Anzeige
Anzeige

Innovatives Licht für moderne Büroarbeitsplätze

Bekanntlich kann die Motivation durch eine ansprechende Büroumgebung spürbar verbessert werden. Noch hat es sich jedoch nicht überall herumgesprochen, denn allzu oft steht bei der Einrichtung ausschließlich der wirtschaftliche Aspekt im Mittelpunkt. Dass sich speziell die Beleuchtung positiv auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter und damit auf die Leistungsfähigkeit und Arbeitsqualität auswirkt, ist heute unbestritten. Speziell dafür hat Philips ein Portfolio innovativer LED-Leuchten und intelligente Lichtsteuerungen entwickelt, mit denen sich nicht nur die Arbeitsumgebung angenehm gestalten, sondern überdies auch viel Energie sparen lässt.
Für die Provinzial Rheinland Versicherung AG mit Sitz in Düsseldorf Grund genug, die alte Bürobeleuchtung zu sanieren. Das Unternehmen gehört zu den Großen unter den öffentlichen Versicherern und ist Teil der Sparkassenfinanzgruppe und als Schaden-, Unfall- und Personenversicherer Regionalanbieter in den Regierungsbezirken Düsseldorf, Köln, Trier und Koblenz tätig. Im Laufe seiner 175-jährigen Geschichte hat sich die Assekuranz zu einem der führenden öffentlich-rechtlichen Individualversicherer mit rund 650 Geschäftsstellen in den genannten Regierungsbezirken entwickelt. Bereits Ende 2010 rief die rheinische Provinzial ein umfangreiches Umweltprojekt ins Leben, das darauf abzielte, sämtliche Geschäftsaktivitäten klimaneutral zu gestalten. Die umfassende energetische Optimierung des Hauptgebäudes in Düsseldorf war eine wichtige Komponente dabei. Das galt unter anderem auch für die installierte Beleuchtungsanlage. Die war schon bereits rund16 Jahre alt und inzwischen nicht mehr zeitgemäß. Weil die baulichen Gegebenheiten nur kaum geändert werden konnten, bestand die Herausforderung darin, mit der bestehenden Zahl und Positionen der Lichtpunkte eine umweltfreundliche und zugleich wirtschaftliche Beleuchtungsalternative zu konzipieren. Neben einer kurzen Amortisationszeit wurden hohe Anforderungen an die Lichtqualität und das Lichtambiente gestellt.

Nachhaltiges Lichtambiente

Dazu erfolgte zunächst in den allgemein zugänglichen Bereichen, wie den Sanitärräumen und der Kantine, der vollständige Wechsel von herkömmlicher Halogenbeleuchtung auf LED-Technologie. Verwendet wurden dazu die Einbaustrahler StyliD-Mini. Mit der StyliD-Strahlerserie hat Philips die erste wirklich variable LED-Lösung geschaffen, die die Anforderungen nach klarem Design, optimaler Lichtqualität und hoher Energieeffizienz gleichermaßen erfüllt. Die dimmbaren Strahler sind eine nachhaltige Alternative zur Akzentbeleuchtung mit Halogenlampen. Im Vergleich sparen sie bis zu 80% Energie und haben eine Nutzlebensdauer von 50.000h.

Harmonischer Schwung mit variabler Lichtstimmung

Im betrieblichen Gastronomiebereich, der zusätzlich auch für Firmenveranstaltungen genutzt wird, wurden DayWave LED-Pendelleuchten installiert. Per Fernbedienung lassen sich das Lichtniveau sowie die Lichtfarbe stufenlos von Warm- bis Kaltweiß oder umgekehrt einstellen. Je nach Anlass oder Nutzung können so entspannende oder anregende Lichtszenarien gewählt werden. Die innovative Optik gewährleistet eine gute Gleichmäßigkeit und hohen Sehkomfort. Das geschwungene Profil der DayWave-Leuchten ist Ausdruck eines natürlichen Rhythmus. Es knüpft architektonisch an die Linienführung des Raumes an und ersetzt die bisherigen Deckenstrahler mit Halogen-Metalldampflampen. Der neue, schlanke Leuchtenkörper der DayWave verleiht der Umgebung im wahrsten Sinne neuen, harmonischen Schwung und variable Lichtstimmungen. Eher sachlich und der Nutzung entsprechend ging es bei der Lichtgestaltung der Konferenzräume zu. Sie erhielten bildschirmtaugliche, dimmbare LuxSpace Compact Downlights. Ihre Kennzeichen sind die konstante Lichtfarbe mit sehr guten Farbwiedergabeeigenschaften. Mit einer Lichtausbeute von bis zu 60lm/W und einer Nutzlebensdauer von 50.000h sind sie außerdem eine nachhaltige Alternative zu Downlights mit Kompaktleuchtstofflampen. Innerhalb der langen Lebensdauer reduzieren sich die sonst fälligen Lampenersatzkosten praktisch auf null und damit die normalerweise fälligen Wartungskosten auf ein zu vernachlässigendes Minimum. In Bestandsleuchten der Gebäudeaufzüge sowie an den Bedientheken der Firmengastronomie ersetzen Niedervolt-LED-Reflektorlampen Master LED MR16, 4W, und MR11, 3W, die herkömmlichen Lichtquellen. Besonders an den Theken bieten die LED-Lampen neben der Energieeinsparung und Langlebigkeit einen konkreten Mehrwert: die Speisen bleiben länger frisch, weil ihr Licht weder UV- noch IR-Strahlung enthält. Im Außenbereich ersetzen LuxSpace Mini Einbaustrahler mit Glasabdeckung und der Schutzart IP44 die alte 80W-Quecksilberdampflampen-Lösung. Das führte zu einer Energieeinsparung von 72W pro Lichtpunkt. Außerdem ist die neue LED-Beleuchtung praktisch wartungsfrei, da kein Lampenwechsel mehr vorgenommen werden muss. Im firmeneigenen Parkhaus sorgen fortan Spot-LED-3-Strahler für die zuverlässige, wirtschaftliche Beleuchtung.

Die Ergebnisse

Modern, nachhaltig und ästhetisch zeigt sich die neue Lichtinszenierung des Provinzial- Bürogebäudes. Die Beleuchtungsanlage verknüpft die Forderungen nach Ökonomie, Ökologie und Ambiente in allen Belangen. Möglich wurde das durch die konsequente Entscheidung für moderne LED-Technologie. Glanzlicht ist die Installation der innovativen DayWave-LED-Leuchten in der Betriebsgastronomie, die neben der digitalen Steuerung zur Lichtinszenierung auch im Hinblick auf Nachhaltigkeit glänzt. Insgesamt konnten durch die Sanierung Energieeinsparungen von bis zu 80% erzielt werden. Einen wesentlichen Beitrag dazu leistete der Austausch der Halogenleuchten durch die kompakten StyliD. ‚Eine Bürobeleuchtung ist erst dann wirklich gut‘, stellt Joachim Hoff, Gebäudemanagement /Technik, Provinzial Rheinland Versicherung AG, fest, ‚wenn sie nicht nur alle ergonomischen Kriterien erfüllt, sondern auch den Energieverbrauch deutlich senkt und die Umwelt schont. Deshalb fühlen wir uns mit der modernen, attraktiven Lichtlösung von Philips rundum wohl.‘

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für saubere Luft, mehr Lebensqualität und eine gesunde Umwelt: Rund 30 Kilometer von Barcelona entfernt hat sich die spanische Großstadt Terrassa dem Klimaschutz verschrieben. Nun wurde mit der Modernisierung von über 29.000 Lichtpunkten ein weiterer Schritt auf dem Weg zur energieeffizienten, klimafreundlichen Stadt erreicht. Zum Einsatz kommen dabei auch dimmbare Konstantstrom-LED-Treiber des Herstellers Tridonic, die LED-Leuchten von sieben verschiedenen Hersteller steuern.

‣ weiterlesen

Anzeige

In Gefahrensituationen ist es wichtig, schnell den nächstgelegenen Ausgang aus dem Gebäude zu finden. Dabei helfen Rettungszeichenleuchten, die in allen Fluren des Gebäudes mit Pfeilen die Richtung zum Ausgang kennzeichnen. Um die Funktion dieser Leuchten sicherzustellen, sind vom Gesetzgeber Wartungsintervalle vorgeschrieben, doch die Umsetzung der lästigen Pflicht wird oft vergessen. Mit den über DALI-vernetzbaren Notleuchten von B.E.G. wird der Wartungsaufwand auf ein paar Klicks reduziert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Licht und Lüftung, Heizung oder Klimaanlage wirklich nur dann nutzen, wenn sie auch gebraucht werden – zu einer intelligenten und energiesparenden Schaltung der Raum- und Gebäudetechnik verhelfen die neuen 2-Kanal-Präsenzmelder von Kopp. Sie ermöglichen nicht nur das automatische Schalten von Licht, sondern gleichzeitig auch von Lüftung, Heizung oder Klimaanlage – abhängig von anwesenden Personen und von der Umgebungshelligkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

In einer Kölner Tiefgarage wurde die Altbeleuchtung gegen die moderne Intelligent Lighting Lösung RS Pro Connect 5100 LED von Steinel ausgetauscht. Eine vor der Renovation durchgeführte Verbrauchs- und Nutzungsmessung mit dem ProLog-Messgerät prognostizierte ein Einsparpotenzial von 94,4% für die Gesamtbetriebskosten. Gleichzeitig konnte laut Messungen die Ausleuchtung um 30% verbessert werden. ‣ weiterlesen

Schulen sind nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Beleuchtung ein hartes Pflaster - jeder der verschiedenen Bereiche stellt spezielle Anforderungen an die Beleuchtungslösung. Die Opendo LED, die speziell für die Anforderungen in Schulen und im Office konzipiert wurde, spendet homogenes, flächiges Licht und besitzt eine randlose Lichtaustrittsfläche. Dank der Auswahl an Optiken und Montagearten lassen sich die Leuchten an jedes Einsatzgebiet anpassen. Sie können außerdem über das Lichtmanagementsystem LiveLink vernetzt, mit Sensoriken kombiniert und über die Cloud überwacht und gesteuert werden.‣ weiterlesen

Die Bewegung von Menschen und Gütern auf Basis von Echtzeit-Location-Daten in Innenräumen zu erfassen, zu visualisieren und zu analysieren, ermöglicht neue Einblicke in kritische Geschäftsabläufe. Daraus lassen sich nicht nur Informationen für Entscheider ableiten. Eine passende Lösung eröffnet zudem eine Vielfalt neuer ortsbezogener Dienste und Anwendungen. Gemeinsam mit dem italienischen Cloud-Software-Anbieter Thinkinside liefert Zumtobel Location-Intelligence-Lösungen aus Licht, Lokalisierungsinfrastruktur, Analysewerkzeugen sowie begleitenden Dienstleistungen für das Gebäudeinnere.‣ weiterlesen