Anzeige
Anzeige

Leistungs- und Energie-Recorder für Feldeins?tze

Der Spezialist für tragbare elektrische Messger?te vervollst?ndigt unter der Marke Chauvin Arnoux seine Serie von PEL Leistungs- und Energie-Recordern mit dem neuen Ger?t für Energie-Audits und punktuelle Messungen an Netzen. Der Recorder PEL 105 ist einfach zu benutzen und verf?gt über ein sto?festes, UV-best?ndiges und für extreme Temperaturen geeignetes Geh?use in Schutzart IP67. Er l?sst sich z.B.

 (Bild: Chauvin Arnoux GmbH)

(Bild: Chauvin Arnoux GmbH)

leicht im Freien an Leitungsmasten installieren. Mit seiner Messkategorie 1.000V CAT IV erlaubt der Recorder Messungen an allen Niederspannungsnetzen, auch für die Neutralleiter-Erde-Spannung und den Neutralleiterstrom. Das Ger?t versorgt sich selbst mit Strom durch seine bis zu 1.000V zugelassenen Eing?nge. Der PEL 105 verf?gt über f?nf Spannungseing?nge und vier Stromeing?nge. Die zahlreichen verf?gbaren Stromwandlern werden beim Anschluss automatisch erkannt. Der PEL 105 ist für Feldeins?tze an teilweise schwer zug?nglichen Orten gedacht. Daher lassen sich die Messwerte und die gespeicherten Daten über USB, SD-Karte, Ethernet, WiFi oder Bluetooth problemlos in PCs oder Tablet-Computer übernehmen. Mit dem PEL 105 lassen sich Leistungen (W, var, VA) und Energien (kWh, kvarh, kVAh) messen, aufzeichnen und analysieren. Gleichzeitig erfasst er den Leistungsfaktor PF und den Verschiebungsfaktor DPF. Für eine Steigerung der Energieeffizienz nach ISO50001 oder die Durchf?hrung von vorschriftsm??igen Energie-Audits wird der PEL einfach an die verschiedenen Energie-Abg?nge angeschlossen und ermöglicht so ohne Betriebsunterbrechung die Erfassung des Anteils der einzelnen Stromkreise am Gesamtverbrauch, sowie die Erstellung von Lastprofilen der Anlage.

www.chauvin-arnoux.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens Smart Infrastructure stellt das neue Thermostatsortiment RDG200 vor. Es umfasst zwei Varianten von digitalen Thermostaten zur Temperatur- sowie Feuchtigkeitsregelung mit erweiterter KNX-Kommunikation für die Integration in Gebäudemanagementsysteme. ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify erweitert sein Philips Hue-Portfolio um zwei Außenleuchten zur individuellen Gestaltung von Garten, Terrasse und Balkon sowie um ein neues Wandschalter Modul, das vorhandene Lichtschalter smart macht, und einen neu gestalteten Dimmschalter.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Für umfangreichere, großflächige und/oder untergliederte ELA-Beschallungsanwendungen hat Monacor die neuen Zonen-Mischverstärker PA-6010Z und PA-6020Z entwickelt. Aus der Gerätebezeichnung wird schon ersichtlich, dass der PA-6010Z für bis zu 10 Zonen, der PA-6020Z für bis zu 20 Lautsprecherlinien ausgelegt ist. ‣ weiterlesen

Anzeige

LWL-Sachsenkabel ergänzt das Portfolio mehrfaserbasierter Verkabelungssysteme durch konfektionierte Kabelstrecken mit MDC-Steckverbindern (Miniature Duplex Connector) von US Conec. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Produkt CombiNorm-Control bietet Bopla ein Tragschienengehäuse an, dessen Formfaktor der Norm DIN43880 für Installationseinbaugeräte entspricht. Geräte dieser Bauform werden unter anderem in der Gebäudeinstallation wie Installationskleinverteilern und Zählerkästen in Wohngebäuden benötigt. ‣ weiterlesen

Das neue LED-Panel überzeugt mit technischen Features wie der modularen, extrem flachen Bauweise, einer Hintergrundbeleuchtung, kundenindividuell zugeschnittenen Formaten und einem attraktiven Design. Die Leuchte wurde von der Deutschen Lichtmiete in Zusammenarbeit mit ihrem Kooperationspartner Nichia entwickelt und ersetzt die 2. Generation. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige