Anzeige
Anzeige

Kunststoff war gestern!

Designstärke, Qualität und funktionales Know-how

Exklusiv in Deutschland stellt Home & Co die hochwertigen Design-Schalter und Steuergeräte des französischen Herstellers Meljac vor. Das Angebot reicht vom klassischen Hebelschalter bis zum Sensorschalter mit intelligenter Gebäudesystemtechnik. Von Messing bis Nickel, von satiniert bis poliert – das Unternehmen hat eine Vielzahl unterschiedlichster Oberflächen im Angebot.

 (Bild: TeDo Verlag GmbH)

(Bild: TeDo Verlag GmbH)


1995 gründete André Bousquet in Paris die Firma Meljac (benannt nach seinem Heimatort) und stellte ein Sortiment von Schaltern und Steckdosen aus Messing vor. Sein Erfolgsrezept: ein edler Werkstoff, ein schlichtes, zeitloses Design und eine hochwertige Verarbeitung. Inspiriert vom Lebensstil der 30er-Jahre entwarf er ein Produkt, dessen ästhetische Qualitäten das Interesse von Architekten, Interior-Designern, Elektroinstallateuren und Privatkunden auf sich zog: den tropfenförmigen Hebelschalter, der auch heute zu den gefragtesten Produkten des Unternehmens zählt. Meljac bedeutet: ein zeitloses Design, handgearbeitete Qualität und durchdachte Funktionen in Verbindung mit neuesten Technologien. Mit einem vielfältigen Repertoire an Farbe, Form und Technik entsteht für Architekten und Bauherren die Möglichkeit, individuelle Wohndetails und nutzerorientierte Bedienbarkeit in geeigneter Form zu kombinieren.
 (Bild: TeDo Verlag GmbH)

(Bild: TeDo Verlag GmbH)

Hebelschalter, Tastschalter, Dimmer, Steckdosen und mehr…

Kontinuierlich entwirft und fertigt Meljac – vorwiegend in Handarbeit – neue Modelle, deren elegantes Design und hohe Qualität die renommierte Marke begründet. Als Grundmaterial dient vorwiegend Messing, welches mittels Oberflächenbehandlung zu über 25 standardisierten Finishes (z.B. Nickel poliert, Chrom satiniert oder Kupfer antik etc.) veredelt wird. Werkstoffe wie Glas, Aluminium, Edelstahl, Bronze oder Porzellan ergänzen das Repertoire.

 (Bild: TeDo Verlag GmbH)

(Bild: TeDo Verlag GmbH)

Der Vorteil für Bauherren: alles aus einer Hand

Neben Anfragen für Bedienschalter und Steckdosen erhält Meljac auch Aufträge für die Anpassung und Verkleidung von Mechanismen und Systemen (Klingeln, Alarmanlagen, elektronische Türschlösser, Temperaturregler, Bewegungsmelder uvm.). Meljac-Kunden sind vom Zusammenwirken maschineller Präzisionsarbeit und detaillierter Handarbeit ebenso überzeugt wie vom anmutigen Erscheinungsbild der Produkte. Sie harmonieren mit vielen Dekorationsstilen und unterstreichen ein charakteristisches Ambiente. Sonderwünsche, wie Gravuren oder Kontrollbeleuchtung, sind jederzeit möglich. Jährlich entwickelt Meljac neue Modelle, deren Innovationen und Qualität die Marke auszeichnet.

 (Bild: TeDo Verlag GmbH)

(Bild: TeDo Verlag GmbH)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue Flughafen Beijing Daxing International Airport, rund 50km südlich der chinesischen Hauptstadt, wird nicht umsonst schon jetzt als Mega-Flughafen bezeichnet: Enorme Kapazitäten, einzigartige Architektur, eine schnelle Bauzeit und eine besondere, individuell anpassbare Beleuchtung zeichnen das Gebäude aus. Für das optimale Licht sorgt unter anderem Tridonic. Das Technologieunternehmen ist mit Treibern, einer intelligenten Lichtsteuerung und Light on Demand mit tageslichtabhängiger Steuerung an dem Megaprojekt beteiligt.‣ weiterlesen

Auch in Zeiten zunehmender Digitalisierung und Industrie 4.0 hängen gute Produktionsergebnisse in Industrie- und Fertigungsbetrieben von der Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter ab. Gutes Licht spielt hier seine Stärken aus: Es unterstützt den Sehvorgang, schützt die Beschäftigten vor Unfällen und Gesundheitsgefahren. Die Beleuchtung beeinflusst physiologische Prozesse und somit auch die psychische Verfassung. Human Centric Lighting (HCL) bringt eine tageslichtähnliche Beleuchtung in Innenräume. Kurzfristige und langfristige Effekte fördern Konzentration, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.‣ weiterlesen

Anzeige

Latécoère, ein Zulieferer für internationale Flugzeugbauer, hat die industrielle Umsetzung seiner LiFi-Technologie bekannt gegeben. Grundlage ist eine Absichtserklärung, die mit Signify über die Trulifi-Technologie unterzeichnet wurde, sowie eine weitere Absichtserklärung über Datenkommunikationselektronik und -software mit Huneed Technologies. ‣ weiterlesen

Mit einer modernen sensorgesteuerten Beleuchtung können sporadisch genutzte Raumbereiche in Industrie und Gewerbe effizient und bedarfsabhängig beleuchtet werden. So lassen sich bis zu 90 Prozent Energie einsparen und gleichzeitig Komfort und Sicherheit für die Nutzer verbessern.‣ weiterlesen

Beleuchtungslösungen für die Industrie müssen primär extrem leistungsfähig, robust und sparsam sein. Durch neue Technologien und die fortschreitende Digitalisierung stellen immer mehr Unternehmen zusätzlich die Frage nach der Zukunftsfähigkeit eines Beleuchtungssystems: Stichwort Vernetzung, Lichtmanagement und IoT. Trilux erklärt, welchen Anforderungen Lichtlösungen in der Industrie genügen müssen - und wie sie sich erfüllen lassen.‣ weiterlesen

Wer Beleuchtungsszenarien entwirft, weiß, dass eine maßgeschneiderte Planung die halbe Miete ist. Um Fachkräfte aus den Elektrohandwerken bei der Beratung zu unterstützen, hat die Initiative Licht.de in Zusammenarbeit mit dem ZVEH zwei Online-Checklisten für Lichtplaner aufgelegt, die als Leitlinie für Kundengespräche dienen und bei der Bestandsaufnahme unterstützen sollen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige