Anzeige

Laserdirektmarkierung

Mit über 400 Markern bietet das Topmark Laser Beschriftungssystem von Phoenix Contact für nahezu jede Applikation die passende Klemmen-, Leiter-, Kabel-, Geräte- und Anlagenmarkierung. Das Markierungsmaterial aus Edelstahl (V4A), Aluminium und Kunststoff wird von einem Hochleistungs-Ytterbium-Faserlaser direkt beschriftet. Bei der Direktbeschriftung erfolgt die Markierung ohne Toner oder Farbband.

 (Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH)

(Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH)

Die Laser-Beschriftung bietet hohe Beständigkeit, auch unter extremen Bedingungen und Umwelteinflüssen. Folien markiert und schneidet der Laser nach individuellen Wünschen in nur einem Arbeitsgang. Durch die automatische Materialerkennung ermöglicht der Laser eine schnelle und effektive Beschriftung. Die Integration in die Planungs- und Markierungssoftware Clip Projekt macht das Gerät zu einem der schnellsten Desktop-Lasermarkierer seiner Klasse. Vorteilhaft wirken sich die einfache Bedienung ohne spezielle Laserkenntnisse und zeitaufwendige Parametereinstellungen aus.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Homematic IP nutzt nicht nur Verschlüsselungsstandards, sondern bietet auch eine sichere Kommunikation auf allen Kanälen, wie das Institut AV-Test bestätigt hat.‣ weiterlesen

Anzeige

Immer mehr Geräte und Anlagen sind im IoT vernetzt. Das bringt Firmen überwiegend Vorteile, sagen 69% der Entscheider mittelständischer Unternehmen. Das zeigen Ergebnisse einer Befragung von 541 Entscheidern, die der Eco - Verband der Internetwirtschaft e. V. anlässlich der Hannover Messe veröffentlicht hat.‣ weiterlesen

Die Anga Com ist eine der führenden Business-Plattformen für Breitband- und Inhalteanbieter in Europa. Nächster Termin ist der 4. bis 6. Juni 2019 in Köln. Mit 21.700 Teilnehmern und 500 Ausstellern hat die vergangene Anga Com mit neuen Bestwerten abgeschlossen.‣ weiterlesen

Vom 26. bis 27. Juni lädt die SicherheitsExpo 2019 nach München ein. Zu der Fachmesse für Sicherheitstechnik in öffentlichen Einrichtungen, Firmen und privaten Haushalten werden rund 200 ausstellende Unternehmen erwartet. Die Messe findet in zwei Messehallen des MOC München statt.‣ weiterlesen

Das konjunkturelle Hoch in den E-Handwerken hält weiter an. Das geht aus der aktuellen Frühjahrsumfrage des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) hervor.‣ weiterlesen

Die neueste Version der Smart-Home-Lösung Free Control 3.0 wurde gelauncht. Der Nutzer hat die Wahl, ob er zur Steuerung einen klassischen Funk-Handsender nutzt oder die App auf einem mobilen Endgerät bedient.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige