Anzeige
Anzeige

LED-Lichtlösungen der Zukunft

Trilux hat zur Messe drei neue LED-Lichtlösungen im Gepäck: Eine designorientierte Reflektoreinbauleuchte für Büro und Retail, ein neues Lichtsystem sowie eine robuste Feuchtraumleuchte für Industrie und Außenbereich.
Moderne Technologie gepaart mit innovativem Design und hoher Energieeffizienz: Auf der Light+Building 2012 in Frankfurt präsentiert der Arnsberger Lichtexperte Trilux LED-Leuchten der nächsten Generation. ‚Hohe Wirtschaftlichkeit und Effizienz, schnelle Montage und Wartung sowie eine innovative Formensprache und Flexibilität in der Anwendung sind die gemeinsamen Nenner all unserer Lichtlösungen‘, so Dietmar Zembrot, Trilux Geschäftsführer. Exemplarisch dafür stehen drei ausgewählte Produkte:

Designorientierte Lichtlösung Aurista

Als optische und technische Innovation präsentiert sich die Aurista auf der Light+Building: Dank Reflektoren in ‚Stern-Optik‘ lässt die designorientierte Lichtlösung, die in Kooperation mit dem renommierten Designerteam Billings Jackson Design entwickelt wurde, Büros, Flure oder Verkaufsflächen in neuem Glanz erstrahlen. Diese ‚Lichtsterne‘ vergrößern die leuchtende Fläche, reduzieren dadurch die auftretenden Kontraste zwischen der Lichtquelle und den angrenzenden Flächen und schaffen eine besondere Lichtästhetik. Die Kombination aus Reflektor und LED hat dabei nicht nur durch ansprechendes Design, sondern bedeutet auch einen niedrigeren Energieverbrauch von bis zu 55% im Vergleich zu herkömmlichen Rasterleuchten. Eine hohe Lichtausbeute von 80lm/W sorgt zudem für nachhaltiges Licht.

Feuchtraumleuchte Nextrema

Zwar stehen alle LED-Leuchten von Trilux für hohe Energieeffizienz und gute Ausleuchtung, nur wenige sind dabei aber so robust wie die Feuchtraumleuchte Nextrema, die selbst unter schwierigen Bedingungen funktioniert. Ob in Kühlräumen, Industrieanlagen oder Parkhäusern: Die LED-Leuchte trotzt mit ihrer hohen Schutzart IP66 extremen Temperaturen ebenso wie hoher Luftfeuchtigkeit und starker Staub- und Schmutzbelastung und ist dabei noch wirtschaftlich. Dank LED-Technologie hat die Leuchte eine lange Lebensdauer von mehr als 50.000 Betriebsstunden und einen Leuchtenlichtstrom von 4.000lm bei rund 73lm/W. Als HF-Sensor-Variante wird eine zusätzliche Energieersparnis von bis zu 35% erreicht. Neben den starken technischen Attributen gilt für die Nextrema aber auch ‚weniger ist mehr‘: Mit nur ein Meter Länge erreicht die Leuchte die gleiche Lichtwirkung wie handelsübliche Feuchtraumleuchten mit 1,50m und ist aufgrund des geringen Materialeinsatzes besonders nachhaltig und flexibel in der Anwendung.

LED-Lichtsystem Coriflex

Mit kleinen Maßen punktet auch das neue digitale LED-Lichtsystem Coriflex. Diese Leuchteninnovation mit kompakten Modulen besticht durch Effizienz auf ganzer Linie und ermöglicht eine enorme Arbeitserleichterung durch fünfzigprozentige Zeitersparnis bei der Montage. Die üblichen Komponenten wie Tragschienen, Geräteträger und Reflektoren sind in der ‚All-in-One‘-Lösung bereits integriert und die einzelnen Elemente werden raum-bezogen geliefert. Mit bis zu 105lm/W bietet die Coriflex eine besonders energieeffiziente Lichtausbeute. Zudem schafft die Leuchte dank unterschiedlicher Optiken und Lichtfarben eine bislang ungeahnte Flexibilität hinsichtlich ihrer Anwendungsmöglichkeiten.

www.trilux.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für saubere Luft, mehr Lebensqualität und eine gesunde Umwelt: Rund 30 Kilometer von Barcelona entfernt hat sich die spanische Großstadt Terrassa dem Klimaschutz verschrieben. Nun wurde mit der Modernisierung von über 29.000 Lichtpunkten ein weiterer Schritt auf dem Weg zur energieeffizienten, klimafreundlichen Stadt erreicht. Zum Einsatz kommen dabei auch dimmbare Konstantstrom-LED-Treiber des Herstellers Tridonic, die LED-Leuchten von sieben verschiedenen Hersteller steuern.

‣ weiterlesen

Anzeige

In Gefahrensituationen ist es wichtig, schnell den nächstgelegenen Ausgang aus dem Gebäude zu finden. Dabei helfen Rettungszeichenleuchten, die in allen Fluren des Gebäudes mit Pfeilen die Richtung zum Ausgang kennzeichnen. Um die Funktion dieser Leuchten sicherzustellen, sind vom Gesetzgeber Wartungsintervalle vorgeschrieben, doch die Umsetzung der lästigen Pflicht wird oft vergessen. Mit den über DALI-vernetzbaren Notleuchten von B.E.G. wird der Wartungsaufwand auf ein paar Klicks reduziert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Licht und Lüftung, Heizung oder Klimaanlage wirklich nur dann nutzen, wenn sie auch gebraucht werden – zu einer intelligenten und energiesparenden Schaltung der Raum- und Gebäudetechnik verhelfen die neuen 2-Kanal-Präsenzmelder von Kopp. Sie ermöglichen nicht nur das automatische Schalten von Licht, sondern gleichzeitig auch von Lüftung, Heizung oder Klimaanlage – abhängig von anwesenden Personen und von der Umgebungshelligkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

In einer Kölner Tiefgarage wurde die Altbeleuchtung gegen die moderne Intelligent Lighting Lösung RS Pro Connect 5100 LED von Steinel ausgetauscht. Eine vor der Renovation durchgeführte Verbrauchs- und Nutzungsmessung mit dem ProLog-Messgerät prognostizierte ein Einsparpotenzial von 94,4% für die Gesamtbetriebskosten. Gleichzeitig konnte laut Messungen die Ausleuchtung um 30% verbessert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schulen sind nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Beleuchtung ein hartes Pflaster - jeder der verschiedenen Bereiche stellt spezielle Anforderungen an die Beleuchtungslösung. Die Opendo LED, die speziell für die Anforderungen in Schulen und im Office konzipiert wurde, spendet homogenes, flächiges Licht und besitzt eine randlose Lichtaustrittsfläche. Dank der Auswahl an Optiken und Montagearten lassen sich die Leuchten an jedes Einsatzgebiet anpassen. Sie können außerdem über das Lichtmanagementsystem LiveLink vernetzt, mit Sensoriken kombiniert und über die Cloud überwacht und gesteuert werden.‣ weiterlesen

Die Bewegung von Menschen und Gütern auf Basis von Echtzeit-Location-Daten in Innenräumen zu erfassen, zu visualisieren und zu analysieren, ermöglicht neue Einblicke in kritische Geschäftsabläufe. Daraus lassen sich nicht nur Informationen für Entscheider ableiten. Eine passende Lösung eröffnet zudem eine Vielfalt neuer ortsbezogener Dienste und Anwendungen. Gemeinsam mit dem italienischen Cloud-Software-Anbieter Thinkinside liefert Zumtobel Location-Intelligence-Lösungen aus Licht, Lokalisierungsinfrastruktur, Analysewerkzeugen sowie begleitenden Dienstleistungen für das Gebäudeinnere.‣ weiterlesen