Anzeige
Anzeige

Kristallines
Hochleistungs-Modul

Die Centrosolar AG präsentiert das kristalline Hochleistungsmodul Biosol 190 de luxe in neuer Erscheinung. Das Modul besteht in der neuen Version aus 50 polykristallinen 6+ Zellen. Mit den Maßen 1682x864mm und einem Gewicht von 17,5kg gibt es viele Einsatzmöglichkeiten. Auf dem Dach installiert, erscheint die Photovoltaikanlage als homogene Fläche und fügt sich ins Gesamtbild ein. Bei dem Modul handelt es sich um einen Solardachziegel, der direkt ins Dach installiert wird. Die PV-Anlage übernimmt neben der originären Aufgabe der Stromerzeugung die Funktion der Dacheindeckung. Durch die Indachmontage werden die Module bündig in die Krone des Hauses installiert. Diese Montageform hat den Vorteil, dass dem Dach keine zusätzlichen Lasten auferlegt werden. Außerdem sind Anschlüsse und Kabel besser vor Witterungseinflüssen geschützt. Dachintegrierte Module eignen sich primär für Neubauten und für Dachsanierungen, können aber auch in bestehende Dächer nachträglich integriert werden. Der Ertrag des Moduls wird durch das eingesetzte Antireflexglas gefördert. Das Modul ist auf der Frontseite mit hochtransparentem Solarglas mit Antireflexoberfläche des Herstellers Sunarc versehen. Solarglas vermindert die Reflexion des Sonnenlichts und führt zu signifikant höheren Erträgen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bei seinen neuen KNX-Aktoren bietet Gira erstmals eine Standard- und eine Komfortvariante an. Die Standardausführung eignet sich besonders für Wohngebäude, in denen ein Gira X1 installiert ist, sowie für gewerblich genutzte Anlagen, bei denen Aktoren in großer Anzahl allein für Basisfunktionen benötigt werden. Schnelle Inbetriebnahme und ein günstiger Kanalpreis sind hier die Vorteile. ‣ weiterlesen

Anzeige

Sind die Rollläden an Fenstern oder Türen mit elektrischen Antrieben ausgestattet, ergibt sich für die Verwalter größerer Gebäude, aber immer häufiger auch für private Bauherren und Vermieter, schnell die Frage nach dem zweiten Rettungsweg. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue Generation der Kombigeräte der Klasse I+II von Relmatic wurde in einigen Punkten verbessert. Die Gehäuse erhielten ein neues Design und haben einen patentierten Modulverriegelungsmechanismus, wodurch sie schock- und vibrationsresistent sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

Deutschland ist nach wie vor weit von den vereinbarten Klimaschutzzielen für 2020 entfernt. Dies liegt auch an den geringen Fortschritten im Bereich der Energieeffizienz. Laut den Zahlen des aktuellen Fortschrittsberichts zur Energiewende hat sich der Primärenergieverbrauch 2017 gegenüber 2008 lediglich um 5,5 Prozent verringert. Der politisch vorgegebene Zielwert für 2020 liegt bei einem Minus von 20 Prozent, 2050 sollen es 50 Prozent weniger sein.‣ weiterlesen

Der Datenserver SimIP ermöglicht die KNX-Steuerung netzwerkfähiger IP-Geräte. Er ist somit ideal geeignet, nicht-KNX-Produkte nachträglich mit einer KNX-Anbindung zu versehen. ‣ weiterlesen

Das Thema Klimaschutz ist präsenter denn je und immer mehr Strom wird aus erneuerbaren Energien gewonnen. Auch die Elektrifizierung, vor allem im Bereich Mobilität, schreitet immer weiter voran: Die Nutzung von Elektroautos statt kraftstoffbetriebener CO2-Schleudern ist stark im Trend. Doch Strom produziert sich nicht von selbst und der Ertrag aus erneuerbaren Energien reicht immer noch nicht aus, um den Gesamtbedarf zu decken.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige