Anzeige
Anzeige

Lichttechnik im Fokus

in der dunklen Jahreszeit wird die Verweildauer der Menschen unter künstlichem Licht wieder länger. Dementsprechend rückt das Thema Lichttechnik mehr in den Vordergrund und in das Bewusstsein der Leute. Auch die vorliegende Ausgabe befasst sich in umfänglicher Weise mit diesem Thema. Vorherrschend sind hier Beleuchtungslösungen mit LED. Die Technologie verspricht Vorteile sowohl in technischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht. In puncto Energieeffizienz werden mit Leuchtdioden die größten Gewinne in Zweckgebäuden erzielt – die Amortisierungszeiten bei einer Umrüstung der Beleuchtung auf LED sind hier wesentlich kürzer als im Wohnbereich. Beispielsweise in Büros, wo eine bestimmte Beleuchtungsstärke vorgeschrieben ist, kann mit LEDs in Kombination mit einem Helligkeitssensor stufenlos gedimmt und das Tageslicht auf die geforderte Beleuchtungsstärke ergänzt werden. Des Weiteren sorgen Präsenzmelder dafür, dass das Licht nur dann brennt, wenn es notwendig ist, sprich: wenn sich eine Person im Raum befindet. Bei den Präsenzmeldern gibt es für bestimmte Erfassungsaufgaben auch speziell geeignete Technologien. So sind z.B. Infrarot-Geräte in der Lage, schon kleinste Bewegungen, wie z.B. das Tippen auf einer Tastatur, zu erfassen – diese finden besonders in Räumen mit sitzender Tätigkeit Anwendung. Dann gibt es Hochfrequenzsensoren, die Bewegungen unabhängig von der Umgebungstemperatur registrieren und mit doppelter Richtungs-Charakteristik ausgestattet sind. Aufgrund der materialdurchdringenden Erfassungseigenschaften der HF-Technologie ist es möglich, diese Produkte hinter einer abgehängten Decke anzubringen. Ihr Einsatzgebiet sind Flure und Gänge. Ich könnte noch unzählige Beispiele nennen, doch lesen Sie selbst: Ab Seite 59 können Sie sich rund um das Thema ‚Lichttechnik‘ informieren. Es gibt sowohl interessante Referenzberichte als auch spannende Technologie-Beiträge sowie ein informatives Interview zum Schwerpunkt. Die Anwendungsbereiche gehen von Arbeitsplatzbeleuchtung bis zu Lösungen für den Wohnbereich.

Viele Spaß beim Lesen

Ihr Henning Schulz

hschulz@gebaeudedigtal.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Thema Heizung und insbesondere die damit verbundenen Kosten sorgen selten für Begeisterung unter Mietern und Eigentümern. Ändern kann sich das durch die Integration der Heizungsanlage in eine intelligente Gebäudesteuerung. So lassen sich im Smart Home nicht nur Kosten senken, auch die Steuerung des gesamten Heizkreislaufes wird durch die digitale Technik vereinfacht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Saia Burgess Controls (SBC) präsentiert mit dem PCD Supervisor eine skalierbare Scada-Lösung für Gebäude und Infrastrukturanlagen. Mit der Softwareplattform lassen sich einfache HLK-Raumregelungen ebenso steuern wie unternehmensweite Leitstationen von größeren Gebäudekomplexen und Multisite-Anlagen. Die Handhabung und Integration von Fremdsystemen wie Strom- und Wasserzählern, Alarmsystemen oder Energieversorgungssystemen ist durch offene Kommunikationsstandards besonders einfach. Der Supervisor biete dadurch ein effizientes Anlagenmanagement. ‣ weiterlesen

Die Fachhochschule Salzburg hat das Nützliche mit dem Spannenden verbunden. In einem Projekt mit FH-Studierenden und dem Kooperationspartner Copa-Data wird mit der HMI/Scada-Software Zenon einerseits das Gebäude der FH immer smarter, andererseits werden Daten für Forschungsprojekte gewonnen: Gebäudeleittechnik als Zukunftsprojekt.‣ weiterlesen

Die Stromversorgung KNX-20E stellt den Start für eine Produktreihe an KNX-Systemkomponenten von Emtron Electronic dar, die weitere Anbindungen z.B. die bekannten Produkte aus der Lichttechnik, an KNX erlaubt.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Gewinner des Intersolar Award 2018 werden am 20. Juni 2018 während der Intersolar Europe, der Fachmesse für die Solarwirtschaft, auf dem ‚The smarter E‘-Forum in Halle B2, Stand B2.570 bekanntgegeben. ‣ weiterlesen

Kaco New Energy stellt auf der Intersolar Europe 2018 in München vom 20. bis 22. Juni Neuheiten am Stand 230 in Halle B3 vor. Mit dem Stringwechselrichter Blueplanet 125 TL3 für 1500V-Module und der Systemlösung CPSS hat das Unternehmen die Wirtschaftlichkeit von Solarkraftwerken im Blick. Der Blueplanet 125 TL3 ist der erste Wechselrichter der für 1.500V-Module ausgelegt ist. Er ist außerdem der erste Wechselrichter, der konsequent auf Halbleiter aus Siliziumkarbid (SiC) setzt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige