Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kameras mit integrierter Infrarot-(IR)-LED-Beleuchtung

Axis Communications hat seine Axis M11-Netzwerkkamera-Serie um die Axis M11-L-Produkte erweitert. Diese Kameras sind laut Hersteller speziell für einfache und diskrete Tag- und Nacht-Überwachung konzipiert, liefern HDTV-Qualität und arbeiten mit H.264-Videokomprimierung. Damit eignen sie sich vor allem für die professionelle Überwachung in Boutiquen, Restaurants, Hotels und Büros. Die aktuellenModelle verfügen über eine einstellbare IR-LED-Beleuchtung und erkennen auch bei vollständiger Dunkelheit Objekte in einem Bereich von bis zu 15m. Laut Herstellerangaben lassen sich die Kameras wegen ihres schlanken und kompakten Designs schnell und leicht installieren und einrichten. Die Serie umfasst ein Kameramodell mit SVGA-Auflösung (Axis M1113-L) sowie ein HDTV-Modell (Axis M1114-L), das Videodaten mit 720p bei voller Bildrate aufzeichnet. Die Netzwerkkameras verfügen über mehrere, individuell anpassbare H.264- und Motion-JPEG-Videoströme, um die Bandbreiten- und Speichereffizienz zu verbessern. Außerdem unterstützen sie wegen eines integrierten Einschubs für SD/SDHC-Speicherkarten Edge-Storage (lokale Bildspeicherung) und bieten einen Pixelzähler, Corridor-Format, Power-over-Ethernet (nach IEEE802.3af) und einen E/A-Port für z.B. PIR-Sensorfunktionen. Durch das Axis Application Development Partner-Programm ADP lassen sich die M11-L-Netzwerkkameras in einen Großteil der marktgängigen Software für Video- und Alarmverwaltung sowie der herstellereigenen Verwaltungssoftware Axis Camera Station mit einbinden. Zudem bietet die M11-L-Kameraserie im Zusammenhang mit Axis Camara Companion die Möglichkeit, eine Videoüberwachungslösung mit bis zu 16 Kanälen zu errichten. Durch Unterstützung des Axis Video Hosting Systems (AVHS) lassen sich die Kameras mit einem Klick anschließen, die Unterstützung der ONVIF-Spezifikation stellt die Interoperabilität der Geräte mit anderen Netzwerk-Videoprodukten sicher.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Analysten in Europa prognostizieren, dass Investitionen in Smart Cities weltweit ein Rekordniveau erreichen werden. Die internationalen BACnet Zwillingskonferenzen befassen sich mit zwei besonders zukunftsweisenden Themenbereichen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland (55,8%) bevorzugt Smart-Living-Anwendungen eines deutschen Anbieters gegenüber Angeboten z.B. amerikanischer oder chinesischer Anbieter. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Verbinden von Glasfasern – das so genannte Verspleißen – erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Sind die Fasern einmal verbunden, lassen sie sich nur durch Schneiden wieder trennen. ‣ weiterlesen

Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung sind allgegenwärtige Schlagworte, meist in Verbindung mit der Digitalisierung und Automatisierung. Klassische Arbeitsplätze geraten hier leicht aus dem Blickfeld. ‣ weiterlesen

Lupus-Electronics erweitert sein Produktportfolio um einen ZigBee Mini Temperatursensor. Dieser misst die Temperatur am Installationsort und sendet jede Temperaturänderung alle zehn Minuten direkt an die Zentrale. ‣ weiterlesen

Der Iotty Smart Switch mit integriertem WLAN aus Hartglas lässt sich über die Sprachassistenten von Google Assistant und Amazon Alexa bedienen. iPhone-User können außerdem Siri-Shortcuts nutzen und Befehle für den Sprachassistenten von Apple erstellen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige