Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

„…Klimaschutz erachten wir als ein Gebot der Stunde.“

Wir sprachen mit Christian Beer, geschäftsführender Gesellschafter der Heron Gruppe. Er erläutert, warum sich sein Unternehmen für das Service-Konzept ‚Zumtobel Now‘ entschieden hat.

 (Bilder: Zumtobel Lighting GmbH)

(Bilder: Zumtobel Lighting GmbH)


Was hat für Sie den Ausschlag gegeben, sich für das Dienstleistungsangebot ‚Zumtobel Now!‘ zu entscheiden und nicht einen traditionellen Leuchtenkauf zu tätigen?

Durch das neue Licht-Contracting-Model ‚Zumtobel Now!‘ ist kein Invest nötig und die finanziellen Mittel bleiben frei für die Entwicklung unserer Produkte, was schlussendlich unseren Kunden zugutekommt.

Wie hoch beziffern sich im Moment die Kosten für den Stromverbrauch? Wie hoch sind die Ausfallraten und die Kosten für Wartung im Moment? Welche Ersparnis erwarten Sie?

Wir bringen im Moment monatlich 790 an Stromkosten für unsere Beleuchtung auf. An Wartungskosten fielen bislang monatlich rund 170 an. Die reinen Stromkosten verringern sich durch den Austausch um rund 320, obwohl wir 100lx an Beleuchtungsstärke dazugewinnen.

Wie wichtig ist Ihnen neben der umfangreichen Einsparung der Energiekosten auch die Verbesserung der Lichtqualität. Welchen Stellenwert hat für Sie die Umweltbilanz?

Der grüne Fußabdruck eines Unternehmens ist mittlerweile nicht nur zum Wettbewerbsfaktor geworden, sondern Klimaschutz erachten wir als ein Gebot der Stunde. Deshalb haben wir ebenso unseren Unternehmensstandort in Dornbirn nach den höchsten Energieeffizienzrichtlinien erbaut, wie wir auch bei der Entwicklung unserer Produkte auf höchste Effizienz Wert legen. Die Umrüstung der Beleuchtung auf LED ist für uns daher nur ein logischer Schritt und die angenehmere Lichtatmosphäre ein nützlicher Nebeneffekt.

War Ihnen vorher das hohe Energiesparpotenzial bei einem Umstieg auf LED-Technologie bewusst?

Das war uns sehr wohl bewusst und wie oben erwähnt ein wesentlicher Grund bei unserer Entscheidung.

Gibt es schon eine ausführliche Spezifikation sowie eine detaillierte Planung für die Umsetzung ihrer ‚Now!-Lösung‘? Wann soll die neue Beleuchtungsanlage in Betrieb gehen?

Die Laufzeit für unsere ‚Now!-Lösung‘ beträgt 96 Monate. In einem ersten Schritt wird die Beleuchtung in unserer Produktionshalle ausgetauscht, das wird im März geschehen. Für die Umrüstung der Werkshallen-Beleuchtung haben wir den zeitlichen Rahmen auf Mitte März definiert. Die Installation der neuen Fassaden- und Parkbeleuchtung wird dann Ende März stattfinden. In den Büros und Nebenräumen ist der Austausch der Beleuchtung für April geplant.

„…Klimaschutz erachten wir als ein Gebot der Stunde.“
Bilder: Zumtobel Lighting GmbH Bilder: Zumtobel Lighting GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Die LED-Strahlerserien Emphara und Spotty von Regiolux bieten mit unterschiedlichen Lichtfarben vielfältige Einsatzmöglichkeiten in Shop und Retail, um Produkte und Marken effektvoll zu inszenieren. Verschiedene Ausstrahlungswinkel, maßgeschneiderte Lichtstrompakete, hohe Effizienz und eine gute bis sehr gute Farbwiedergabe (CRI 80 + 90) sorgen für eine ansprechende Warenpräsentation im richtigen Licht. Eine sinnvolle Ergänzung ist der Strahler Spotty im ähnlichen Design, der mit kleiner Bauform für prägnante Akzente sorgt. ‣ weiterlesen

Der passgenaue Sonnenschutz zuhause und am Arbeitsplatz ist ein entscheidender Wohlfühlfaktor. Zudem unterstützt er einen effizienten Umgang mit den Ressourcen und steigert somit den Wert einer Immobilie. Doch Sonnenschutz von Warema kann noch mehr leisten, indem er ein Haus sicherer macht. Mit seinem umfangreichen Portfolio hat Warema für zahlreiche Anforderungen hinsichtlich Brandschutz und Sicherheit das passende Produkt parat.‣ weiterlesen

Anzeige

B.E.G. hat das Sortiment um den Aufputz-Melder Luxomat net PD2-M-Dali/DSI-1C-AP mit einem Erfassungsbereich von 10m erweitert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der inzwischen dritten Welle von anschlussfertigen LED-Leuchten für professionelle Anwender erweitert Ledvance sein Portfolio für den Elektrogroßhandel unter anderem durch besonders flache Leuchten für Wand oder Decke. Die neuen Leuchten kommen unter der Marke Ledvance in den Verkauf.
‣ weiterlesen

Egal ob produzierende Industrie oder Logistiker: Für alle gilt es heute, Energieeinsparungen zu realisieren. Dabei haben Unternehmen nicht nur die Stromkosten sowie Umwelt und Klima im Blick, sondern müssen auch konkrete gesetzliche Regelungen zur Energieeffizienz umsetzen.‣ weiterlesen

Das Konzept Smart [3] zeichnet sich durch elegantes Design, geringen Energieverbrauch, hohe Festigkeit gegen Stoßbelastungen, sichere, schnelle Montage und leichte Reinigung aus. Mit dem Einsatz des dafür entwickelten Notlichtbausteins kommt der Aspekt der Sicherheit bei Stromausfall hinzu. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige