Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

KNX/Dali-Gateway

Mit dem KNX/Dali-Gateway von B.E.

 (Bild: B.E.G. Brück Electronic GmbH)

(Bild: B.E.G. Brück Electronic GmbH)

G. können nicht nur Dali-EVG über KNX verwaltet und gesteuert werden, sondern auch Dali-Notleuchten. Die Steuerung erfolgt einfach über den IP-Zugriff des Gateways. Das Systems kann nun auch über einen Laptop oder ein Tablet mit Internetzugang eingerichtet werden. An das Gateway können bis zu 64 Leuchten angeschlossen werden. Für die Ansteuerung der Dali-Gruppen stehen 825 Kommunikationsobjekte zur Verfügung. Verschiedene voreingestellte Betriebsarten wie z.B. Normbetrieb, Treppenhausbetrieb oder Panikbetrieb können ausgewählt werden. Neben den nötigen Tests der Notleuchten und Informationen zu möglichen Fehlern der Dali-Leuchten können Lichteffekte über das Plug-In programmiert werden. Um die angeschlossenen Lampen möglichst optimal zu nutzen, lässt sich über das B.E.G. KNX/Dali-Gateway die Dauer der Einbrennfunktion individuell festlegen. Die Breite des Gateways wurde auf vier Einheiten optimiert, so können im Schaltschrank bis zu drei Gateways nebeneinander installiert werden.

KNX/Dali-Gateway
Bild: B.E.G. Brück Electronic GmbH Bild: B.E.G. Brück Electronic GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schneider Electric präsentiert ein komplettes Kabelführungssystem für hochdichte LWL-/ Datenkabel Infrastrukturen von Datacentern. Das Schneider-Electric-System unterstützt Kanalhöhen von 60 und 110mm und ist in den Breiten von 100, 200 oder 300mm in der Farbe Gelb (RAL1023) erhältlich. Robuste Stahlschienen ermöglichen lange Stützweiten von bis zu drei Metern ohne Durchbiegung. ‣ weiterlesen

VIA Technologies gibt die Markteinführung seiner schlüsselfertigen intelligenten VPai-Home-Doorbell-Lösung bekannt. Dank eines schnellen und flexiblen Produktionsverfahrens ermöglicht die Lösung Anbietern eine rasche Markteinführung ihrer Endprodukte im Bereich drahtloser Heimsicherheits- und Videoüberwachungs-Systeme und eröffnet ihnen damit den Zugang zu diesem Marktsegment. ‣ weiterlesen

Anzeige

Icotek bietet mit der KVT-ER-Baureihe eine weitere teilbare Kabelverschraubung an. Die robuste Verschraubung dient zur Einführung von Leitungen mit und ohne Stecker, setzt auf Ausbrüche in den Standardgrößen M32, M50 und M63 auf und erfüllt die IP-Schutzarten IP65, IP66, IP67 und IP68, zertifiziert nach DIN EN60529:2014-09. Die Schutzklassen werden durch hohen Pressdruck, als auch durch eine integrierte Dichtung ermöglicht.‣ weiterlesen

Der PVT-Kollektor Solink, speziell für Wärmepumpen entwickelt, vereint ein Photovoltaikmodul und Solarthermie sowie einen Hochleistungs-Luftwärmetauscher zu einer Strom- und Wärme-Energiequelle und kann mit Sole-Wärmepumpen verschiedener Hersteller gekoppelt werden.‣ weiterlesen

Anzeige

In der Lichtindustrie hat sich mit der Einführung der LED-Beleuchtung ein bedeutender Technologiewandel vollzogen, mit völlig neuen Möglichkeiten der Lichtgestaltung. Vernetzte Lichtlösungen lassen sich nun exakt auf die Verhältnisse vor Ort bzw. den Nutzer abstimmen – der Mensch steht im Mittelpunkt (Human Centric Lighting, kurz: HCL). In einem bestimmten Umfeld – ob Büro, Schule und Bildung, Industrie, Shop und Retail, Krankenhaus und Pflege oder Zuhause – werden die individuellen Bedürfnisse des Menschen berücksichtigt. ‣ weiterlesen

G+H hat einen Elektro-Installationskanal (I-Kanal) entwickelt, der auch als erster I-Kanal europaweit zugelassen wurde. Der richtige Schutz von Kabeln in Flucht- und Rettungswegen ist elementar, damit sich in einem Brandfall das Feuer durch einen Kabelbrand nicht ausbreiten und immense Folgeschäden sowie -kosten verursachen kann. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige