IP-Video-Türstation

Die IP-Video-Türstation T24 von Mobotix mit hemisphärischer Optik erfasst den Eingangsbereich und liefert mittels integrierter Bildkorrektur-Software das Bild entzerrt an die Video-Gegenstelle. Der Bildausschnitt kann anschließend digital geneigt, geschwenkt und gezoomt werden. Die Station basiert auf dem Standard VoIP/SIP und H.264. Beim Klingeln wird über das Netzwerk eine Verbindung zu einem VoIP-Bildtelefon, einem Standard-PC oder Tablet-PC aufgebaut. So sind ein weltweiter Video- und Sprachzugang zur Türstation und eine Fernsteuerung der Türöffnung möglich. Das Tastenmodul dient u.a. der Zugangskontrolle über Eingabe eines PIN-Codes oder mittels RFID-Transponder. Via MxBus kommuniziert das Modul direkt mit dem Sicherheits-Türöffner und kann mit einer Zeitsteuerung programmiert werden. Digitale Sprachmitteilungen können an der Station hinterlassen und abgerufen werden. Das Geschehen vor der Haustür wird automatisch aufgezeichnet. Netzwerkanschluss und Stromversorgung erfolgen über ein Netzwerkkabel oder mit dem Mx2wire-Erweiterungs-Set über einen zweiadrigen Klingeldraht. Mit der Software MxEasy wird ein PC zur T24-Gegenstelle. Des Weiteren passt das Kameramodul auch in das Siedle-Vario-System.

Das könnte Sie auch interessieren

Gebäude, die Aufgaben intelligent ausführen und quasi mitdenken, sind nicht mehr nur reine Produkte der Fantasie oder gehören einer fernen Zukunft an. Sie sind real und wurden schon unzählige Male in die Praxis umgesetzt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ständige Erreichbarkeit, hohen Kompfort und besondere Sicherheit bietet das Weiterleiten eines Türgespräches auf das eigene Handy.‣ weiterlesen

Moderne Gebäude können dank hunderter Sensoren die Betriebskosten, denEnergieverbrauch sowie den ökologischen Fußabdruck enorm verringern.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Interesse an smarten Lösungen wächst, bieten sie doch recht praxisnahe Beispiele, um Kosten zu senken und gleichzeitig den Komfort zu steigern. Doch was gilt es zu beachten?‣ weiterlesen

Wer eine zukunftsfähige Beleuchtungslösung planen, errichten oder betreiben möchte, benötigt umfangreiches Fachwissen. Das vermittelt die Trilux Akademie mit einem breit gefächerten Seminar- und Webinarprogramm, und einer neuen Reihe von kompakten Fachartikeln zu Themen, die besonders häufig nachgefragt werden.‣ weiterlesen

Das neue MDTSicherheitsmodul unterbindet alle verbindungsorientierten Zugriffe der ETS in der KNX-Linie, wie Programmierung und auch Entladen der Busgeräte. Damit erhöht sich die Sicherheit der geschützten Linie im Außen- und Innenbereich, eine Manipulation der Geräteprogrammierung ist nicht möglich. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige