Anzeige

Kundenmanagement im fortschrittlichen Handwerk

Neben der Qualität der Arbeiten ‚auf der Baustelle‘ gilt erfolgreiche Kundenbindung seit langem als ein wichtiger Schlüssel für das Handwerk. Dafür ist es jedoch unerlässlich, die Anforderungen seiner Kunden zu kennen und kurzfristig zu reagieren. Der Einsatz einer CRM-Software (Customer Relationship Management) ermöglicht es, alle kundenrelevanten Informationen im Unternehmen zentral zu verwalten und in einer Datenbank zu speichern. Auch außerhalb der Geschäftszeiten können so alle notwendigen Informationen des Tages, der Kalenderwoche oder des letzten Wirtschaftsjahres auf Knopfdruck verlässlich zur Verfügung gestellt werden. Jeder Mitarbeiter ist zu jeder Zeit über jeden Kunden informiert. Es muss nicht zuerst auf den Chef gewartet werden, damit reagiert werden kann. Die Erfahrung zeigt, dass der Aufwand zur Erstellung professioneller Serienbriefe, z.B. Einladungen zur Hausmesse, Sonderaktionen oder Weihnachtsmails oft sehr hoch ist und einen vernünftigen Kostenrahmen sprengt. Aus Zeitmangel wird dieser Bereich der Kundenbetreuung oftmals nur halbherzig durchgeführt, da man das Geld auf der Baustelle verdienen muss. Treesoft CRM stellt relevanten Informationen an zentraler Stelle zur Verfügung und hilft, Dokumente auf Knopfdruck zu erstellen. Die Software kann laut Hersteller ein Beitrag zu einer effizienten Kundenbetreuung und einer offenen Informationspolitik sein und gleichzeitig die Eigenständigkeit und Eigenverantwortung der Mitarbeiter steigern. Dazu trage auch die klare Struktur, einfache Bedienung und hohe Anpassungsfähigkeit der Software bei.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen. ‣ weiterlesen

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen