Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kundenmanagement im fortschrittlichen Handwerk

Neben der Qualität der Arbeiten ‚auf der Baustelle‘ gilt erfolgreiche Kundenbindung seit langem als ein wichtiger Schlüssel für das Handwerk. Dafür ist es jedoch unerlässlich, die Anforderungen seiner Kunden zu kennen und kurzfristig zu reagieren. Der Einsatz einer CRM-Software (Customer Relationship Management) ermöglicht es, alle kundenrelevanten Informationen im Unternehmen zentral zu verwalten und in einer Datenbank zu speichern. Auch außerhalb der Geschäftszeiten können so alle notwendigen Informationen des Tages, der Kalenderwoche oder des letzten Wirtschaftsjahres auf Knopfdruck verlässlich zur Verfügung gestellt werden. Jeder Mitarbeiter ist zu jeder Zeit über jeden Kunden informiert. Es muss nicht zuerst auf den Chef gewartet werden, damit reagiert werden kann. Die Erfahrung zeigt, dass der Aufwand zur Erstellung professioneller Serienbriefe, z.B. Einladungen zur Hausmesse, Sonderaktionen oder Weihnachtsmails oft sehr hoch ist und einen vernünftigen Kostenrahmen sprengt. Aus Zeitmangel wird dieser Bereich der Kundenbetreuung oftmals nur halbherzig durchgeführt, da man das Geld auf der Baustelle verdienen muss. Treesoft CRM stellt relevanten Informationen an zentraler Stelle zur Verfügung und hilft, Dokumente auf Knopfdruck zu erstellen. Die Software kann laut Hersteller ein Beitrag zu einer effizienten Kundenbetreuung und einer offenen Informationspolitik sein und gleichzeitig die Eigenständigkeit und Eigenverantwortung der Mitarbeiter steigern. Dazu trage auch die klare Struktur, einfache Bedienung und hohe Anpassungsfähigkeit der Software bei.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens stellt den KNX-fähigen Schalt- und Dimmaktor N 525D11, 2x DALI Broadcast vor. Das Reiheneinbaugerät zur Installation in Verteilern hat zwei Dali-Ausgänge. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der leicht angeschrägte Rahmen des kompakten KNX-Bediengerätes Busch-RoomTouch aus gebürstetem Aluminium trägt 1mm an der Wand auf, seine Abmessungen betragen 80,3×143,6mm. Das Panel kann waagerecht oder senkrecht montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Installation von LED-Leuchtmitteln sowie Lautsprechern und Rufsystemen hat Spelsberg die modularen Einbaugehäuse IBTLED entwickelt. Jetzt rüstet der Hersteller das Programm für den Fertigteilbau auf: Die neuen IBTLED 3-f bieten acht zusätzliche seitliche Einführungen sowie kompaktere Außenabmessungen. Die Einbaugehäuse sind auf die Installation von VDE-geprüften Leuchten nach DIN EN60598 (VDE0711) zugeschnitten. Sie verfügen über eine Rohradaption mit Rohrstopper und Zugentlastung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siedle bietet neue Komplettpakete für die Türkommunikation an. Mit der digitalen Schnittstelle Smart Gateway bringen sie den Türruf auf das Mobilgerät. ‣ weiterlesen

Für die Installation von LED-Leuchtmitteln sowie Lautsprechern und Rufsystemen hat Spelsberg die modularen Einbaugehäuse IBTLED entwickelt. Jetzt rüstet der Hersteller das Programm für den Fertigteilbau auf. ‣ weiterlesen

Höhere Anforderungen von Nutzer nach Energieeinsparung, Komfortgewinn und Sicherheit (z.B. Anwesenheitssimulation oder Alarmierung) zeigt, dass intelligente Gebäudesysteme bei der Gebäudeinstallationen eine zunehmend wichtigere Rolle spielen. Schon jetzt ist klar, dass sich heutige Neubauten in den kommenden Jahren vielen Veränderungen anpassen müssen. Daher ist Flexibilität und Vernetzungsmöglichkeit in der Installation notwendiger denn je. Ein Ansatz für das intelligente Gebäude liegt in der Installation und Vernetzung von Sensoren und Aktoren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige