtechnik haben mittlerweile umfangreiche Verkaufshilfen und Informationsmedien und -materialien unterschiedlichster Art im Programm. Die Palette reicht von Erklärvideos über Apps für Tablet oder/und Smartphone bis hin zu Broschüren und Seminaren. Auch in der vorliegenden Ausgabe können Sie über diese Thematik lesen: In diesem Herbst bietet Hager dem Elektrohandwerk mit der Initiative ‚das intelligente zuhause‘ Unterstützung (S.83). Zum Thema Überspannungsschutz ist der Fachmann bei Phoenix Contact gut aufgehoben (S.86). Zum Januar 2015 eröffnet das ‚Trainingszentrum für Hausautomatisierung und Bustechnik NRW‘ (S.103). Nutzen Sie das große Angebot der Verkaufshilfen und werden zum Sicherheitsexperte, Energieberatern und Problemlöser!

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

Anzeige

CES stellt ein neues RFID-Möbelschloss vor. Der elektronische Schrankverschluss mit Schließhebel oder Vierkantstift ist batteriebetrieben und benötigt daher keine Kabel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Sicherheitssystem Alarm Connect von Gira ist ein Funk-Alarmsystem für viele Lebensbereiche. Es bietet Schutzfunktionen gegen Einbruch und Diebstahl, Sicherheit für die Bewohner im Falle eines Brandes, Hilfe für ältere Personen in einer Notlage und es warnt vor technischen Pannen im Gebäude und generell bei unvorhergesehenen Gefahrenlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

eNet Smart Home zur kabellosen Vernetzung und Steuerung der Haustechnik von Gira eignet sich für die Renovierung oder zur Nachrüstung. Steuern lässt sich das System mobil per App, Handsender oder Funk-Wandsender. Letztere hat das Unternehmen mit dem Release 2.3 um eine 1-fach-Wippe erweitert, um für Nutzer eine präzisere Bedienung sicherzustellen. Außerdem ist die Smart-Home-Lösung jetzt auch mit Conrad Connect verknüpft.‣ weiterlesen

In vielen Häusern und Wohnungen sind konventionelle Stromstoßschalter verbaut, um Lampen von mehreren Stellen aus zu schalten. Der neue Schaltaktor für die Hutschienenmontage – 1-fach von Homematic IP (HmIP-DRSI1) ermöglicht bei Stromstoßschaltern sowie bei Treppenlicht-Zeitschaltern eine Smart-Home-Nachrüstung. ‣ weiterlesen

Während in Büros in Deutschland eine Beleuchtungsstärke von mindestens 500Lux vorgeschrieben ist, sind es zu Hause oft nur 100-200Lux. Mit der App Lux-O-Meter will Ledvance Arbeitnehmern dabei helfen, auch ohne teure Messgeräte zu prüfen, ob die Beleuchtungsstärke am heimischen Arbeitsplatz ausreichend ist. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige