Anzeige

Internet-Telefonie ohne PC mit
dem VOIP841

Mit dem schnurlosen DECT-Festnetztelefon VOIP841 mit Skype-Unterstützung ermöglicht Philips das Telefonieren über das Internet – ganz ohne PC. Während die meisten VoIP-Telefone mit einem PC verbunden sein müssen, genügt beim VOIP841 der Anschluss der Basisstation an ein DSL-Modem oder einen Router. Da das VOIP841 zusätzlich auch an eine normale Telefonbuchse angeschlossen werden kann, dient es nicht nur als Skype- sondern auch als herkömmliches Festnetztelefon. Die Funktionen des VOIP841 kommen auch in seinem eleganten, modernen Design zum Ausdruck. Dabei ermöglicht das hochauflösende Display mit mehr als 64.000 Farben die Anzeige der Namen und Details von bis zu 500 Skype-Kontakten. Mit der SkypeOut-Kontaktliste ist im Handumdrehen eine Verbindung zu dem gewünschten (Skype-) Gesprächspartner hergestellt. Im Alltag bietet das DECT-Mobilteil hohe Flexibilität, aber auch für Telefonate im Freisprechmodus bietet es eine gute Sprachqualität. Um auch freihändig und zugleich vertraulich telefonieren zu können, gehört ein Headset zum Lieferumfang des VOIP841. Die Akkulaufzeit bietet 12h Gesprächsdauer – so können Vieltelefonierer die güns­tigen Tarife der Internet-Telefonie voll ausschöpfen. Darüber hinaus können Anrufe, je nachdem, ob sie über das Internet oder eine herkömmliche Telefonleitung eingehen, fünf Standard- und zehn polyphone Ruftonmelodien zugewiesen werden. Dies ermöglicht die einfache Identifizierung der Anrufer schon beim ersten Ton.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Bedien- und Anzeigepanel Fabro KNX von Elsner Elektronik ist staubdicht sowie gegen starkes Strahlwasser geschützt (IP66) und damit für raue Umgebungen geeignet. So bietet sich der Einsatz der smarten KNX-Gebäudetechnik auch auf der Terrasse, im Gewächshaus und in der Garage an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um ein stapelbares Batteriespeichersystem mit ebenfalls stapelbarem Hybridwechselrichter, genannt Energy-Butler, hat der österreichische Hersteller von Gesamtenergielösungen M-Tec sein Portfolio erweitert. Der Speicherbaukasten besteht aus bis zu acht Modulen und bietet eine Kapazität von 11,5 bis 30,7kWh. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auerswald bringt drei neue Mobilteile der Comfortel IP-DECT-Serie auf den Markt. Die Modelle M-710, M-720 und M-730 bieten eine Reihe an Verbesserungen gegenüber den bisherigen Geräten und sind ab sofort verfügbar. „Mit den neuen Handteilen der M-Serie bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für jeden Anwendungsbereich“, kommentiert Christian Auerswald, Geschäftsführer des Unternehmens, den Produktlaunch. ‣ weiterlesen

Nach Antriebsserien mit EnOcean- und DECT-ULE-Funktransceivern, schafft Becker-Antriebe nun eine weitere Schnittstelle zu Funksystemen im Smart-Home-Bereich. Über die herstellerübergreifende und modulare Smart-Home-Zentrale Homee können Komponenten aus verschiedenen Funkstandards wie Zigbee oder Z-Wave für den Nutzer komfortabel über eine zentrale App bedient werden.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify ermöglicht Städten und Kommunen mit dem Philips Outdoor Multisensor verschiedene Smart-City-Anwendungen für die öffentliche Beleuchtung. An einer Straßenleuchte installiert bietet das Gerät Zugriff auf moderne Sensorik – z.B. zur Bewegungserkennung.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Das KNX/Dali Gateway Tunable White mit Dali2-Zertifizierung nach IEC62386 von Hager ermöglicht eine bessere Interoperabilität zu allen Dali- und Dali2-Vorschaltgeräten, die auch bei der Nachinstallation von entsprechenden Leuchten erhalten bleibt. Damit bietet das Gateway eine höhere Anlagenverfügbarkeit und mehr Sicherheit bei der Planung und Ausschreibung. ‣ weiterlesen