KDSClick von Conta-Clip

Montagefreundliche Kabel-durchführung mit IP66

Mit dem neuen Kabeldurchführungssystem KDSClick von Conta-Clip lassen sich unkonfektionierte oder bereits mit Steckern konfektionierte Leitungen zeitsparend und einfach durch Gehäuse- und Schaltschrankwände führen.
Durch den absoluten Festsitz der Dichtelemente gewährleistet das System eine Zugentlastung der Leitungen gemäß DIN EN62444. Dabei baut KDSClick nur auf drei Grundkomponenten auf – Rahmen, Inlays und Dichtelementen – und funktioniert nach einem einfachen Baukastenprinzip: Anders als bei herkömmlichen Systemen, bei denen der Rahmen zum Einfügen der Dichtungselemente geöffnet und anschließend wieder verschraubt werden muss, setzt Conta-Clip bei KDSClick auf einen einteiligen formstabilen Kunststoffrahmen, der aktuell in vier Abmessungen für 4, 6, 8 oder 10 Dichtelemente zur Verfügung steht. Der einteilige Kunststoffrahmen ermöglicht eine schnelle und einfache Montage, die eingeschäumte Dichtung garantiert auch an lackierten oder rauen Oberflächen die hohe Dichtigkeit mit IP 66. Die gewünschte Dimensionierung der Rahmenöffnungen erfolgt durch ein deutlich hörbares Einklicken von Inlays, die als einfache Trennwände, T-Stücke sowie in Kreuz- und Doppelkreuzform zur Verfügung stehen.

Flexibel und einfach montierbar

Auf dieser Grundlage lassen sich die Kabeldurchführungen je nach Bedarf für unterschiedliche Kabel, Leitungen, Schläuche oder auch Pneumatik- oder Hydraulikleitungen konfigurieren – ein klarer Vorteil auch für die reduzierte Lagerhaltung. Zur Abdichtung verschiedener Leiteranzahlen und -durchmesser bietet Conta-Clip 82 unterschiedliche Dichtelemente, deren konische Form ein einfaches Eindrücken auf der Innenseite der zuvor angebrachten Inlays ermöglicht. Zugleich lassen sich die Dichtelemente, z.B. für erforderliche Neu- oder Nachverkabelungen, wieder sehr leicht herausdrücken. Auf diese Weise können jederzeit auch einzelne Änderungen an der Verkabelung vorgenommen werden, ohne dass dafür eine Demontage des Rahmens nötig wäre. Das Angebot von 1-fach, 2-fach und 4-fach-Dichtelementen sowie Blindstopfen bieten höchste Flexibilität beim Kabelmanagement. Dabei gewährleistet der Wellenschnitt in den Dichtungen ein montagefreundliches, passgenaues Ummanteln der Leitung. Für metrische Ausbrüche von M20 bis M63 bietet Conta-Clip auch eine runde Variante mit teilbarem Rahmen an. Abhängig von der Größe der Kabelverschraubung können bis zu vier Dichtelemente eingesetzt werden.

KDSClick von Conta-Clip
(Bild: Conta-Clip Verbindungstechnik GmbH) (Bild: Conta-Clip Verbindungstechnik GmbH)


Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.