Anzeige
Anzeige
Anzeige

KNX-Raumklimasensor und Touch-Bediengerät

Der Raumklimasensor Cala KNX für das KNX-Gebäudebus-System von Elsner Elektronik hat ein Touch-Display und Sensoren für die Erfassung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Kohlendioxid. Verschiedene Modellvarianten mit unterschiedlichen Sensorkombinationen erlauben den zielgerichteten Einsatz, beispielsweise als reiner Temperatursensor oder als Kombisensor.

 (Bild: Elsner Elektronik GmbH)

(Bild: Elsner Elektronik GmbH)

Das Gerät wird mit dem im Gebäude verwendeten Standard-55mm-Schaltersystem kombiniert und passt sich dadurch nahtlos in die übrige Elektroinstallation und Haustechnik ein. Über vier integrierte Binäreingänge können z.B. Taster, Fensterkontakte oder weitere Temperatursensoren ins KNX-System eingebunden werden. Die Touch-Bedienoberfläche ist das zentrale Element des Cala KNX. Hier werden die aktuellen Raumklimadaten dargestellt und Display-Einstellungen wie Bildschirmschoner und Helligkeit angepasst. Auf weiteren Anzeigeseiten werden je nach individueller Konfiguration Bedienelemente für Licht, Beschattung, Fenster und zur Temperatureinstellung gezeigt. Das Display wird auf diese Weise zum Touch-Schalter. Neben Regelungsfunktionen für Temperatur und Lüftung bietet die KNX-Software des Sensors Cala KNX Mischwertberechnungen, Stellgrößenvergleicher, Logik-Gatter und Multifunktionsmodule zur Wandlung und Umrechnung von Daten. Als „Notbremse für den Energieverbrauch“ wirkt die sogenannte Sommerkompensation, die die Raum-Solltemperatur im Sommer an die Außentemperatur koppelt und zu große Differenzen vermeidet. Durch seine intelligente Automatik trägt der Sensor zu einem energiebewussten Gebäudebetrieb bei.

KNX-Raumklimasensor und Touch-Bediengerät
Bild: Elsner Elektronik GmbH Bild: Elsner Elektronik GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bird Home Automation erweitert sein Produktportfolio um die IP-Video-Türsprechanlage DoorBird D2101KV. Die smarte Türklingel ist mit einer Ruftaste und einem multifunktionalen Keypad ausgestattet und speziell für Einfamilienhäuser, Hotels und Firmengelände entworfen, die eine sichere Lösung für Zutrittskontrolle benötigen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Türkommunikation mit Video liegt im Trend. Viele Wohnungsbesitzer und Häuslebauer wollen sehen, wer vor der Tür steht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der sunCloud bietet Steca seinen Kunden ein dauerhaft kostenloses Monitoring-Portal. So lassen sich Solaranlagen jederzeit einfach und schnell online überwachen. ‣ weiterlesen

Um eine optimale und individuelle Überwachung zu erhalten, müssen die Bereiche Brandschutz, Videotechnik und Einbruchsschutz perfekt ineinandergreifen. Die neuen IP-Videoverifikationskameras von Jablotron im Angebot der EPS Vertriebs GmbH sind eine praktische Ergänzung zu dem vorhandenen Gefahrenmeldesystem Jablotron JA-100.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Für Installationen, bei denen die Integration von Brandschutzklappen erforderlich ist, hat SBC das neue Modul PCD1.B5010-A20 entwickelt. Es handelt sich um ein 24V-Eingangsmodul, das auch immer dann zum Einsatz kommen kann, wenn digitale 24V-Eingänge und Relais benötigt werden. Auch das PCD1.G2100-A10 ist neu im Portfolio des Herstellers. Bislang waren ein reines Analog-Ausgangsmodul und ein kombiniertes Analog-Ein/Ausgangsmodul verfügbar. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Gateway Mini vergrößert Kopp den Funktionsumfang der eigenen Smart-Home-Lösungen und schafft zusätzlich erhöhte Kompatibilität zwischen Geräten unterschiedlicher Hersteller. Mithilfe der HomeControl App verbindet und steuert das Gateway hersteller- und systemübergreifend eine Vielzahl von Geräten im intelligenten Zuhause und vereint sie auf einer zentralen Oberfläche. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige