Leistungs- und Energie-Recorder für Feldeins?tze

Der Spezialist für tragbare elektrische Messger?te vervollst?ndigt unter der Marke Chauvin Arnoux seine Serie von PEL Leistungs- und Energie-Recordern mit dem neuen Ger?t für Energie-Audits und punktuelle Messungen an Netzen. Der Recorder PEL 105 ist einfach zu benutzen und verf?gt über ein sto?festes, UV-best?ndiges und für extreme Temperaturen geeignetes Geh?use in Schutzart IP67. Er l?sst sich z.B.

 (Bild: Chauvin Arnoux GmbH)

(Bild: Chauvin Arnoux GmbH)

leicht im Freien an Leitungsmasten installieren. Mit seiner Messkategorie 1.000V CAT IV erlaubt der Recorder Messungen an allen Niederspannungsnetzen, auch für die Neutralleiter-Erde-Spannung und den Neutralleiterstrom. Das Ger?t versorgt sich selbst mit Strom durch seine bis zu 1.000V zugelassenen Eing?nge. Der PEL 105 verf?gt über f?nf Spannungseing?nge und vier Stromeing?nge. Die zahlreichen verf?gbaren Stromwandlern werden beim Anschluss automatisch erkannt. Der PEL 105 ist für Feldeins?tze an teilweise schwer zug?nglichen Orten gedacht. Daher lassen sich die Messwerte und die gespeicherten Daten über USB, SD-Karte, Ethernet, WiFi oder Bluetooth problemlos in PCs oder Tablet-Computer übernehmen. Mit dem PEL 105 lassen sich Leistungen (W, var, VA) und Energien (kWh, kvarh, kVAh) messen, aufzeichnen und analysieren. Gleichzeitig erfasst er den Leistungsfaktor PF und den Verschiebungsfaktor DPF. Für eine Steigerung der Energieeffizienz nach ISO50001 oder die Durchf?hrung von vorschriftsm??igen Energie-Audits wird der PEL einfach an die verschiedenen Energie-Abg?nge angeschlossen und ermöglicht so ohne Betriebsunterbrechung die Erfassung des Anteils der einzelnen Stromkreise am Gesamtverbrauch, sowie die Erstellung von Lastprofilen der Anlage.

www.chauvin-arnoux.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue NetXpert XG2, Nachfolger des NetXpert XG, bietet umfangreiche aktive und passive Netzwerktests bis zu 10GBit/s auf Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungen: Sowohl für die Inbetriebnahme als auch bei der Fehlersuche. Im neuen Gerät sind neben 2.4GHz jetzt auch 5GHz WiFi integriert. Statt Micro-USB Schnittstellen hat der Tester USB-A Schnittstellen, die RJ45-Buchse ist weiterhin austauschbar. Außerdem können die beiden integrierten SFP Ports ab jetzt jeweils sowohl 1GBit/s als auch 10GBit/s testen. Der NetXpert XG2-Plus ist zudem mit sechs Zellen-Akkus anstelle der vier Zellen für längere Betriebszeiten ausgestattet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als Präsenzmelder der neuen Control Pro II-Serie von Steinel verfügt der HF 360-2 über eine neue Optik und neue Schnittstellen. Je nach gewählter Schnittstelle werden die Sensorgrößen Präsenz, Helligkeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit an die Gebäudesteuerung weitergegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX ist darauf ausgelegt, u.a. große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren.  ‣ weiterlesen

Gira hat sein System 3000 um eine 1-fach-Wippe erweitert. Diese soll Nutzern bei der manuellen Bedienung eine noch höhere Zielgenauigkeit als bisher garantieren. ‣ weiterlesen

Peaknx ergänzt sein Produktsortiment um das 8″ große KNX-Touch Panel Controlmicro. Das Smart-Home-Bedienpanel wird inklusive der Visualisierung Youvi geliefert und eignet sich zur Raumsteuerung eines KNX-Gebäudes. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Dehnselect Wohngebäude kann für die Planung und Errichtung von Ein- und Mehrfamilienhäusern schnell das passende Überspannungsschutzkonzept gefunden werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige