Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

KNX-Inbetriebnahmekoffer

Controltronic hat den KNX-Inbetriebnahmekoffer für die schnelle Inbetriebnahme von KNX-Komponenten vorgestellt. Der Anschluss an den KNX-Bus erfolgt über Steckverbinder. Bei Einsatz des Anschlussmoduls CM.1.1.1 kann die KNX-Verbindung auch auf der Verteilungsseite einfach gesteckt werden. Die integrierte KNX-Spannungsversorgung ist zuschaltbar, sodass KNX-Komponenten auch ohne vorhandene KNX-Infrastruktur programmiert werden können. Die Ankopplung der ETS erfolgt über eine LAN-Buchse oder den ingegrierten W-LAN Access Point. Durch die kabellose ETS-Anbindung ist das freie Bewegen mit dem Programmier-Notebook möglich. Aufgrund der kompakten Abmessungen und der enthaltenen Werkzeugbox ist der Koffer für Systemintegratoren gut geeignet.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Modernisierung der Gebäudeverkabelung wird bei Umbauten oft notwendig, weil die bestehende Verkabelung den Anforderungen kontinuierlich steigernder Datenvolumina nicht mehr genügt. Bei Neubauten ist es auch mit Blick auf die Investitionssicherheit sinnvoll, von Anfang an auf ein zukunftsorientiertes Verkabelungskonzept zu setzen, das einen höheren Datentransport garantiert. So werden Gebäude fit für Industrie 4.0, das Internet of Things (IoT) und BigData. ‣ weiterlesen

Die SmartHome Initiative Deutschland vergibt jährlich die SmartHome Deutschland Awards für das beste realisierte SmartHome-Projekt, das beste smarte Produkt bzw. die beste Systemlösung, das beste SmartHome Start-Up und die beste studentische Leistung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kramer Electronics hat die cloud-basierte Steuerungs- und Management-Plattform Kramer Control vorgestellt, die allen Unternehmenspartnern ab sofort zur Verfügung steht. Mit der Platttform lassen sich AV-Systeme und Raumfunktionen steuern, verwalten und überwachen. ‣ weiterlesen

Anzeige

B.E.G. hat das Sortiment um den Aufputz-Melder Luxomat net PD2-M-Dali/DSI-1C-AP mit einem Erfassungsbereich von 10m erweitert. ‣ weiterlesen

Intelligente Lösungen und Systeme rund um die Automatisierung von Rollläden und Sonnenschutz bis hin zur zentralen Steuerung aller Gewerke sind gefragt wie nie. Die Experten von Becker-Antriebe stellen ihre Innovationen zum Start ins neue Jahr gleich auf drei internationalen Leitmessen der Öffentlichkeit vor: der Light+Building in Frankfurt (Halle 9.0, Stand E17), der R+T in Stuttgart (Halle 7, Stand 7A12) und der Fensterbau Frontale in Nürnberg (Halle 7, Stand 7-411). ‣ weiterlesen

Das Konzept Smart [3] zeichnet sich durch elegantes Design, geringen Energieverbrauch, hohe Festigkeit gegen Stoßbelastungen, sichere, schnelle Montage und leichte Reinigung aus. Mit dem Einsatz des dafür entwickelten Notlichtbausteins kommt der Aspekt der Sicherheit bei Stromausfall hinzu. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige