Anzeige
Anzeige

Integrierte KNX-Intelligenz jetzt auch für Markisen

Mit einer wegweisenden Innovation hat Rademacher schon vor zwei Jahren Maßstäbe bei der Automation von Jalousien und Rollläden gesetzt: Mit dem RolloTube X-line, dem ersten Rohrmotor mit integrierter KNX-Intelligenz, haben Installateure und Planer seitdem die Möglichkeit, elektrische Rollladen- und Sonnenschutzsteuerungen ohne Aufwand in die vernetzte Gebäudetechnik einzubinden. Jetzt erweitert Rademacher sein Sortiment der KNX-Rohrmotoren um den intelligenten Antrieb RolloTube X-line Sun, der in alle gängigen Markisentypen eingesetzt werden kann.
Komfort und Energieeffizienz sind wesentliche Argumente, die für den Einsatz einer Gebäudesystemtechnik sprechen, die möglichst alle Elemente der elektrischen Anlage im Gebäude einbindet – auch Installationen für Wärme- und Blendschutz. Bei gewerblich genutzten Räumen kommt es besonders auf Wirtschaftlichkeit an, bei privaten Bauherren steht meist der Komfortzugewinn im Vordergrund. Hier helfen flexible, bedarfsgerechte Steuermöglichkeiten Energie- und Heizkosten zu sparen. Intelligente Steuerungen wie der Rademacher-KNX-Rohrmotor RolloTube X-line für Jalousien und Rollläden und der neue KNX-Markisenabtrieb RolloTube X-line Sun sorgen ganzjährig für ein optimales Raumklima durch individuell angepassten Sonnen- und Blendschutz und garantieren bei Gewerbebauten außerdem eine einheitliche Fassadenansicht.

Einfache Installation – Anschluss direkt an den Bus

Durch den Einsatz von KNX eröffnen Elektroplaner und Installateure ihren Kunden nahezu unbegrenzte Steuerungsmöglichkeiten ohne sperrige Relaissysteme oder kostenintensive IP-Insellösungen. Die Steuerung der ins intelligente Gebäudekonzept eingebundenen Rohrmotoren kann über mehrere physikalische Wege erfolgen. Die bekannteste Variante ist die Twisted-Pair-Lösung mittels einer vorinstallierten TP-Busleitung, dem sogenannten ‚grünen Kabel‘. In bestehenden Anlagen ist eine einfache Nachrüstung von KNX und damit die intelligente Steuerung von Jalousien, Rollläden sowie Screens und Markisen über eine separate Busverkabelung via Powerline oder Infrarot- und Funklösungen möglich. Da bei dem intelligenten X-line-Antrieb von Rademacher die ‚Intelligenz‘ direkt in der Platine sitzt, wird der Rohrmotor direkt an den Bus angeschlossen. Zusätzliche externe KNX-Mehrfachaktoren sind nicht mehr nötig. Dadurch verringern sich der Verkabelungs- und Dokumentationsaufwand bei der Montage sowie die Materialkosten erheblich. Auch Platz im Verteilerkasten lässt sich einsparen, weil die sonst notwendige 230V-Versorgung vom Schaltschrank zum Rohrmotor entfällt. Zudem werden dort die Wärmeentwicklung und damit die Brandlast erheblich reduziert.

Einfache Visualisierung der Position

Für den Anwender bedeutet der direkte Anschluss an den Bus mehr Komfort und schnellere Rückmeldungen: Die Motoren können sowohl direkt als auch über den Bus angesteuert und überwacht werden. Da der RolloTube X-line über eine integrierte KNX-Schnittstelle verfügt, ist jederzeit ein unmittelbares Live-Feedback möglich. Ein weiterer Vorteil ist der spezielle Remote-Service, der sich im Betrieb die Eigenschaft der KNX-Geräte, über Telegramme miteinander zu kommunizieren und nicht nur Schaltbefehle, sondern auch Statusinformationen auszutauschen, zunutze macht. So ist die Überwachung aller ins System eingebundenen Rohrmotoren jederzeit möglich. Mithilfe des werksseitig bereits integrierten KNX-Interfaces erkennen die intelligenten Motoren die aktuelle Position von Jalousien oder Markise und melden sie ebenso wie eventuelle Stördaten, also Hindernisse, Blockierungen oder andere Fehlfunktionen, an das angeschlossene Ausgabemedium. Dies kann ein Home-Server, der PC oder auch ein Smartphone sein. Damit ist eine zuverlässige Fehlererkennung garantiert. Eine Referenzfahrt zur Laufzeitmessung wie sie bei Geräten mit externen KNX-Aktoren erforderlich ist, ist bei den intelligenten Rademacher-RolloTube X-line-Motoren überflüssig.

Passend für alle gängigen Markisen

Der RolloTube X-line Sun für Markisen ist nach den Anforderungen des Trägerproduktes frei parametrierbar und kann in alle gängigen Markisentypen eingesetzt werden. Er ist in vier verschiedenen Größen erhältlich und bewegt so Markisen mit bis zu drei Gelenkarmen. Mit einem Drehmoment zwischen 25 und 45Nm ist der KNX-Antrieb für Markisen mit einer maximalen Größe von 6 auf 4m (Markisenbreite X Markisenausfall) geeignet. Dank der halbautomatischen Endpunkteinstellung und Drehrichtungszuordnung sowie der kompakten Bauform ist der RolloTube X-line Sun-Rohrmotor schnell und einfach eingebaut. Im Betrieb überzeugt der Antrieb mit einem Sanftanschlag und einer Material schonenden Tuchentlastung, die die unschöne ‚Kantenlappigkeit‘ der Markise verhindert und Tuch und Nähte schont. Die automatische Reversierfunktion in der äußeren Endlage sorgt zuverlässig für den nötigen Impuls zur optimalen Tuchstraffung. Hohe Sicherheit und Komfort im Betrieb garantiert das zum Patent angemeldete innovative Safe-Drive-Verfahren mit genauer Positionserfassung, Drehmomentüberwachung sowie Blockiererkennung inklusive Reversierung: Wird die Markise beispielsweise durch Laub oder kleine Äste blockiert, stoppt der Antrieb automatisch und ändert seine Laufrichtung, sodass das Material keinen Schaden nimmt.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für saubere Luft, mehr Lebensqualität und eine gesunde Umwelt: Rund 30 Kilometer von Barcelona entfernt hat sich die spanische Großstadt Terrassa dem Klimaschutz verschrieben. Nun wurde mit der Modernisierung von über 29.000 Lichtpunkten ein weiterer Schritt auf dem Weg zur energieeffizienten, klimafreundlichen Stadt erreicht. Zum Einsatz kommen dabei auch dimmbare Konstantstrom-LED-Treiber des Herstellers Tridonic, die LED-Leuchten von sieben verschiedenen Hersteller steuern.

‣ weiterlesen

Anzeige

In Gefahrensituationen ist es wichtig, schnell den nächstgelegenen Ausgang aus dem Gebäude zu finden. Dabei helfen Rettungszeichenleuchten, die in allen Fluren des Gebäudes mit Pfeilen die Richtung zum Ausgang kennzeichnen. Um die Funktion dieser Leuchten sicherzustellen, sind vom Gesetzgeber Wartungsintervalle vorgeschrieben, doch die Umsetzung der lästigen Pflicht wird oft vergessen. Mit den über DALI-vernetzbaren Notleuchten von B.E.G. wird der Wartungsaufwand auf ein paar Klicks reduziert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Licht und Lüftung, Heizung oder Klimaanlage wirklich nur dann nutzen, wenn sie auch gebraucht werden – zu einer intelligenten und energiesparenden Schaltung der Raum- und Gebäudetechnik verhelfen die neuen 2-Kanal-Präsenzmelder von Kopp. Sie ermöglichen nicht nur das automatische Schalten von Licht, sondern gleichzeitig auch von Lüftung, Heizung oder Klimaanlage – abhängig von anwesenden Personen und von der Umgebungshelligkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

In einer Kölner Tiefgarage wurde die Altbeleuchtung gegen die moderne Intelligent Lighting Lösung RS Pro Connect 5100 LED von Steinel ausgetauscht. Eine vor der Renovation durchgeführte Verbrauchs- und Nutzungsmessung mit dem ProLog-Messgerät prognostizierte ein Einsparpotenzial von 94,4% für die Gesamtbetriebskosten. Gleichzeitig konnte laut Messungen die Ausleuchtung um 30% verbessert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schulen sind nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Beleuchtung ein hartes Pflaster - jeder der verschiedenen Bereiche stellt spezielle Anforderungen an die Beleuchtungslösung. Die Opendo LED, die speziell für die Anforderungen in Schulen und im Office konzipiert wurde, spendet homogenes, flächiges Licht und besitzt eine randlose Lichtaustrittsfläche. Dank der Auswahl an Optiken und Montagearten lassen sich die Leuchten an jedes Einsatzgebiet anpassen. Sie können außerdem über das Lichtmanagementsystem LiveLink vernetzt, mit Sensoriken kombiniert und über die Cloud überwacht und gesteuert werden.‣ weiterlesen

Die Bewegung von Menschen und Gütern auf Basis von Echtzeit-Location-Daten in Innenräumen zu erfassen, zu visualisieren und zu analysieren, ermöglicht neue Einblicke in kritische Geschäftsabläufe. Daraus lassen sich nicht nur Informationen für Entscheider ableiten. Eine passende Lösung eröffnet zudem eine Vielfalt neuer ortsbezogener Dienste und Anwendungen. Gemeinsam mit dem italienischen Cloud-Software-Anbieter Thinkinside liefert Zumtobel Location-Intelligence-Lösungen aus Licht, Lokalisierungsinfrastruktur, Analysewerkzeugen sowie begleitenden Dienstleistungen für das Gebäudeinnere.‣ weiterlesen