Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rollläden und Markisen clever vernetzen

Kühle Räume dank smartem Sonnenschutz

Sommer, Sonne, Sonnenschein – was die meisten im Urlaub in vollen Zügen genießen, kann in den eigenen vier Wänden unerträglich werden. Gerade in Häusern mit großen Fensterflächen heizen sich die Wohnräume durch die Sonneneinstrahlung schnell unangenehm auf. Halten die hochsommerlichen Temperaturen längere Zeit an, lässt sich die Hitze durch reine Fensterlüftung kaum mehr reduzieren.

Ein Umweltsensor erfasst noch weitere Wetterparameter, z.B. die Windgeschwindigkeit oder die Sonnenposition. (Bild: Rademacher Geräte-Elektronik GmbH)

Ein Umweltsensor erfasst noch weitere Wetterparameter, z.B. die Windgeschwindigkeit oder die Sonnenposition. (Bild: Rademacher Geräte-Elektronik GmbH)

„Anstatt mit energieintensiven Ventilatoren oder Klimageräten die Temperatur in den Innenräumen auf ein erträgliches Maß zu senken, ist es ratsam, die Räume erst gar nicht so warm werden zu lassen“, erklärt Peggy Losen, Marketingleiterin bei Rademacher. „Eine automatisierte Rollladensteuerung beschattet die Räume genau dann, wenn es nötig ist und sorgt so für ein angenehmes Raumklima.“ Die smarte Technik ist aber nicht nur auf den Innenbereich beschränkt. Denn auch der Aufenthalt im Freien kann ohne geeigneten Sonnenschutz schweißtreibend sein. Abhilfe schafft eine elektrische Markise, die in die intelligente Haussteuerung integriert wird.

Der Sonnensensor wird einfach mittels Saugnapf an der Fensterscheibe befestigt und sendet Signale an das Smart Home. (Bild: Rademacher Geräte-Elektronik GmbH)

Der Sonnensensor wird einfach mittels Saugnapf an der Fensterscheibe
befestigt und sendet Signale an das Smart Home. (Bild: Rademacher Geräte-Elektronik GmbH)

Elektrischer Gurtwickler für die einfache Nachrüstung

Mit elektrischen Funk-Gurtwicklern wie dem RolloTron lässt sich der smarte Sonnenschutz unkompliziert realisieren. Dafür wird der vorhandene manuelle Gurtwickler gegen die elektrische Variante ausgetauscht. Sobald der Funk-Gurtwickler über den Netzstecker an die Stromversorgung angeschlossen ist, öffnet und schließt er den Rollladen mit nur einem Fingertipp oder sogar automatisch über voreingestellte Automationen. Besonders komfortabel wird es, wenn der RolloTron in das HomePilot Smart Home integriert wird. Dann können die Rollläden bequem per Smartphone oder – in Kombination mit Alexa oder Google Assistant – per Sprachbefehl gesteuert werden. Zudem lassen sich für jeden Tag feste Öffnungs- und Schließzeiten hinterlegen. Auch wenn die Bewohner nicht zu Hause sind, fahren die Rollläden z.B. tagsüber selbsttätig herunter. Dadurch sind die Wohnräume sowie Teppiche, Möbel und empfindliche Pflanzen wirksam vor zu starker Sonneneinstrahlung geschützt und bleiben angenehm kühl. Und wenn für den Tag eigentlich Regen gemeldet ist, und dann doch unerwartet die Sonne scheint? Über die Smart-Home-App haben die Bewohner jederzeit auch von unterwegs Zugriff auf die elektrischen Gurtwickler und können sie aus der Ferne steuern.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Montagmorgens herrscht Hochbetrieb in deutschen Konferenzräumen. Es wird getagt, geplant, sich besprochen und die Ziele für die Woche festgelegt. Im Gegenzug dazu sind Meetings nach 15 Uhr erstaunlich selten. Keine leichte Aufgabe für den Gebäudebetreiber, bei solchen Stoßzeiten für eine stabile und energieeffiziente Auslastung zu sorgen.‣ weiterlesen

Anzeige

Peter und Karin Hettegger führen 'Das Edelweiss Salzburg Mountain Resort' bereits in der dritten Generation. Ursprünglich als kleine Pension gegründet, hat sich das Hotel inzwischen zu einem der führenden Ferienresorts in der Region Großarltal entwickelt. 2017 hat sich Familie Hettegger dazu entschlossen, das Hotel umfassend zu sanieren und um einen Neubau zu erweitern. Um auch technologisch auf dem neuesten Stand zu sein, umfasste die Modernisierung auch die Installation einer modernen Gebäudesteuerung. Den passenden Technologiepartner hat das Hotel mit Peaknx gefunden.‣ weiterlesen

Anzeige

Automatisch gesteuerte Sonnenschutzanlagen sind in modernen Gebäuden nicht mehr wegzudenken. Sie schützen die Menschen vor Hitze und Blendung und können maßgeblich zur optimalen Energiebilanz beitragen. Ein weiteres Plus ist die Nutzung des Tageslichts und der Blick nach außen – Wohlfühlklima pur für die Raumnutzer. Damit alle Wünsche bestmöglich erfüllt werden, erfordert es eine ausgeklügelte Steuerung des Sonnenschutzes.‣ weiterlesen

Das Theater ist ein Ort voller Zauber. Fantasievolle Geschichte werden lebendig und ziehen das Publikum in den Bann. Schauspieler, Bühnenbilder und Requisiten versetzten uns in fremde, spannende oder neue Welten. Und unabhängig davon, ob es der Auftritt einer Schülergruppe ist oder eine hochprofessionelle Show am Broadway in New York oder im Londoner West End – es braucht die Talente und die Begeisterung vieler Menschen, um eine Aufführung zum Erfolg werden zu lassen.‣ weiterlesen

Das IP-Gateway II von SKS bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Zuhause von überall auf der Welt zu erreichen. Sehen, wer an Ihrer Haustür klingelt, mit dem Besucher sprechen und auf Wunsch die Tür öffnen, obwohl Sie kilometerweit entfernt eine kurze Pause vom Alltag genießen.‣ weiterlesen

Die Zukunft der Gebäudeleittechnik im Zeitalter des IoT fordert von den eingesetzten Automations- und Managementsystemen neben einer hohen Konnektivität und Flexibilität auch eine zuverlässige und sichere Verarbeitung großer Datenmengen in kürzester Zeit. Sauter hat daher das System Modulo 6 entwickelt, das auf BACnet/IP basiert und alle gängigen Feldbus-Protokolle zur Steuerung von Heizung, Lüftung, Klima, Licht sowie Energie integriert. Es vereint somit alle Gewerke zu einem stabilen und sicheren Gesamtsystem.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige