Anzeige
Anzeige

Kameras mit integrierter Infrarot-(IR)-LED-Beleuchtung

Axis Communications hat seine Axis M11-Netzwerkkamera-Serie um die Axis M11-L-Produkte erweitert. Diese Kameras sind laut Hersteller speziell für einfache und diskrete Tag- und Nacht-Überwachung konzipiert, liefern HDTV-Qualität und arbeiten mit H.264-Videokomprimierung. Damit eignen sie sich vor allem für die professionelle Überwachung in Boutiquen, Restaurants, Hotels und Büros. Die aktuellenModelle verfügen über eine einstellbare IR-LED-Beleuchtung und erkennen auch bei vollständiger Dunkelheit Objekte in einem Bereich von bis zu 15m. Laut Herstellerangaben lassen sich die Kameras wegen ihres schlanken und kompakten Designs schnell und leicht installieren und einrichten. Die Serie umfasst ein Kameramodell mit SVGA-Auflösung (Axis M1113-L) sowie ein HDTV-Modell (Axis M1114-L), das Videodaten mit 720p bei voller Bildrate aufzeichnet. Die Netzwerkkameras verfügen über mehrere, individuell anpassbare H.264- und Motion-JPEG-Videoströme, um die Bandbreiten- und Speichereffizienz zu verbessern. Außerdem unterstützen sie wegen eines integrierten Einschubs für SD/SDHC-Speicherkarten Edge-Storage (lokale Bildspeicherung) und bieten einen Pixelzähler, Corridor-Format, Power-over-Ethernet (nach IEEE802.3af) und einen E/A-Port für z.B. PIR-Sensorfunktionen. Durch das Axis Application Development Partner-Programm ADP lassen sich die M11-L-Netzwerkkameras in einen Großteil der marktgängigen Software für Video- und Alarmverwaltung sowie der herstellereigenen Verwaltungssoftware Axis Camera Station mit einbinden. Zudem bietet die M11-L-Kameraserie im Zusammenhang mit Axis Camara Companion die Möglichkeit, eine Videoüberwachungslösung mit bis zu 16 Kanälen zu errichten. Durch Unterstützung des Axis Video Hosting Systems (AVHS) lassen sich die Kameras mit einem Klick anschließen, die Unterstützung der ONVIF-Spezifikation stellt die Interoperabilität der Geräte mit anderen Netzwerk-Videoprodukten sicher.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens Smart Infrastructure erweitert das Gebäudesystem Gamma Instabus um neue IP-Router und IP-Interfaces, die den aktuellen Sicherheitsstandard KNX IP Secure unterstützen. Die Erweiterung des KNXnet/IP-Protokolls ermöglicht die vollständig verschlüsselte Übertragung von Datentelegrammen.‣ weiterlesen

IC Industrielle Computertechnik hat einen neuen Taster für das Digitalstrom-System entwickelt. Der IC TLS019 Touch Sensor ist ein kapazitiver Digitalstrom-Taster zur einfachen Bedienung von Licht, Beschattung, Musik etc. Der Taster kann von außen unsichtbar in einem Schrank oder unter einem Tisch montiert werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Installation oder Wartung einer Heizung bietet es sich an, als Zusatzleistung die Montage von Kohlenstoffmonoxid-(CO)-Meldern vorzunehmen. Einfach und schnell angebracht können sie im Ernstfall Leben retten.‣ weiterlesen

Smartes Schalten, ob im Heimbereich oder gewerblichen/industriellen Umfeld, ist in aller Munde. Rutenbeck bietet mit dem neuen R-Control Plus IP 8 einen kostengünstigen Einstieg. Das REG-Gerät verfügt über acht Schaltausgänge, welche beliebige Lasten bis 16A schalten können. Jeweils zwei Schaltausgänge lassen sich bei Bedarf zu einem gegenseitig verriegelten Rollladen-Schaltausgang zusammenfassen.‣ weiterlesen

Flexibilität, Modularität und Multifunktionalität sind Anforderungen an Steuerungs- und Automatisierungsgeräte sowie an die Gehäusesysteme. Das neue KV-4600-Gehäuse von Dold gibt den Herstellern die Flexibilität, die sie für ihre Automatisierungsgeräte benötigen.‣ weiterlesen

Die fünfte Generation der Serie LLE ADV bringt mehr Effizienzsprung und gleichzeitig Neuerungen bei Modulen mit 16mm und 55mm Breite. 16mm-Module gibt es jetzt auch in 70mm Länge, 55mm-Module sind nun mit Bohrlöchern versehen, die mehr Kompatibilität zu marktüblichen Linsen sicherstellen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige