IP-Video-Türstation

Die IP-Video-Türstation T24 von Mobotix mit hemisphärischer Optik erfasst den Eingangsbereich und liefert mittels integrierter Bildkorrektur-Software das Bild entzerrt an die Video-Gegenstelle. Der Bildausschnitt kann anschließend digital geneigt, geschwenkt und gezoomt werden. Die Station basiert auf dem Standard VoIP/SIP und H.264. Beim Klingeln wird über das Netzwerk eine Verbindung zu einem VoIP-Bildtelefon, einem Standard-PC oder Tablet-PC aufgebaut. So sind ein weltweiter Video- und Sprachzugang zur Türstation und eine Fernsteuerung der Türöffnung möglich. Das Tastenmodul dient u.a. der Zugangskontrolle über Eingabe eines PIN-Codes oder mittels RFID-Transponder. Via MxBus kommuniziert das Modul direkt mit dem Sicherheits-Türöffner und kann mit einer Zeitsteuerung programmiert werden. Digitale Sprachmitteilungen können an der Station hinterlassen und abgerufen werden. Das Geschehen vor der Haustür wird automatisch aufgezeichnet. Netzwerkanschluss und Stromversorgung erfolgen über ein Netzwerkkabel oder mit dem Mx2wire-Erweiterungs-Set über einen zweiadrigen Klingeldraht. Mit der Software MxEasy wird ein PC zur T24-Gegenstelle. Des Weiteren passt das Kameramodul auch in das Siedle-Vario-System.

Das könnte Sie auch interessieren

Lichtmanagement braucht Sensoren

Lichtmanagementsysteme erhöhen den Komfort und helfen, Energie zu sparen.

‣ weiterlesen

Anzeige
Neues Messsystem Energysens von Gossen Metrawatt

Wir stellen im Dialog mit Produktmanager Andreas Binder  das neue Messsystem Energysens von Gossen Metrawatt vor. ‣ weiterlesen

Intelligente Sonnenschutzsteuerung:

Mit dem 50Hertz-Netzquartier in der Europacity hat Berlin ein weiteres architektonisches Highlight gewonnen. ‣ weiterlesen

Unternehmenssoftware für Handwerker

Mobile Lösungen sind ein wertvoller Schatz, wenn es darum geht, die Kommunikation zwischen Baustelle und Handwerker zu verbessern. ‣ weiterlesen

Der Ausbau der Höchstspannungsnetze gilt als eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte für die Energiewende in Deutschland. ‣ weiterlesen

Wenn etwas Trend ist, möchte daran jeder gerne teilhaben. Genau so ist es aktuell beim Thema Smart Home. Viele Unternehmen dringen mit Einzel-Lösungen oder Do-it-yourself-Varianten in den Markt. Aber sind die auch in vielen Jahren noch up-to-date? Lässt sich das System dann noch erweitern und an veränderte Lebensumstände anpassen? Können überhaupt noch Produkte nachgekauft werden? Erfüllt der Qualitätsstandard weiterhin die Anforderungen? Entscheidende Fragen bei der langfristigen Planung einer Haussteuerung.‣ weiterlesen