Anzeige

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Moderne Neubauten und sanierte Gebäude müssen hohe Auflagen hinsichtlich Wärmeschutz und Energieeinsparung erfüllen. Aus diesem Grund sind immer mehr Häuser und Wohnungen rundum gedämmt. Eine natürliche Luftströmung ist nicht mehr möglich. Mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung von Danfoss kann dieser Verlust minimiert werden. Das schont die Umwelt und sorgt für ein gesundes Raumklima.
Eine natürliche Luftströmung wird durch die heute übliche luftdichte Bauweise und neue Fensternormen komplett unterbunden. Dies kann zu erheblichen Problemen führen. Denn nur durch einen regelmäßigen Sauerstoffwechsel sind Feuchte- und Schimmelschäden sicher zu vermeiden. Beim Öffnen der Fenster gehen aber laut Energieagentur NRW bis zu 55% Wärme verloren.

Individuelle Komplettlösung

Mit dem vom Passivhaus Institut Darmstadt zertifizierten Air System bietet Danfoss eine Komplettlösung bestehend aus Lüftungsanlage, Steuerung und Kanalsystem an. Diese kann für jedes Objekt individuell zusammengestellt und dimensioniert werden. Geeignet ist die nutzerunabhängig geregelte und effiziente Wohnraumlüftung mit integrierter Wärmerückgewinnung sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung. Ein zusätzlich eingebauter Feuchtigkeitsfühler regelt die Luftmengen bedarfsgeführt, sodass bei hoher Feuchtigkeit die Luftmengen erhöht werden und bei niedriger Luftfeuchtigkeit reduziert werden. Die drohende Gefahr von Schimmelbildung und schlechter Luftqualität wird so selbstständig verhindert.

Unterschiedliche Bauformen

Die sogenannten Air Units haben ein klassisches Design und sind in verschiedenen Versionen erhältlich: Für die Aufstellung in beheizten Räumen wurden die kompakten Wandgeräte konzipiert. Der Einbau dieser Komponenten erfolgt in Hausanschluss- oder Heizungsräumen. Für die liegende Montage auf dem unbeheizten Dachboden stehen zwei weitere Modelle mit einem Isolationsgrad <0,7 zur Verfügung. Diese besitzen eine standardmäßig integrierte Bypassklappe, um im Sommer die Wärmerückgewinnung zu umgehen und nur frische, gefilterte Außenluft einzubringen. Alle Geräte verfügen außerdem über vier Temperaturfühler (Außen-, Zu-, Ab- und Fortluft) sowie eine hochwertige Wärmedämmung. Diese sorgen für niedrige Energieverluste und Schallschutz. Ein Filter für den Zuluftkanal sorgt dafür, dass Staub und optional Pollen nicht ins Haus gelangen können, gut für Allergiker. Zum regulären Lieferumfang gehören zudem alle für den Anschluss benötigten Kabel sowie ein Kommunikationsmodul und eine kabellose Regelung (Air Dial) zur komfortablen Steuerung. Die Navigation und Eingabe von Leistungsdaten wird dabei über einen einfach zu handhabenden Drehregler vorgenommen. Ist die Bedieneinheit an der Belüftungsanlage angemeldet, führt das System den Instal­lateur automatisch durch die Konfiguration. Dank der zusätzlich beigelegten Anleitung und einer Checkliste ist die Montage ganz einfach und schnell vorgenommen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Gerade in der aktuellen Situation wünschen Kunden sich einen sicheren Besuch des Supermarkts. Zudem sollen auch die Mitarbeiter geschützt und vor Krankheitserregern abgesichert werden. Der Einsatz von UV-C-Technik bietet Unternehmen eine Möglichkeit zur gründlichen und praktischen Desinfektion von Verkaufsräumen, um beides zu gewährleisten. In Kooperation mit Signify setzt Edeka Clausen in seiner 1.315,70m² großen Filiale in Hamburg, Alter Güterbahnhof, zukünftig auf die Technologie und installiert dort 31 UV-C-Geräte zur Luftdesinfektion sowie eine UV-C-Kammer zur Desinfektion von Gegenständen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die für das menschliche Wohlergehen wichtigste Substanz in der Raumluft ist Sauerstoff. Gemessen wird jedoch das Kohlendioxid (CO2), das bei der Atmung und anderen Prozessen entsteht. CO2 ist das, was „verbrauchte Luft“ ausmacht: Für den Menschen „guter“ Sauerstoff wurde umgewandelt in für den Menschen unbrauchbares Kohlendioxid. Ein zu hoher Kohlendioxid-Wert führt zu Müdigkeit und Konzentrationsmangel und kann bei empfindlichen Menschen Kopfschmerzen auslösen. Tödliche CO2-Konzentrationen sind in Wohnräumen nicht zu befürchten, anders sieht es beispielsweise in Gärkellern aus. Dort ist die CO2-Messung obligatorisch.‣ weiterlesen

Anzeige

Für die energieeffiziente Klimasteuerung von Gebäuden ist leistungsstarke Sensorik eine Grundvoraussetzung. Gegenüber separaten Modellen für jeden einzelnen Messwert bietet Kombisensorik deutliche wirtschaftliche Vorteile, denn sie senkt den Montage- und Verkabelungsaufwand erheblich. Busfähige Ausführungen verstärken diesen Effekt.‣ weiterlesen

Dass ein echtes Smart Home seinen Bewohnern mehr zu bieten hat als ausschließlich das Spielen mit Lichtszenerien und die Ansteuerung der Beschattung, zeigt ein Einfamilienhaus im beschaulichen Neuffen am Fuße der Schwäbischen Alb. Hier kommunizieren im KNX-Netzwerk Komponenten wie Heimkino, Alarmanlage, Heizung und Batteriespeicher miteinander. Außerdem demonstriert das Objekt, wie auch die kontrollierte Wohnraumlüftung sinnvoll in eine ganzheitliche Steuerungslösung eingebunden werden kann.‣ weiterlesen

Der historische Gebäudekomplex des unvollendeten Seebads in Prora auf Rügen wurde in den letzten Jahren schrittweise saniert. Als Wohnraum und Museum fand die Anlage bereits neue Belebung, jetzt hat auch das Mariandl am Meer dort sein Zuhause gefunden – ein Erholungsdomizil aus 128 Ferienwohnungen. Dies machte einen effizienten Lüftungsplan erforderlich, der den Anforderungen der Küstenlage, mit einer erhöhten Luftfeuchte, ebenso genügt wie den Komfortwünschen der Gäste. ‣ weiterlesen

Die Raumtemperatur per App einstellen und dabei Energie sparen: Mit der Easytron Connect-App von Stiebel Eltron wird das Heizsystem smart - dank Z-Wave-Funkverbindung auch in der Modernisierung. Bauherren, die eine Wärmepumpe des Unternehmens besitzen, können mit der App ihre Raumtemperatur per App einstellen. Anschließend sorgt das System dafür, dass die Wunschtemperatur gehalten wird und gibt im Hintergrund eine Rückmeldung an die Wärmepumpe für einen effizienten, gleichzeitig angepassten Betrieb.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige