Anzeige

Kontinuierliche Datenerfassung

Janitza electronics GmbH hat eine Lösung für eine konstante Verfolgung und Darstellung der Netzqualität entwickelt. GridVis ist eine Energiemanagement- und Spannungsqualitäts-Systemsoftware für die Verwaltung von Messgeräten und Messdaten, die System- und UMG-Messgeräte konfiguriert sowie Messwerte, Parameter und Topologien übersichtlich visualisiert, überwacht und auswertet. Neben den bestehenden GridVis-Lizenzmodellen Basic, Professional und Enterprise hat das Unternehmen seine Softwarevarianten um die GridVis-Service-Edition erweitert. GridVis-Service ist ein Datensammler, der kontinuierlich alle Messdaten von den Geräten erfasst und zentral in Datenbanken abspeichert, die im Netzwerk integriert sind. Der Dienst läuft im Hintergrund, wird ohne Benutzer-Anmeldung am Computer automatisch auf dem Datenserver gestartet und ist für einen beständigen Serverbetrieb geeignet. Selbst wenn der Client-Rechner ausgeschaltet ist, werden weiterhin die Daten gesammelt, gespeichert, aufbereitet, visualisiert und zur Verfügung gestellt. Damit stehen Datenauslesungen nicht nur vor Ort, sondern auch per Fernabfrage bereit. Zudem ist eine unterbrechungsfreie Dokumentation der Energieverbräuche und Spannungsqualität möglich, um Gründe für Produktionsausfälle, Fertigungsprobleme oder Qualitätsmängel herauszufinden. Durch die zeitliche Zuordnung z.B. von Spannungsschwankungen, Oberschwingungen oder Netzausfällen kann nachgewiesen werden, ob dies die Ursache der besagten Problematik darstellt.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen. ‣ weiterlesen

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige