Anzeige

LED- und Buck-Treiber

Recom stellt auf der Messe AC/DC- und DC/DC-LED-Treiber vor, wie z.B. die RACT20-Familie. Die AC/DC-Treiber sind in den Stromausführungen 350mA bis 1A erhältlich. Die Konstantstrom-LED-Treiber verhindern ein Flackern und Blinken, auch bei geringer Ausgangsleistung. Das Unternehmen bietet auf alle Lightline LED-Treiber eine Garantie bis zu fünf Jahre. Des Weiteren stellt das Unternehmen mit der RACT20-Familie eine aktuelle Generation von AC/DC-Treibern vor, die sich mittels Triac linear und flimmerfrei von 100% auf null dimmen lassen. Die RACT20-Familie ist hierfür mit einem eigens entwickelten Triac-Eingang ausgestattet, der vom PFC-Kreis des Treibers nicht gestört wird. Damit eignet sich die Lösung für viele LED-Systeme. Die AC/DC-Treiber sind wahlweise mit 230VAC oder 115VAC-Eingang lieferbar. Sie leisten 20W und sind in der Lage, fünf bis 15 Power-LEDs oder einzelne LED-Ketten mit Konstantströmen von 350, 500, 700 oder 1.050mA zu versorgen. Der Powerfaktor (PFC) ist >95% und damit höher, als in der EN61000-3-2 gefordert. Die Treiber sind für Indoor-Applikationen mit Schutzklasse IP20 ausgelegt und mit 32,6×16,5×11,1mm kompakt. Sie sind gemäß EN/UL 60950-1 zertifiziert und mit einer ‚Design Lifetime‘ von >70.000h spezifiziert. Außerdem stellt das Unternehmen die RCD-48-Familie vor. Aus hohen 60V am Eingang werden Konstantströme von 350, 500, 700 und 1.200mA. Dadurch sind Leistungen bis 70W möglich, mit einer Lichtausbeute, die herkömmlichen Leuchten mit 350W entspricht. Der Buck-Treiber ist geeignet für lange Ketten und Multi-Chip-Arrays. Die RCD-48-Treiber sind digital (PWM) und analog bis auf null dimmbar. Der PWM-Eingang lässt sich zudem mit einem Microcontroller verbinden, der die Kommunikation übernimmt. Der Wirkungsgrad liegt bei 96%, die zulässige Betriebstemperatur zwischen -40 und +85°C. Die Module haben wahlweise Pins zur Leiterplattenmontage oder Anschlussdrähte. Während die 1.200mA-Version über ein Metallgehäuse verfügt, werden die kleineren Modelle im Kunststoffgehäuse geliefert. Alle Treiber sind gemäß EN/UL-60950-1 zertifiziert. Die MTBF ist nach MIL-HDBK217F mit 1,7Mio.h spezifiziert.

www.recom-electronic.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

In großen Projekten ist Strukturierte Verkabelung oft eine grundlegende Anforderung. Das gilt verstärkt auch bei großen Wohnbauten. ‣ weiterlesen