Anzeige
Anzeige

Präsenzmelder für das BMS

Kompakte Sensorik für Dali-2-Standard

Mit den BMS-Präsenzmeldern der Serie Compact präsentiert Esylux neue Lösungen zur intelligenten Lichtsteuerung nach dem Industriestandard Dali-2. Im Betrieb dienen sie als Eingabegeräte und senden die Ergebnisse ihrer Bewegungs- und Lichtsensorik sowie von Befehlen konventioneller Taster an die Steuerung der Dali-Anlage.

 (Bild: Esylux Deutschland GmbH)

(Bild: Esylux Deutschland GmbH)

Durch Varianten mit unterschiedlichen Erfassungsreichweiten decken sie sämtliche relevanten Anwendungen innerhalb eines Gebäudes ab. Die Decken-Präsenzmelder PD-C 360/8 BMS Dali-2, PD-C 360/24 BMS Dali-2 und PD-C 360/32 BMS Dali-2 gehören zur erfolgreichen Serie Compact und verfügen über eine Bewegungs- und Lichtsensorik, die in Verbindung mit anderen Steuerungsschnittstellen bereits seit mehreren Jahren zum Einsatz kommt. Als sogenannte BMS-Präsenzmelder (BMS = Building Management System) dienen sie nach der Dali-2-Klassifikation als Eingabegeräte, die die Ergebnisse ihrer Präsenzerfassung und Lichtmessung an die Steuerung der jeweiligen Anlage senden. Dies kann ein Gebäudeautomationssystem mit Dali-2-Schnittstelle sein oder ein im Raum platzierter Dali-2-Präsenzmelder mit integriertem Anwendungscontroller. Alle neuen Präsenzmelder verfügen zudem über zwei Eingänge für konventionelle potenzialfreie Taster, deren Tastbefehle als Dali-2-Befehle ausgegeben werden und sich den jeweiligen Gruppen frei zuordnen lassen. Der PD-C 360/8 BMS Dali-2 verfügt über eine maximale Erfassungsreichweite von 8m im Durchmesser. Wer einen größeren Raum nur mit einem einzigen Präsenzmelder abdecken möchte, greift zu den beiden anderen Varianten mit Erfassungsreichweiten von 24 bzw. 32m und größerer Sensorlinse. Wie die gesamte Serie Compact bestehen die neuen Präsenzmelder aus einem zweiteiligen Gehäuse mit Sensorkopf und Powerbox für eine einfache und schnelle Installation.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Eine moderne Infrastruktur ist ein essenzieller Schritt hin zur smarten und digital vernetzen Stadt der Zukunft. Urbanisierung, Klimawandel und Digitalisierung erfordern neue Denkweisen und Lösungen in Städten und Kommunen. Mit Siderea liefert Tridonic nun eine neue Lichtlösung mit einem umfassenden Portfolio für die Außenbeleuchtung in der Smart City.‣ weiterlesen

Anzeige

Gerade in der aktuellen Situation wünschen Kunden sich einen sicheren Besuch des Supermarkts. Zudem sollen auch die Mitarbeiter geschützt und vor Krankheitserregern abgesichert werden. Der Einsatz von UV-C-Technik bietet Unternehmen eine Möglichkeit zur gründlichen und praktischen Desinfektion von Verkaufsräumen, um beides zu gewährleisten. In Kooperation mit Signify setzt Edeka Clausen in seiner 1.315,70m² großen Filiale in Hamburg, Alter Güterbahnhof, zukünftig auf die Technologie und installiert dort 31 UV-C-Geräte zur Luftdesinfektion sowie eine UV-C-Kammer zur Desinfektion von Gegenständen.‣ weiterlesen

Anzeige

In seiner 14. Edeka Filiale im Südschwarzwald setzt das Familienunternehmen Schmidt auf ein Maximum an Lichtqualität. Die Eröffnung im Mai 2020 fiel mitten in die Corona-Krise. Trotzdem sind Geschäftsführer Martin Schmidt und sein Team zufrieden mit der Resonanz. Ausschlaggebend dafür ist auch die moderne Lichtsteuerung, die im Markt Akzente setzt. Die passende Technologie kommt von Oktalite. Das Unternehmen ist Teil der Trilux-Gruppe und auf maßgeschneiderte LED-Systeme für Stores, Shops und Showrooms spezialisiert.‣ weiterlesen

Anzeige

Es gibt wohl kaum einen Elektrofachbetrieb, der das knapp 1.000 Seiten starke Standardwerk nicht kennt. SLV, die Marke hinter dem Big White, zeigt in dem neu aufgelegten Katalog das komplette Produktsortiment, das nicht nur mit Design, sondern auch mit smarten Licht- und Planungslösungen für Elektriker punktet. Verschiedene Online-Funktionen neben der klassischen Printausgabe vervollständigen das Paket.‣ weiterlesen

Licht, das individuell auf die Nutzungsfrequenz einzelner Räume reagiert, dabei Strom spart und sich im gesamten Gebäude mit dem Smartphone steuern lässt - dieses Ziel verfolgt Zumtobel mit seiner drahtlosen Lichtsteuerung bmLink. Das System ist für ein intelligentes Gebäudemanagement ausgelegt: Sowohl bei der nachträglichen Integration als auch bei Projekten in der Planungsphase.‣ weiterlesen

Heute zu treffende infrastrukturelle Entscheidungen haben Auswirkungen auf viele Jahre und müssen entsprechend nachhaltig und zukunftsfähig sein. Das gilt insbesondere für Erneuerungs- und Umrüstungsbedarfe im Bereich Licht. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige