Anzeige

KNX-Aktorenfamilie

Preussen Automation stellt eine Familie von KNX-Aktoren vor: Die SwitchMe-Relaismodulaktoren sind für die Steuerung von Beleuchtung, Vorhängen oder sonstigen Relaisfunktionen geeignet. Die Aktoren sind in drei Ausführungen erhältlich: als SwitchME4KNX (Bild), SwitchME8KNX beziehungsweise SwithME12KNX – also mit vier, acht oder 12 Kanälen je 16A. Sie können in ebenso viele Funktionsbereiche geteilt werden und auch große Lasten kompakt schalten. Das unabhängige Schalten der bis zu zwölf Verbraucher wird über Schließerkontakte geregelt. Alle Schaltausgänge lassen sich mit Handschaltern manuell betätigen. Jede der drei Ausführungen ist mit einem integrierten Busankoppler ausgestattet. Zu den Einsatzmöglichkeiten zählen der Betrieb als Öffner oder Schließer, das Regeln von Treppenlichtzeitfunktionen mit oder ohne manuelle Aus-Funktion, das Nutzen von Verzögerungs- oder Verknüpfungsfunktionen sowie von Szenen. Bei den Aktoren misst eine integrierte Stromerkennung den Laststrom je Kanal. So werden die Grenzwerte der Energie-, Betriebs- und Einschaltzähler überwacht. Für jeden einzelnen Kanal ist eine Bypass-Funktion eingerichtet, die im Notfall aktiviert wird. Die SwitchMe-Familie ist mit ihrer 110- bis 230-Wechselstromspannung und 50 bis 60Hz als ‚Green operated‘ gekennzeichnet und erfüllt moderne Energiestandards. Die externe Steuerspannung beträgt 24VAC/12mA. Die Montage erfolgt auf einer 35mm-DIN-Hutschiene.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ladesäule, Wallbox und Co. stellen besondere Anforderungen an den Fehlerstromschutz, die der neue DFS4 F EV von Doepke erfüllt. Das Gerät schützt den Ladepunkt und die gesamte Anlage.‣ weiterlesen

Die Digitalisierung der klassischen Gebäudeautomation eröffnet viele Chancen. Zu den Vorteilen, die sich aus der digitalen Ausrichtung einer Immobilie ergeben, zählen eine intelligente Gebäudeautomation und ein verbessertes Energiemanagement, das Einsparpotenziale zeitnah erkenn- und nutzbar macht. Damit diese Rechnung aufgeht, gilt es einige Herausforderungen zu meistern.‣ weiterlesen

Anzeige

Intelligente Gebäudeautomation, das sind vernetzte Systeme, die für Energieersparnis und Komfort sorgen sollen. Der größte Vorteil von vernetzten Systemen ist, dass alle Komponenten zentral verwaltet werden können. Solch ein System erhöht jedoch nur den Komfort, wenn es über eine übersichtliche und auf den jeweiligen Nutzer ausgerichtete Visualisierung verfügt. Da kein Projekt wie das andere ist, wird die Visualisierung im besten Fall für das Projekt maßgeschneidert.‣ weiterlesen

Anzeige

Die neuen MMU/MMI Messgeräte von PQ Plus erlauben es dem Anwender alle Abgänge in der Energieverteilung hochauflösend zu messen. Es können somit bis zu 60 Ströme, Spannung, Leistung, Arbeit, Frequenz, cos. phi usw. ‣ weiterlesen

Nach zwölf Jahren fehlt für ein smartes Zuhause immer noch ein standardisiertes Softwareprotokoll. Mehrere sogenannte Standards konkurrieren immer noch miteinander, um ein überzeugendes Endprodukt zu schaffen. Verschiedene Funkstandards haben sich zwar teilweise etabliert, bieten aber noch keine umfängliche Lösung an.‣ weiterlesen

Mit der Entwicklung des Opus SmartHome Gateway hat Jäger Direkt seine intelligente Gebäudesystemlösung Opus greenNet Apple HomeKit-fähig gemacht.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige