LED-Strahler

Die LED-Strahler von Reitberger Visualisierungstechnik sind für solche Bereiche geeignet, wo bisher Halogenlampen, HQL- oder HQI-Strahler eingesetzt wurden. Aufgrund der Schutzart IP65 können diese Strahler sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verwendet werden. Damit sind laut Hersteller keine Wartungsarbeiten notwendig, kein Erneuern der Leuchtmittel über viele Jahre hinweg und – aufgrund der Vielzahl von LEDs in einem Strahler – kein Totalausfall der Lichtleistung. Ein 100W-LED-Strahler entspricht in etwa einem 500W-Halogenstrahler. Geringere Wärmeentwicklung und erhöhte Stoß- und Rüttelfestigkeit gegenüber herkömmlichen Beleuchtungsmitteln vereinfachen den Einsatz an bewegten Objekten.

Das könnte Sie auch interessieren

Innogy und Medion haben einen Kooperationsvertrag für eine langfristige Zusammenarbeit an einer Smart-Home-Lösung unterzeichnet, die das Know-how von Medion aus dem Hardwarebereich und die Software- Expertise von Innogy vereint.‣ weiterlesen

Anzeige

Mithilfe einer Virtual-Reality-Brille betritt der Anwender das moderne Zuhause in der animierten Welt und kann zahlreiche Funktionen über Gesten selbst steuern.‣ weiterlesen

Anzeige

Agfeo stellt zeitgemäße Türfunktionen bereit und bietet mit seiner Technik die Möglichkeit, das Bild einer Kamera-Türsprechstelle auf einem Telefon anzuzeigen. Der Türruf wird über einen Türgong-Klang am Telefon eindeutig signalisiert und das Öffnen der Tür ist bequem über Displaytaste möglich. ‣ weiterlesen

Das Wiser-Taster-Modul mit Bluetooth und die Wiser Room App von Merten verwandeln Smartphones und Tablets in komfortable Steuerzentralen für Licht und Jalousie. ‣ weiterlesen

Zutrittskontrolle per Karte ist zwar eine Möglichkeit, allerdings genügt sie oft nicht mehr den aktuellen Sicherheitsanforderungen. ‣ weiterlesen

In Gebäuden, die mit der intelligenten KNX-Technik ausgestattet sind, gibt es die Möglichkeit, frühzeitig über ein bestehendes Leck informiert zu werden.  ‣ weiterlesen