Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lichtleiterstäbe

Die Mentor GmbH & Co. präsentiert die M-Tubes Lichtleiterstäbe im Segment der LED-Leuchten. Die Produkte sind konstruiert für eine gleichmäßige Ausleuchtung großer Flächen sowie für Effekt- und Objektbeleuchtung. Die M-Tubes bestehen aus einem LED-Gehäuse, in dem mittels einer Spannhülse der Lichtleiterstab eingeklemmt wird. Abhängig von der Länge des Lichtleiters ist eine Lichteinkopplung von beiden Seiten notwendig, wobei jedes der beiden Gehäuse mit lediglich einer SMD LED bestückt ist. Bei einem Lichtleiterstab in einer Länge von bis zu 1m ist eine Lichteinkopplung von nur einer Seite für eine optimale Lichtausbeute ausreichend. Die Entwicklung dieser Beleuchtungstechnik leistet so einen Beitrag zum ökologischen Umgang mit Ressourcen und senkt die Energiekosten des Betreibers. Die Konstruktion des LED-Gehäuses lässt sowohl eine Klebe- als auch eine Schraubbe­fes­tigung der Lichtleiterstäbe zu und bietet so Flexibilität in der Montage. Die vier gängigen, erhältlichen Durchmesser zwischen 5mm und 10mm erlauben ein exaktes Anpassen an die zu beleuchtenden Szenarien, und der flexible Lichtleiter ermöglicht individuelle Linienführungen. Mögliche Einsatzbereiche finden die aus UL94-gelistetem, glasklarem PMMA extrudierten Lichtleiter im Messe- und Ladenbau sowie in der Objekt- und Hintergrundbeleuchtung, z.B. in Hinweistafeln oder als Lichtvorhang. Durch geringe Wärmeentwicklung und Stromverbrauch der verwendeten SMD LEDs kann die Bereitstellung der Versorgungsspannung auch durch Batterien erfolgen. Bedingt durch die Länge der LED-Gehäuse von 36,5mm bei einem Durchmesser von 17mm eignen sich die M-Tubes ebenfalls zu einer luxuriösen, indirekten Ambiente-Beleuchtung in Möbeln und als Werkzeug zur Unfallverhütung durch die Illumination von Treppenstufen in öffentlich zugänglichen Gebäuden sowie u.a. in Kartentaschen und Zierblenden im Automotive-Bereich. Verbunden mit einer Ansteuerung stellen sie durch Nutzung von RGB LEDs alle Farben auf dem Lichtleiter dar, was eine designorientierte Beleuchtung von Objekten erleichtert. Der Übergang zwischen den Farben geschieht dabei stufenlos.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die neue PIR Netzwerkkamera V3 vereint Bewegungsmelder und Überwachungskamera: Mit dem Gerät von Lupus-Electronics werden Bewegungen am Gebäude direkt erkannt, per Mini-Snapshot-Kamera aufgezeichnet und an die entsprechende App weitergeleitet. ‣ weiterlesen

Das Sensormodul LCN-UPS24 bindet Sensoren, Aktoren oder Taster über einen I- oder P-Anschluss in den LCN-Bus ein, wo Leistungsausgänge mit Netzspannung nicht benötigt werden oder aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt sind. Im Gegensatz zum LCN-UPS wird es statt mit Netzspannung mit 24V betrieben, so dass es keine elektromagnetische Abstrahlung hat. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hager baut sein Lösungsangebot an Produkten mit der schnellen Quickconnect-Anschlusstechnik weiter aus. Die praktische Federklemmtechnik ersetzt aufwändiges Schrauben und spart im Vergleich zum Anschluss mit Schraubklemmen bis zu 40 Prozent Montagezeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dank Energy Harvesting, der Energiegewinnung aus Bewegung, Licht und Temperaturunterschieden, arbeiten die Produkte von EnOcean energieautark und sind daher wartungsfrei und flexibel dort einsetzbar, wo Daten benötigt werden. Die neue Multisensorfamilie STM 550 vereint nun Temperatur-, Feuchte-, Beleuchtungs-, Beschleunigungs- und Magnetkontaktsensoren in einem kleinen Gehäuse. Der Multisensor ist sowohl für den EnOcean-Funkstandard als auch für Bluetooth-Systeme verfügbar. ‣ weiterlesen

Ledvance erweitert sein Angebot an LED-Strip-Systemen und deckt damit eine größere Bandbreite professioneller Beleuchtungsaufgaben ab. Das System mit dynamischen LED-Strips gibt es nun auch als RGBW- und RGB-Versionen. ‣ weiterlesen

Mit den BMS-Präsenzmeldern der Serie Compact präsentiert Esylux Lösungen zur intelligenten Lichtsteuerung nach Dali-2. Im Betrieb dienen sie als Eingabegeräte und senden die Ergebnisse ihrer Bewegungs- und Lichtsensorik sowie von Befehlen konventioneller Taster an die Steuerung der Dali-Anlage. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige