Anzeige
Anzeige

Leuchten der Zukunft:

Intelligentere Konnektivität

Die zunehmende Beliebtheit der Festkörper-Beleuchtungstechnologie erfordert eine schnelle, jedoch effiziente Entwicklung und Einführung von Leuchten mit LED-Arrays. Hersteller beschleunigen die Produktion, um die Nachfrage der Verbraucher decken zu können. Sie suchen nach Möglichkeiten, die Montagezeiten zu verkürzen und ihre Produkte schneller in die Regale zu bringen.

Lumawise LED-Halter von TE Connectivity erfüllen die vier wichtigsten Anforderungen: Lötfreie Verbindungen, korrekte thermische Niederhaltekräfte, Befestigungen für sekundäre Optik und einfacher Einbau der COB-LEDs in das Beleuchtungssystem. (Bild: TE Connectivity)

Lumawise LED-Halter von TE Connectivity erfüllen die vier wichtigsten Anforderungen: Lötfreie Verbindungen, korrekte thermische Niederhaltekräfte, Befestigungen für sekundäre Optik und einfacher Einbau der COB-LEDs in das Beleuchtungssystem. (Bild: TE Connectivity)


Deshalb geht es den Vertretern der Festkörper-Beleuchtungsindustrie vor allem um Effizienz und Leistung. Fachleute der Branche suchen nach kostengünstigen Materialien, die sie in ihren Lichtquellen verwenden können, um die Leistungsfähigkeit der Produkte zu steigern. Alle halten Ausschau nach Produkten, die mehr Effizienz in Hinblick auf Integration, Leistung, Energieverbrauch und Design versprechen. Die Branche steht unter dem Druck der Verbraucher, die mehr LED-Beleuchtungsoptionen, langlebige Leuchten und niedrigere Preise fordern.

COB-LED (Chip-on-Board)

Mit der COB-LED (Chip-on-Board) hielt eines der innovativsten Produkte Einzug in die Beleuchtungsindustrie. COB-LEDs erzielten eine hohe Leistung und eine homogene Lichtverteilung durch Leuchtdioden-Chips auf einer kleinen Platine. Diese neue Technologie bot den Designern flexiblere Gestaltungsmöglichkeiten und lieferte die Ausgangsbasis für die Entwicklung kostengünstiger Lösungen. Im Laufe der Jahre hat die COB-LED enorm an Popularität gewonnen. Vor allem deshalb, weil sie eine der leistungsstärksten und vielseitigsten auf dem Markt angebotenen Lichtquellen ist. LEDs haben dieselbe, wenn nicht sogar eine längere Lebensdauer als der Leuchtkörper. Die durchschnittliche Lebensdauer einer LED beträgt, je nach Auslastung, zwischen fünf und 20 Jahren. Damit liegt sie deutlich über der Haltbarkeit von Glühbirnen oder Kompaktleuchtstoffröhren. Leuchtenhersteller können nun Beleuchtungslösungen mit Lichtquellen anbieten, die dieselbe Lebensdauer haben wie die Lampe selbst. Hersteller, die bestrebt sind, auf die Nachfrage der Konsumenten einzugehen und bestmögliche Produkte auf den Markt zu bringen, suchen laufend nach neuen Möglichkeiten, LED-Lichtquellen in ihre Leuchten einzubauen. Bei dem herkömmlichen Verfahren musste ein Draht an eine COB-LED gelötet werden. Diese Lötarbeiten mussten von einem qualifizierten Fachmann ausgeführt werden, der sorgfältig darauf achtete, die COB-LED nicht zu überhitzen und dadurch möglicherweise zu beschädigen.

Lötfreie LED-Halter

Dieses Handlöten und das damit verbundene Risiko einer LED-Beschädigung sowie die langen Montagezeiten entfielen mit der Entwicklung des lötfreien LED-Halters. Diesem lötfreien Halter verdanken die Hersteller, dass ihre Montageprozesse effizienter, schneller und qualitativ zuverlässiger wurden. TE Connectivity hat unlängst eine innovative Produktreihe entwickelt, die gezielt auf die von Leuchtenherstellern angestrebten effizienteren, vereinfachten und kostengünstigen LED-Einbaulösungen eingeht. Lumawise LED-Halter erfüllen die vier wichtigsten Anforderungen: Lötfreie Verbindungen, korrekte thermische Niederhaltekräfte, Befestigungen für sekundäre Optik und einfacher Einbau der COB-LEDs in das Beleuchtungssystem. Einer der zeitaufwändigsten Schritte bei der Herstellung ist, nach dem Löten, die Montage. Bevor die LEDs eingebaut werden können, müssen Drähte und Löcher exakt ausgerichtet werden. Bei den Lumawise-Haltern wird die elektrische Verbindung über Kontakte hergestellt, die die Kontaktflächen der COB-LED berühren. Sobald der Kontakt hergestellt worden ist, lassen sich die Drähte mühelos in die Steckschlitze schieben. Lumawise-Halter sorgen für zuverlässigere Qualität und vereinfachen den Herstellungsprozess durch lötfreie und integrierte Einsteck-Leiteranschlüsse, sodass Beschädigungen von LEDs weitgehend vermieden werden können. Darüber hinaus bieten Lumawise-Produkte den Herstellern die marktweit breiteste Auswahl und wurden gezielt auf die Anforderungen von Partnern und Optik-Herstellern abgestimmt.

Leuchten der Zukunft:
Bild: TE Connectivity Bild: TE Connectivity


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In der Lichtindustrie hat sich mit der Einführung der LED-Beleuchtung ein bedeutender Technologiewandel vollzogen, mit völlig neuen Möglichkeiten der Lichtgestaltung. Vernetzte Lichtlösungen lassen sich nun exakt auf die Verhältnisse vor Ort bzw. den Nutzer abstimmen – der Mensch steht im Mittelpunkt (Human Centric Lighting, kurz: HCL). In einem bestimmten Umfeld – ob Büro, Schule und Bildung, Industrie, Shop und Retail, Krankenhaus und Pflege oder Zuhause – werden die individuellen Bedürfnisse des Menschen berücksichtigt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei Modernisierungen sollen Haus oder Wohnung nicht nur schöner werden, sondern auch technisch ein Upgrade erhalten. Nicht immer bedeutet das aber, dass direkt ein vernetztes Smart Home mit allen Gewerken im Haus gewünscht ist. Oft ist eine moderne, konventionelle Installation nach wie vor die richtige Lösung – mehr als ‚Licht an, Licht aus‘ sollte diese dann aber natürlich schon können. ‣ weiterlesen

„Gutes Licht fällt nicht vom Himmel“, ist Jörg Stangl vom Gerhardt Bauzentrum in Butzbach überzeugt. Man müsse sich kompetent beraten lassen und intensiv mit der Planung einer Beleuchtungsanlage auseinandersetzen, um am Ende zu einem überzeugenden Ergebnis zu kommen. ‣ weiterlesen

‚Smart Lighting‘ heißt das Konzept, das der Glasfaserpionier Microsens verfolgt und so neben der Gebäudeleittechnik auch die Beleuchtung vollständig in die IT-Infrastruktur moderner Gebäude integriert. Mit den Smart Building Solutions setzt das Unternehmen aus Hamm neue Akzente in Sachen Effizienz, Usability und vor allem Sicherheit. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean wird naturgemäß kabel- und batterielose Funklösungen für die LED-Beleuchtungssteuerung präsentieren. Die batterielosen Easyfit-Wandschalter für Bluetooth-Beleuchtungssysteme ermöglichen die Entwicklung wartungsfreier, gebrauchsfertiger LED-Beleuchtungsanwendungen auf Basis der Energy-Harvesting-Technologie. ‣ weiterlesen

Immer mehr Städte in aller Welt setzen auf LED-Straßenlaternen. Sie beginnen zu erkennen, dass eine moderne Straßenbeleuchtung mehr kann als nur Energie sparen. Sie eröffnen Smart Cities einige Möglichkeiten um eine sichere Umgebung zu schaffen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige