Anzeige
Anzeige

Konfigurationskit für KNX Easy

Mit der Entwicklung eines Konzepts hat Gewiss die Konfiguration der KNX-Easy-Geräte aus der Chorus-Gebäudesystemtechnik nach eigenen Angaben vereinfacht. Benötigt wird lediglich ein PDA oder Smartphone mit dem Betriebssystem Microsoft Windows Mobile 6. Als Schnittstelle zum Bussystem dient eine Wireless-LAN/KNX-Schnittstelle. Die Konfiguration, Inbetriebnahme und die anschließende Dokumentation erfolgen über eine Software, die auf einer SD-Karte ausgeliefert wird und einfach nur in den PDA oder das Smartphone eingesetzt werden muss. Durch dieses Konzept ist es nun auch Installateuren ohne umfangreiches PC-Fachwissen möglich, ihren Kunden eine intelligente Gebäudetechnik anzubieten. Die Bedienung ist laut Hersteller intuitiv und kann in kurzer Zeit erlernt werden. Alle Funktionen werden im Klartext angezeigt und auf dem Farbdisplay des eingesetzten Gerätes verknüpft. Mit diesem System ist es möglich, bis zu 252 KNX-Easy-Geräte oder bis zu 1.024 Kanäle zu verwalten. Neben verschiedenen Sprachversionen bietet die Software weitere Funktionen wie die Anzeige der Artikelnummern der eingesetzten Geräte, Filterfunktionen oder Lokalisieren von Geräten. Die Aktoren lassen sich auch direkt über den PDA oder das Smartphone steuern. Einmal erstellte Konfigurationen lassen sich speichern und in baugleiche Anlagen wieder einspielen. Sowohl das Konfigurationsgerät als auch die W-LAN/KNX-Schnittstelle sind für den Verbleib beim Installateur gedacht und können somit auch für weitere Anlagen genutzt werden. Für erfahrene Installateure wird die Software auch als PC-Version angeboten.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der neuen App-Überwachungskamera AC90 von Indexa können Videobilder in Full-HD-Qualität auf dem Smartphone oder Tablet betrachtet werden. Zusätzlich gibt es eine Reihe an smarten Funktionen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue Glamox C75-P G2 verbindet Design mit Energieeffizienz und Lichtqualität. Die Pendelleuchte ist für den Einsatz in Büroumgebungen, Konferenzräumen sowie Großraum- und Einzelbüros konzipiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Neue Steckverbinder sowie kabelbasierte Strangsicherungen ergänzen die Produktserie Sunclix für Photovoltaiksysteme von Phoenix Contact. Die Gerätesteckverbinder eignen sich für die Verkabelung von Wechselrichtern und Generatoranschlusskästen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

CES stellt ein neues RFID-Möbelschloss vor. Der elektronische Schrankverschluss mit Schließhebel oder Vierkantstift ist batteriebetrieben und benötigt daher keine Kabel. ‣ weiterlesen

Das Sicherheitssystem Alarm Connect von Gira ist ein Funk-Alarmsystem für viele Lebensbereiche. Es bietet Schutzfunktionen gegen Einbruch und Diebstahl, Sicherheit für die Bewohner im Falle eines Brandes, Hilfe für ältere Personen in einer Notlage und es warnt vor technischen Pannen im Gebäude und generell bei unvorhergesehenen Gefahrenlagen. ‣ weiterlesen