Anzeige
Anzeige
Anzeige

IoT verändert
die (Elektro-)Welt

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

durch die fallenden Technologiekosten ist damit zu rechnen, dass das Internet og Things (IoT) nahezu jeden Industriebereich betrifft. Bald wird es möglich sein, dass jeder mit jedem und alles mit allem kommuniziert: In Gebäuden werden Sensoren mit intelligenten Stromzählern und Gebäudesteuerungen verbunden. In der Logistik geben RFID-Tags Auskunft darüber, was in Verpackungen, auf Paletten und in Containern steckt. Parkplätze melden direkt an die Autos, ob sie besetzt oder frei sind. Wie wichtig das Thema vernetzte Welten und somit auch Smart Home ist, zeigte sich kürzlich auf der IFA in Berlin: Die Messe hat diesem Themenbereich mittlerweile eine ganze Halle gewidmet. Diese zunehmende Digitalisierung führt auch zu Veränderungen in den Märkten der E-Handwerke, neue Geschäftsmodelle entstehen. Die Kunst besteht nun darin, diese frühzeitig zu erkennen und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen. In einer nahezu komplett vernetzten Welt wird der Stellenwert von hochspezialisierten Technikern weiter ansteigen. Hier liegt auch eine Chance für das E-Handwerk, das erster Ansprechpartner vor Ort und eine Vertrauensperson für den Endkunden ist. Daher ist es heute umso wichtiger für die Elektrofachkraft, sich rechtzeitig weiterzubilden, um z.B. moderne Servicetechnologien in Form von Videos oder Diagnose-Apps anwenden zu können. Die rechtzeitige Qualifizierung ist die Basis, um neue Geschäftsfelder zu erobern und positiv aus der aktuellen Entwicklung hervorzugehen. Übrigens: Anlass zur Sorge, dass dem Internet im Zuge dieser vernetzten Welt die IP-Adressen ausgehen, besteht nicht. Das neue Internet-Protokoll IPv6 kann 340 Sextillionen IP-Adressen vergeben.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bird Home Automation erweitert sein Produktportfolio um die IP-Video-Türsprechanlage DoorBird D2101KV. Die smarte Türklingel ist mit einer Ruftaste und einem multifunktionalen Keypad ausgestattet und speziell für Einfamilienhäuser, Hotels und Firmengelände entworfen, die eine sichere Lösung für Zutrittskontrolle benötigen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Türkommunikation mit Video liegt im Trend. Viele Wohnungsbesitzer und Häuslebauer wollen sehen, wer vor der Tür steht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der sunCloud bietet Steca seinen Kunden ein dauerhaft kostenloses Monitoring-Portal. So lassen sich Solaranlagen jederzeit einfach und schnell online überwachen. ‣ weiterlesen

Um eine optimale und individuelle Überwachung zu erhalten, müssen die Bereiche Brandschutz, Videotechnik und Einbruchsschutz perfekt ineinandergreifen. Die neuen IP-Videoverifikationskameras von Jablotron im Angebot der EPS Vertriebs GmbH sind eine praktische Ergänzung zu dem vorhandenen Gefahrenmeldesystem Jablotron JA-100.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Für Installationen, bei denen die Integration von Brandschutzklappen erforderlich ist, hat SBC das neue Modul PCD1.B5010-A20 entwickelt. Es handelt sich um ein 24V-Eingangsmodul, das auch immer dann zum Einsatz kommen kann, wenn digitale 24V-Eingänge und Relais benötigt werden. Auch das PCD1.G2100-A10 ist neu im Portfolio des Herstellers. Bislang waren ein reines Analog-Ausgangsmodul und ein kombiniertes Analog-Ein/Ausgangsmodul verfügbar. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Gateway Mini vergrößert Kopp den Funktionsumfang der eigenen Smart-Home-Lösungen und schafft zusätzlich erhöhte Kompatibilität zwischen Geräten unterschiedlicher Hersteller. Mithilfe der HomeControl App verbindet und steuert das Gateway hersteller- und systemübergreifend eine Vielzahl von Geräten im intelligenten Zuhause und vereint sie auf einer zentralen Oberfläche. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige