Anzeige
Anzeige
Anzeige

IP-basierte
T?rkommunikation

Die Digitalisierung von Audio- und Videodaten hat inzwischen auch die Türkommunikation erreicht. Die übertragung dieser Daten in Computernetzwerke erfolgt über die Internetprotokollfamilie TCP/IP. Die Vorteile dieser Technologie sind unter anderem unbegrenzte Kommunikationswege, globale Verf?gbarkeit und weltweit einheitliche Standards.

 (Bild: TCS TürControlSysteme AG)

(Bild: TCS TürControlSysteme AG)

(Bild: TCS TürControlSysteme AG)

Ein m?gliches Anwendungsszenario ist die einfache und sichere Anbindung einer TCS IP-T?rstation an vorhandene IP-basierte Telefonanlagen. Dabei wird die TCS IP-T?rstation als zus?tzlicher Teilnehmer in die vorhandene Gesamt-Kommunikation eingebunden. Bereits vorhandene IP-Telefone können somit als Innenstationen für die Türsprechanlage genutzt werden. Zudem können TCS IP-f?hige Innenstationen zur Abrundung des gesamten Szenarios eingesetzt werden. Damit entfällt der Aufwand, für die Türsprechanlage eine eigenst?ndige Infrastruktur aufzubauen und zu warten. Ein weiteres Szenario ist die Verkn?pfung einer TCS:Bus Sprechanlage mit einem Computernetzwerk. Durch ein IP-Gateway werden die Technologien kombiniert, und andere im Netzwerk befindliche Ger?te, wie z.B. Computer, IP-Telefone, Smartphones und Tablets, in die Türkommunikation eingebunden. Durch diese Verbindung wird der Kundennutzen erheblich gesteigert.

Grenzenlose Kommunikation

Ein Vorteil der IP-Technologie ist die M?glichkeit, mobile Endger?te wie z.B. Smartphones und Tabletts in die Tür-Kommunikation mit einzubeziehen. Das bedeutet, die Kommunikation kann leicht über lokale Funknetze wie z.B. WLAN und DECT oder auch über Mobilfunknetze an die mobilen Endger?te übertragen werden. Die Verwendung der TCS:App ermöglicht dann die Kommunikation mit Audio und Video, sowie Schalt- und Steuerfunktionen. Weiterhin bietet die Digitalisierung die M?glichkeit, verschiedene Anlagen miteinander zu vernetzen und zentral zu verwalten. Dies funktioniert auch über weite Entfernungen, da die Verbindung gegebenenfalls über das Internet erfolgen kann. Ein weiterer Punkt ist die Erh?hung der Systemleistung durch die Digitalisierung der Daten. Bisherige Sprechanlagen sind stark begrenzt bei der Anzahl der Sprechwege, der Anzahl von Teilnehmern, Vernetzung dezentraler Standorte und zentraler Verwaltung. Diese Begrenzungen sind durch die neue Technologie nicht mehr vorhanden oder können zumindest stark eingeschr?nkt werden.

 (Bild: TCS TürControlSysteme AG)

(Bild: TCS TürControlSysteme AG)

Individuelle Kombination m?glich

TCS bietet ein breites Spektrum an Ger?ten und Gateways, die auf Basis des Netzwerkes zus?tzlichen Kundennutzen schaffen können. Ein wesentliches Merkmal der Ger?te ist hierbei, dass ein standardisiertes Protokoll (TCP/IP) zum Verbindungsaufbau genutzt wird. Durch Verwendung des SIP-Standards können die Ger?te nahezu beliebig mit den SIP-kompatiblen Ger?ten anderer Hersteller kombiniert werden.

Mit TCS gemeinsam IP-Anlagen planen und in Betrieb nehmen

(Bild: TCS TürControlSysteme AG)

TCS bietet Installateuren einen Planungs- und Konfigurationsservice für TCS-over-IP-Anlagen. Nach der Montage durch den Installateur wird die Anlage in Begleitung durch einen TCS Techniker in Betrieb genommen. Zur Inbetriebnahme bietet TCS einen Vor-Ort-Service zum Pauschalpreis.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

LWL-Bündeladerkabel sind eine effiziente Möglichkeit, eine hohe Anzahl an Lichtwellenleitern und damit Abnehmer im Feld zu bündeln. In 19"-Installationen werden diese Bündel aufgespleißt und in Form einzelner LWL-Verbindungen weitergeführt. Phoenix Contact bietet eine anwenderfreundliche Komplettlösung inklusive 19"-Spleißbox für einen hohen Temperaturbereich.‣ weiterlesen

Immer mehr Endgeräte sind PoE-fähig. Für komplexe Videonetzwerke bietet diese Technologie viele Vorteile, wie Flexibilität oder Leistungsoptimierung. Gleichzeitig bringt sie auch Herausforderungen mit sich. Denn Errichter und Endnutzer müssen sich nun neuen Anforderungen zu Planung, Installation und Netzwerkinfrastruktur stellen. Warum Power over Ethernet?‣ weiterlesen

Anzeige

Nach der Montage von FTTH-GPON-Anschlüssen müssen die Übertragungseigenschaften des passiven optischen Netzes einer Reihe von Testmessungen unterzogen werden. Um die erforderlichen Abnahmemessungen zu vereinfachen, entwickelte Viavi Solutions in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom einen automatisierten Leistungspegelmesser, der durch standardisierte Anwenderführungen fehlerfreie Abnahmemessungen nach ZTV 43 bereits mit begrenzten Vorkenntnissen ermöglicht.‣ weiterlesen

Anzeige

Durch Home Office, Meetings und zunehmende Projektarbeit sind Schreibtische nicht dauerhaft besetzt und für Arbeitgeber fallen unnötige Kosten an. Helfen soll Desk Sharing sowie konsequentes Arbeitsplatzmanagement. Allerdings kämpfen viele Mitarbeiter in flexiblen Büros mit der täglichen Suche nach einem freien Arbeitsplatz, Projektpartnern oder gewünschter Ruhe. Mit iotspot, einem Arbeitsplatzmanagementsysteme integriert in Tischanschlussfeldern von Bachmann, buchen Mitarbeiter von Zuhause oder direkt vor Ort den gewünschten Arbeitsplatz. Gleichzeitig sparen Unternehmen Ressourcen.‣ weiterlesen

Die Anzahl der über Ethernet verbundenen Geräten in Privathaushalten und im Bereich der SoHo(Small Office, Home Office)-Anwendung steigt stetig. Zwar werden viele der Anwendungen bereits über WLAN oder andere kabellose Medien übertragen, dennoch bleibt die Übertragung über Kupferverkabelungen ein wichtiger Bestandteil des Netzwerks. Um eine reibungslose Datenübertragung über Kupferkabel zu gewährleisten, ist es sinnvoll für den Installateur, die Verkabelung nach der Installation bzw. nach jeder Änderung zu testen.‣ weiterlesen

Die Energieführungskette Protum P0400GS01 von Tsubaki Kabelschlepp hat ein ganz besonderes Design: Die Anbindung des Kettenbands an z.B. einen Blechausschnitt im Kabelkanal erfolgt über eine vorgegebene Kontur. So hat der Ausschnitt, der für die Durchführung der Leitungen bleibt, eine maximale Größe und lässt eine komfortable Leitungsverlegung und -führung zu. Diese Montageart ist einfach und spart Zeit und Kosten. Darüber hinaus ist die Energiekette nun auch in einer Zwei-Kammer-Ausführung erhältlich, die eine Führung von bis zu 16 Leitungen erlaubt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige