Anzeige

LED-Technologie: Energieeffiziente Verkaufsraumbeleuchtung

Zumtobel geht mit der LED-Strahlerserie Iyon neue Wege in der hochwertigen und effizienten Verkaufsraumbeleuchtung. Das Strahlerdesign birgt ein Linsen-Reflektor-System, das eine präzise und gleichmäßige Akzentbeleuchtung mit verschiedenen Abstrahlcharakteristiken ermöglicht.
Mit ihren Farbwiedergabeeigenschaften, den LED-Modulen und hoher Energieeffizienz ist die Strahlerserie Iyon eine Lösung für die Beleuchtung und Inszenierung von Shops und Ausstellungsräumen. Die Iyon Strahlerfamilie verfügt über zwei Baugrößen für die unterschiedlichen Leistungsstufen in Stable White und Tunable White. Zusammen mit dem österreichischen Architekturbüro Delugan Meissl Associated Architects hat Zumtobel den LED-Strahler Iyon entworfen. Besonders die klare Linienführung des aus Aluminiumdruckguss gefertigten Gehäuses verleiht dem Strahler Eleganz, gepaart mit hoher Funktionalität. Roman Delugan beschreibt das Design des Iyon als fließendes Zusammenspiel von Objekt und Medium: „Unser Ziel lag in der Entwicklung eines Strahlers von maximaler Einsetzbarkeit. Formgebung, Oberflächenbeschaffenheit und die funktionsorientierte, individuell steuerbare Lichttechnik werden diesem Anspruch in ästhetischer wie auch funktioneller Hinsicht gerecht.“ Der besondere Aufbau des aus Aluminiumdruckguss gefertigten Gehäuses ermöglicht eine rein passive Kühlung der LED-Module und stellt damit eine lange Lebensdauer sicher.

Strahlerserie mit konstanter Lichtqualität

Mit einer Leuchteneffizienz von bis zu 65lm/W kann Iyon auch den direkten Vergleich mit konventionellen Strahlern standhalten. Seine gute Lichtqualität gewinnt der LED Strahler durch den Einsatz hochwertiger LED-Module: Iyon mit stabiler Farbtemperatur von 3.000 oder 4.000K ist als Advanced-Stable-White-Ausführung für gute Farbqualität und -stabilität, sowie als Essential-Stable-White-Version für punktgenaue Akzentuierungen verfügbar. Leuchtenlichtströme von 1.100, 2.000 und 3.200lm bieten damit einen effizienten Ersatz von HIT-Leuchten bis 70W. So hat die Strahlerserie eine konstante Lichtqualität, besitzt wartungsfreie Lebensdauern von 50.000h bei 70% Lichtstrom und zusätzliches Energieeinsparpotenzial durch Dimmbarkeit. Neben den genannten Ausführungen stehen auch Tunable-White-Versionen in zwei Leistungsstufen zur Verfügung: Bei hoher Farbqualität von Ra 90 lässt sich die Farbtemperatur im Bereich von 2.700 bis 6.500K stufenlos einstellen. Die flexible Anpassung im Weißlichtbereich ermöglicht bei häufig wechselnden Sortimenten eine auf die Produkte abgestimmte Beleuchtungslösung, die Farben unterstreicht, Wahrnehmung verbessert und Atmosphären kreiert. Aufgrund der IR- und UV-freien Strahlung können selbst sensible Materialien, wie Textilien oder Kosmetika, aus geringer Distanz beleuchtet werden.

Vielzahl von Beleuchtungslösungen möglich

Alle Iyon-Strahler verfügen über aluminiumbesputterte Polycarbonat-Präzisionsreflektoren, durch die eine brillante Akzentuierung und verschiedene Ausstrahlungswinkel von eng- bis breitstrahlend erzielt werden. Zusätzlich sind die Ausführungen in Advanced Stable White und Tunable White mit einer patentierten Mischkammerlinse für die Farbmischung ausgestattet. Die Strahlerserie bietet mit ihrem umfangreichen Programm – zwei Baugrößen, werkzeuglos wechselbaren Reflektoren und weiterem Zubehör – die jeweils passende Lösung für eine Vielzahl von Beleuchtungsaufgaben. Neben der Installation in 3-Phasen-Stromschienen ist Iyon auch als Halbeinbaustrahler erhältlich.

Verfügbarkeit

Das Regeln von Helligkeiten von 10 bis 100% sowie die Einstellungen unterschiedlicher Farbtemperaturen können entweder über Dali oder direkt an der Strahler-Trackbox mittels eines Drehreglers vorgenommen werden. Der Strahler wird serienmäßig in schwarz mattiert und weiß mattiert angeboten. Für die Leuchtenserie gilt eine fünfjährige Garantie inklusive Betriebsgeräte und LED. Iyon ist seit Mai 2011 in den Stable- White-Ausführungen verfügbar. Die Verfügbarkeit von Tunable White folgt im Frühjahr 2012.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Gerade in der aktuellen Situation wünschen Kunden sich einen sicheren Besuch des Supermarkts. Zudem sollen auch die Mitarbeiter geschützt und vor Krankheitserregern abgesichert werden. Der Einsatz von UV-C-Technik bietet Unternehmen eine Möglichkeit zur gründlichen und praktischen Desinfektion von Verkaufsräumen, um beides zu gewährleisten. In Kooperation mit Signify setzt Edeka Clausen in seiner 1.315,70m² großen Filiale in Hamburg, Alter Güterbahnhof, zukünftig auf die Technologie und installiert dort 31 UV-C-Geräte zur Luftdesinfektion sowie eine UV-C-Kammer zur Desinfektion von Gegenständen.‣ weiterlesen

Anzeige

In seiner 14. Edeka Filiale im Südschwarzwald setzt das Familienunternehmen Schmidt auf ein Maximum an Lichtqualität. Die Eröffnung im Mai 2020 fiel mitten in die Corona-Krise. Trotzdem sind Geschäftsführer Martin Schmidt und sein Team zufrieden mit der Resonanz. Ausschlaggebend dafür ist auch die moderne Lichtsteuerung, die im Markt Akzente setzt. Die passende Technologie kommt von Oktalite. Das Unternehmen ist Teil der Trilux-Gruppe und auf maßgeschneiderte LED-Systeme für Stores, Shops und Showrooms spezialisiert.‣ weiterlesen

Anzeige

Es gibt wohl kaum einen Elektrofachbetrieb, der das knapp 1.000 Seiten starke Standardwerk nicht kennt. SLV, die Marke hinter dem Big White, zeigt in dem neu aufgelegten Katalog das komplette Produktsortiment, das nicht nur mit Design, sondern auch mit smarten Licht- und Planungslösungen für Elektriker punktet. Verschiedene Online-Funktionen neben der klassischen Printausgabe vervollständigen das Paket.‣ weiterlesen

Licht, das individuell auf die Nutzungsfrequenz einzelner Räume reagiert, dabei Strom spart und sich im gesamten Gebäude mit dem Smartphone steuern lässt - dieses Ziel verfolgt Zumtobel mit seiner drahtlosen Lichtsteuerung bmLink. Das System ist für ein intelligentes Gebäudemanagement ausgelegt: Sowohl bei der nachträglichen Integration als auch bei Projekten in der Planungsphase.‣ weiterlesen

Heute zu treffende infrastrukturelle Entscheidungen haben Auswirkungen auf viele Jahre und müssen entsprechend nachhaltig und zukunftsfähig sein. Das gilt insbesondere für Erneuerungs- und Umrüstungsbedarfe im Bereich Licht. ‣ weiterlesen

Das Testen von digitalem Beleuchtungsequipment nach international geltenden Standards ist ausschlaggebend, um die Sicherheit und Interoperabilität von Produkten zu gewährleisten. Insbesondere ist hier der Digital Addressable Lighting Interface (Dali) Standard hervorzuheben, welcher von dem internationalen Konsortium Digital Illumination Interface Alliance (DiiA) vergeben wird.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige