Anzeige
Anzeige

LED – das Licht der Zukunft. Energieeinsparungen von 86% möglich

Durch den Einsatz einer LED-Lampe im Vergleich zu einer Glühlampe können bis zu 86% Energie und jährlich durchschnittlich fast 12 Euro Stromkosten pro Lampe eingespart werden. Das belegt eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstitutes forsa im Auftrag von Samsung. Zahlen, die eigentlich jeden Verbraucher von den Vorteilen der LEDs überzeugen müsste. Dennoch stehen viele der EU-Verordnung, der zufolge seit September letzten Jahres nur noch Lagerbestände von herkömmlichen Glühlampen verkauft werden dürfen, eher skeptisch gegenüber. Die Umfrage zeigt deutlich, dass noch eine Menge Nachholbedarf beim Wissen über die Nachfolgetechnologien der Glühbirne besteht und deutlich mehr Aufklärungsarbeit hinsichtlich Kosteneinsparungen und Umweltfreundlichkeit geleistet werden muss.
Samsung ist bereits seit 1995 in der Entwicklung von Leuchtdioden und der LED-Technologie tätig und hat im Juli 2012 eine neue Serie von LED-Lampen eingeführt, die sich neben Geschäftskunden jetzt auch gezielt an Endverbraucher richtet. Für das Kernstück der Lampe werden ausschließlich Leuchtdioden aus eigener Fertigung verwendet. Auch bei den LEDs setzt der Elektronikkonzern auf das indirekte Modell und arbeitet eng mit Partnern zusammen – neben für Licht spezialisierte Distributoren und Großhändlern bzw. Händler zur Belieferung von DIY- und Baumärkten sind dies auch Licht-Architekten und -planer.

Studie zeigt: Es besteht noch Aufklärungsbedarf

Um den Markt noch besser zu verstehen, hat das Unternehmen die Marktstudie ‚LED und die Zukunft des Lichts‘ in Auftrag gegeben. Sie belegt, dass sich bereits mehr als zwei Drittel aller Befragten (68%) darüber informiert haben, welche Alternative zur Glühlampe für sie am besten geeignet ist. Dabei bevorzugen 43% der Verbraucher aktuell Energiesparlampen und 35% LED-Lampen. „Wir gehen aber stark davon aus, dass LED-Lampen sich mittelfristig auf dem Markt durchsetzen werden“, erläutert Bettina Wilke, Product Marketing Manager für die Sparte LED-Lampen bei Samsung. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Energieeinsparungen von bis zu mehr als 80%, eine deutlich längere Lebensdauer und die hohe Umweltfreundlichkeit. Darüber hinaus bieten die neuen Lampen ein breites Farbspektrum – allerdings wissen das nur die wenigsten Befragten. Wie die Umfrage zeigt, gehen 27% davon aus, dass LED-Lampen kein angenehmes Licht spenden und 16% glauben, dass sie nicht dimmbar seien. 14% sind überzeugt, dass die Entsorgung kompliziert sei und 12% sind der Ansicht, LED-Lampen bräuchten lange, um richtig hell zu werden. „Viele Befürchtungen in Bezug auf LED-Lampen resultieren aus negativen Erfahrungen mit Energiesparlampen und der mangelnden Qualität einiger Produkte von Billiganbietern“, so Bettina Wilke. „Diese Bedenken müssen wir ausräumen und den Verbrauchern klarmachen, welches Potenzial die LED-Technologie im Lichtbereich hat.“

Begeistert von LED-Lampen

Wie eine solche Beleuchtung durch LED-Technologie aussehen kann, zeigt das neue Licht-Konzept im Flemings De Luxe Hotel in Frankfurt. Das Hotel hat eine Reihe seiner Halogen-Leuchtmittel durch Samsung LEDs ersetzt und konnte so seinen Stromverbrauch um 60% reduzieren. Der Elektronikkonzern arbeitete bei dem Projekt sehr eng mit einem erfahrenen Lichtarchitekten zusammen, der ein umfassendes Beleuchtungskonzept mit Energieeinsparpotenzialen erstellte. Denn Samsung setzt auch bei den LEDs vollständig auf das indirekte Modell und vertreibt seine Lösungen über Partner. Innerhalb kürzester Zeit tauschte der Licht-Architekt alle Halogenlampen durch LEDs aus. Neben den hohen Energieeinsparungen sind die Austausch- und Wartungskosten aufgrund der langen Lebensdauer von 40.000h deutlich geringer. Ein weiteres Argument für die LED-Lampen war ihre besondere Umweltverträglichkeit mit einer CO2-Einsparung von 133.535,6kg. Darüber hinaus kommen die LEDs ohne Quecksilber und UV/IR-Strahlung aus und sind damit nicht gesundheitsschädlich für den Anwender, insbesondere bei der Entsorgung. Hartmut Schröder, CEO der Flemings Hotels, ist von dem neuen Lichtkonzept begeistert: „Dank des neuen Beleuchtungskonzeptes genießen unsere Kunden ein angenehmes Wohlfühl-Ambiente. Außerdem werden wir damit unserer Verantwortung der Umwelt gegenüber gerecht. Aufgrund des schnellen Return on Investment (ROI) von nur sieben Monaten ist die Umrüstung von Halogen auf moderne LEDs für uns eine sehr lohnenswerte Investition.“

Partner im Boot

Das Beispiel zeigt das Potenzial der LED-Lampen deutlich. Allerdings ist der Lampenkauf gerade durch die vielen unterschiedlichen Technologien – von der Halogen- über die Energiespar- bis hin zur LED-Lampe – heutzutage viel komplexer geworden. Um eine umfassende Aufklärungsarbeit bei den Verbrauchern zu leisten, baut Samsung sein Partner-Netzwerk kontinuierlich aus und setzt auf eine umfangreiche Informationspolitik. Wird ein neuer Handelspartner aufgenommen, erhält dieser spezielle Trainings und Schulungen zur LED-Technologie. Darüber hinaus wird jede Produktneueinführung durch technische Informationsschriften, Produktbroschüren, Datenblätter und Muster begleitet. „Außerdem sind wir regelmäßig auf den Hausmessen unserer Partner zu Schulungs- und Produktinformationszwecken präsent“, erklärt Bettina Wilke. „Wir geben unseren Partnern und Händlern alle Informationen an die Hand, damit diese die Kunden gezielt über die Einsparpotenziale und Vorteile der LEDs informieren können.“ Denn die Umfrage belegt, dass über 70% aller Befragten ihre Lampen im Baumarkt kaufen und gerade am Regal sollte der Verbraucher die richtige Kaufentscheidung treffen.

Schon bald Wirklichkeit: LED-Steuerung per Handy

Die LEDs werden für Verbraucher besonders im Hinblick auf die zu erwartenden, drastisch steigenden Energiepreise in den kommenden Jahren immer interessanter. Daher hat sich Samsung zum Ziel gesetzt, LEDs für alle Anwender erschwinglich zu machen. Durch die kontinuierlich steigende Produktivität und noch effizientere LEDs wird dies auch mittelfristig passieren. „Wir bieten für die verschiedensten Bedürfnisse die passende Lampe an, das Spektrum reicht vom einfachen Austausch einer defekten Lampe im Wohnbereich bis zu einer lang haltenden Profibeleuchtung mit Dimm-Funktion sowie verschiedenen Lichtfarben und Abstrahlwinkeln“, sagt die Samsung-Produkt-Managerin. Neben einem attraktiven Angebot an Leuchtstofflampen für das ‚Relamping-Geschäft‘ verbindet der Elektronikkonzern seine langjährige Erfahrung in der LED-Technologie mit den Zukunftstechnologien im Bereich Smart TV, Computer- und Handybildschirmen. So passt sich auch die LED-Sparte der Kompatibilität der Produkte an. Derzeit arbeitet das Unternehmen an einer Lösung, die Lampen bequem per Handy oder Tablet anzusteuern, um seinen Kunden den höchsten Bedienkomfort zu bieten. Damit ist Samsung gut gerüstet und blickt auf ein erfolgsversprechendes Jahr 2013.

INFORMATION
Die wichtigsten Studienergebnisse auf einen Blick:
– Nur jeder Vierte hält das Verbot der herkömmlichen Glühlampen im Sinne der Umwelt für richtig.
– Die Vorteile der LEDs als Nachfolgetechnologie sind noch zu wenig bekannt.
– Durch den Einsatz einer Samsung LED-Lampe im Vergleich zu einer Glühlampe wird 86% weniger Energie verbraucht, was – je nach Typ – jährlich fast 12 Euro Stromkosten pro Lampe entspricht.
– Präferenzen beim Kauf einer Lampe: Stromverbrauch ist für 52% ein sehr wichtiges Kaufkriterium, 49% bewerten die Lebensdauer als sehr wichtig, gefolgt von der Lichtfarbe mit 45%, der Preis kommt für den Verbraucher erst an vierter Stelle.
– Bei den Orientierungswerten besteht noch Aufklärungsbedarf. Nur knapp die Hälfte der Befragten kennt die Bedeutung von Lumen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für saubere Luft, mehr Lebensqualität und eine gesunde Umwelt: Rund 30 Kilometer von Barcelona entfernt hat sich die spanische Großstadt Terrassa dem Klimaschutz verschrieben. Nun wurde mit der Modernisierung von über 29.000 Lichtpunkten ein weiterer Schritt auf dem Weg zur energieeffizienten, klimafreundlichen Stadt erreicht. Zum Einsatz kommen dabei auch dimmbare Konstantstrom-LED-Treiber des Herstellers Tridonic, die LED-Leuchten von sieben verschiedenen Hersteller steuern.

‣ weiterlesen

Anzeige

In Gefahrensituationen ist es wichtig, schnell den nächstgelegenen Ausgang aus dem Gebäude zu finden. Dabei helfen Rettungszeichenleuchten, die in allen Fluren des Gebäudes mit Pfeilen die Richtung zum Ausgang kennzeichnen. Um die Funktion dieser Leuchten sicherzustellen, sind vom Gesetzgeber Wartungsintervalle vorgeschrieben, doch die Umsetzung der lästigen Pflicht wird oft vergessen. Mit den über DALI-vernetzbaren Notleuchten von B.E.G. wird der Wartungsaufwand auf ein paar Klicks reduziert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Licht und Lüftung, Heizung oder Klimaanlage wirklich nur dann nutzen, wenn sie auch gebraucht werden – zu einer intelligenten und energiesparenden Schaltung der Raum- und Gebäudetechnik verhelfen die neuen 2-Kanal-Präsenzmelder von Kopp. Sie ermöglichen nicht nur das automatische Schalten von Licht, sondern gleichzeitig auch von Lüftung, Heizung oder Klimaanlage – abhängig von anwesenden Personen und von der Umgebungshelligkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

In einer Kölner Tiefgarage wurde die Altbeleuchtung gegen die moderne Intelligent Lighting Lösung RS Pro Connect 5100 LED von Steinel ausgetauscht. Eine vor der Renovation durchgeführte Verbrauchs- und Nutzungsmessung mit dem ProLog-Messgerät prognostizierte ein Einsparpotenzial von 94,4% für die Gesamtbetriebskosten. Gleichzeitig konnte laut Messungen die Ausleuchtung um 30% verbessert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schulen sind nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Beleuchtung ein hartes Pflaster - jeder der verschiedenen Bereiche stellt spezielle Anforderungen an die Beleuchtungslösung. Die Opendo LED, die speziell für die Anforderungen in Schulen und im Office konzipiert wurde, spendet homogenes, flächiges Licht und besitzt eine randlose Lichtaustrittsfläche. Dank der Auswahl an Optiken und Montagearten lassen sich die Leuchten an jedes Einsatzgebiet anpassen. Sie können außerdem über das Lichtmanagementsystem LiveLink vernetzt, mit Sensoriken kombiniert und über die Cloud überwacht und gesteuert werden.‣ weiterlesen

Die Bewegung von Menschen und Gütern auf Basis von Echtzeit-Location-Daten in Innenräumen zu erfassen, zu visualisieren und zu analysieren, ermöglicht neue Einblicke in kritische Geschäftsabläufe. Daraus lassen sich nicht nur Informationen für Entscheider ableiten. Eine passende Lösung eröffnet zudem eine Vielfalt neuer ortsbezogener Dienste und Anwendungen. Gemeinsam mit dem italienischen Cloud-Software-Anbieter Thinkinside liefert Zumtobel Location-Intelligence-Lösungen aus Licht, Lokalisierungsinfrastruktur, Analysewerkzeugen sowie begleitenden Dienstleistungen für das Gebäudeinnere.‣ weiterlesen