Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kompakte Remote E/A-Modul-Serie

Die Saia-Burgess Controls AG (SBC) erweitert ihre Produktfamilie der E-Line Remote I/O Module (RIOs) um eine neue S-Serie. Mit ihr können Steuerungsaufgaben aus den Bereichen HLK und Elektrogewerk beliebig kombiniert werden.

Die Br?ckenstecker der neuen S-Serie von SBC erm?glichen eine einfache und schnelle Installation der E-Line Remote I/O Module. (Bild: Saia-Burgess Controls AG)

Die Br?ckenstecker der neuen S-Serie von SBC erm?glichen eine einfache und schnelle Installation der E-Line Remote I/O Module. (Bild: Saia-Burgess Controls AG)

Ein Br?ckenstecker ermöglicht die einfache und schnelle Verbindung mehrerer Module. Die digitalen Ein- und Ausgangsmodule der Saia PCD1 E-Line sind speziell auf HLK-Applikationen abgestimmt und unterstützen sowohl eine zentrale Automation im Schaltschrank als auch eine dezentrale Verteilung der Komponenten. Die ?u?erst kompakte Bauweise der Remote I/O Module ermöglicht sowohl eine platzsparende und zentrale Installation auf geringstem Raum als auch die Nutzung im Elektroverteilerkasten. Dank der manuellen Vorrangbedienebenen gestalten sich die Inbetriebnahme und die Nutzung im Elektroverteilerkasten denkbar einfach. Die S-Serie eignet sich besonders für Anwendungen, in denen nur (noch) eine bestimmte Anzahl von Datenpunkten ben?tigt wird – auch in Kombination mit der L-Serie. Werden also zum Beispiel 40 Datenpunkte ben?tigt, kann ein L-Modul, das über 30 Datenpunkte verf?gt, mit einem Modul der S-Serie verbunden werden. Der Mix an Datenpunkten ist auf die g?ngigsten Applikationen in der Geb?udetechnik optimiert und reduziert so die Anzahl der ben?tigten Module pro Anlage.


Saia-Burgess Controls AG, www.saia-pcd.com

Kompakte Remote E/A-Modul-Serie
Bild: Saia-Burgess Controls AG Bild: Saia-Burgess Controls AG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der PVT-Kollektor Solink, speziell für Wärmepumpen entwickelt, vereint ein Photovoltaikmodul und Solarthermie sowie einen Hochleistungs-Luftwärmetauscher zu einer Strom- und Wärme-Energiequelle und kann mit Sole-Wärmepumpen verschiedener Hersteller gekoppelt werden.‣ weiterlesen

Icotek bietet mit der KVT-ER-Baureihe eine weitere teilbare Kabelverschraubung an. Die robuste Verschraubung dient zur Einführung von Leitungen mit und ohne Stecker, setzt auf Ausbrüche in den Standardgrößen M32, M50 und M63 auf und erfüllt die IP-Schutzarten IP65, IP66, IP67 und IP68, zertifiziert nach DIN EN60529:2014-09. Die Schutzklassen werden durch hohen Pressdruck, als auch durch eine integrierte Dichtung ermöglicht.‣ weiterlesen

Anzeige

Telegärtner stellte auf der Light + Building eine neues MPO/MTP-24-Verkabelungssystem vor. Damit verringern Anwender in Geschäftsgebäuden und Rechenzentren den Aufwand für Installation, Modifizierung und Wartung einer strukturierten Kommunikationsverkabelung erheblich.‣ weiterlesen

Auf der Light + Building stellte Finder sein gesamtes Portfolio, inklusive der Neuheiten vor. Finder bietet ein großes Sortiment an Spannungsversorgungen für unterschiedliche Einsatzbereiche. ‣ weiterlesen

Anzeige

G+H hat einen Elektro-Installationskanal (I-Kanal) entwickelt, der auch als erster I-Kanal europaweit zugelassen wurde. Der richtige Schutz von Kabeln in Flucht- und Rettungswegen ist elementar, damit sich in einem Brandfall das Feuer durch einen Kabelbrand nicht ausbreiten und immense Folgeschäden sowie -kosten verursachen kann. ‣ weiterlesen

Osram stellte auf der Light + Building eine IoT-Plattform vor, die auf eine starke Entwickler-Community setzt. Lightelligence verzichtet bewusst auf monolithische Architekturen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige