Anzeige

LED- und Buck-Treiber

Recom stellt auf der Messe AC/DC- und DC/DC-LED-Treiber vor, wie z.B. die RACT20-Familie. Die AC/DC-Treiber sind in den Stromausführungen 350mA bis 1A erhältlich. Die Konstantstrom-LED-Treiber verhindern ein Flackern und Blinken, auch bei geringer Ausgangsleistung. Das Unternehmen bietet auf alle Lightline LED-Treiber eine Garantie bis zu fünf Jahre. Des Weiteren stellt das Unternehmen mit der RACT20-Familie eine aktuelle Generation von AC/DC-Treibern vor, die sich mittels Triac linear und flimmerfrei von 100% auf null dimmen lassen. Die RACT20-Familie ist hierfür mit einem eigens entwickelten Triac-Eingang ausgestattet, der vom PFC-Kreis des Treibers nicht gestört wird. Damit eignet sich die Lösung für viele LED-Systeme. Die AC/DC-Treiber sind wahlweise mit 230VAC oder 115VAC-Eingang lieferbar. Sie leisten 20W und sind in der Lage, fünf bis 15 Power-LEDs oder einzelne LED-Ketten mit Konstantströmen von 350, 500, 700 oder 1.050mA zu versorgen. Der Powerfaktor (PFC) ist >95% und damit höher, als in der EN61000-3-2 gefordert. Die Treiber sind für Indoor-Applikationen mit Schutzklasse IP20 ausgelegt und mit 32,6×16,5×11,1mm kompakt. Sie sind gemäß EN/UL 60950-1 zertifiziert und mit einer ‚Design Lifetime‘ von >70.000h spezifiziert. Außerdem stellt das Unternehmen die RCD-48-Familie vor. Aus hohen 60V am Eingang werden Konstantströme von 350, 500, 700 und 1.200mA. Dadurch sind Leistungen bis 70W möglich, mit einer Lichtausbeute, die herkömmlichen Leuchten mit 350W entspricht. Der Buck-Treiber ist geeignet für lange Ketten und Multi-Chip-Arrays. Die RCD-48-Treiber sind digital (PWM) und analog bis auf null dimmbar. Der PWM-Eingang lässt sich zudem mit einem Microcontroller verbinden, der die Kommunikation übernimmt. Der Wirkungsgrad liegt bei 96%, die zulässige Betriebstemperatur zwischen -40 und +85°C. Die Module haben wahlweise Pins zur Leiterplattenmontage oder Anschlussdrähte. Während die 1.200mA-Version über ein Metallgehäuse verfügt, werden die kleineren Modelle im Kunststoffgehäuse geliefert. Alle Treiber sind gemäß EN/UL-60950-1 zertifiziert. Die MTBF ist nach MIL-HDBK217F mit 1,7Mio.h spezifiziert.

www.recom-electronic.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Um ein stapelbares Batteriespeichersystem mit ebenfalls stapelbarem Hybridwechselrichter, genannt Energy-Butler, hat der österreichische Hersteller von Gesamtenergielösungen M-Tec sein Portfolio erweitert. Der Speicherbaukasten besteht aus bis zu acht Modulen und bietet eine Kapazität von 11,5 bis 30,7kWh. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Shops, Büros, Schulen, Restaurants, Museen oder Wohnräumen – überall kommen Schienensysteme zum Einsatz. Kein Wunder, denn diese Beleuchtungsart ist so flexibel und vielseitig wie kaum eine andere. Elektrikern und Lichtplanern bietet SLV eine riesige Auswahl an Strahlern und Schienenelementen mit innovativen Features. Praktische Lichtplanungstools des Herstellers unterstützen Lichtprofis bei der Konfiguration. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auerswald bringt drei neue Mobilteile der Comfortel IP-DECT-Serie auf den Markt. Die Modelle M-710, M-720 und M-730 bieten eine Reihe an Verbesserungen gegenüber den bisherigen Geräten und sind ab sofort verfügbar. „Mit den neuen Handteilen der M-Serie bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für jeden Anwendungsbereich“, kommentiert Christian Auerswald, Geschäftsführer des Unternehmens, den Produktlaunch. ‣ weiterlesen

Nach Antriebsserien mit EnOcean- und DECT-ULE-Funktransceivern, schafft Becker-Antriebe nun eine weitere Schnittstelle zu Funksystemen im Smart-Home-Bereich. Über die herstellerübergreifende und modulare Smart-Home-Zentrale Homee können Komponenten aus verschiedenen Funkstandards wie Zigbee oder Z-Wave für den Nutzer komfortabel über eine zentrale App bedient werden.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify ermöglicht Städten und Kommunen mit dem Philips Outdoor Multisensor verschiedene Smart-City-Anwendungen für die öffentliche Beleuchtung. An einer Straßenleuchte installiert bietet das Gerät Zugriff auf moderne Sensorik – z.B. zur Bewegungserkennung.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Das KNX/Dali Gateway Tunable White mit Dali2-Zertifizierung nach IEC62386 von Hager ermöglicht eine bessere Interoperabilität zu allen Dali- und Dali2-Vorschaltgeräten, die auch bei der Nachinstallation von entsprechenden Leuchten erhalten bleibt. Damit bietet das Gateway eine höhere Anlagenverfügbarkeit und mehr Sicherheit bei der Planung und Ausschreibung. ‣ weiterlesen