Anzeige
Anzeige

Innovative und energie-
effiziente Heizkultur

Die junge Lüdenscheider Firma Welltherm entwickelt, gestaltet, produziert und verkauft Infrarotheizkörper, die sich durch ihre innovative Heiztechnik auszeichnen und individuell nach Kundenwunsch angefertigt werden. Die Anwendungsgebiete gehen von Wohngebäuden über Büro- und Geschäfträume bis hin zur Industrie.

Klare Sicht und wohlige Wärme mit Spiegelheizungen: Welltherm Spiegelheizungen zeichnen sich nicht nur durch ihre Eleganz aus, sie haben aufgrund ihrer beheizten Oberfläche noch eine ganz besondere Eigenschaft: Sie beschlagen nicht. (Bild: Welltherm GmbH)

Klare Sicht und wohlige Wärme mit Spiegelheizungen: Welltherm Spiegelheizungen zeichnen sich nicht nur durch ihre Eleganz aus, sie haben aufgrund ihrer beheizten Oberfläche noch eine ganz besondere Eigenschaft: Sie beschlagen nicht. (Bild: Welltherm GmbH)


Die unsichtbaren und wohltuenden Infrarotwellen der Welltherm Heizungen erzeugen ein natürliches und gesundes Raumklima. Die innovative Technik und die unzähligen Designmöglichkeiten erlauben es, die Heizkörper als dekoratives Raumelement einzusetzen oder sie unauffällig in ein Raumkonzept zu integrieren. Im eleganten Kristallweiß, als beheizter Spiegel, mit kundenspezifischen Bildmotiven oder in Form einer Kugel – das persönliche Stilbewusstsein bestimmt das Design. Hochwertige Materialien sowie kratz- und UV-beständige Oberflächen, Farben und Bildmotive sorgen für eine lange Lebensdauer und bringen individuelles Heizungsdesign in jedes Zuhause. Alle Welltherm Infrarotheizkörper können ganz kundenspezifisch gestaltet werden. Das hochwertige und dauerhaft hitzebeständige ESG-Sicherheitsglas ist – wie auch der Rahmen – in sämtlichen RAL-Farben erhältlich oder kann als Spiegel oder Tafel eingesetzt werden. Alle Heizungsvarianten sind mit Rahmen und rahmenlos erhältlich. Welltherm Infrarotheizkörper fügen sich in jedes Raumkonzept ein. Von der Spiegelheizung im Bad bis hin zum Monet im Wohnzimmer – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
BU (Bild: Welltherm GmbH)

BU (Bild: Welltherm GmbH)

Wohnliche Wärme

Welltherm Wandheizungen erreichen eine einheitliche Oberflächentemperatur von bis zu 120°C, dadurch verteilt sich die Wärme überall gleichmäßig, auch in großen Räumen. Die Heizquelle der Welltherm Infrarotheizkörper besteht aus einer hochwertigen Silikonheizung. Die hohe thermische Belastbarkeit (bis zu 230°C) und Langlebigkeit der Heizquelle sorgt für deutliche Vorteile gegenüber oftmals eingesetzten Carbon- oder Polyesterheizungen. Welltherm Infrarotheizkörper können überall installiert und beim Umzug mitgenommen werden. Diese flexiblen Heizsysteme können einfach und kostengünstig nachgerüstet werden. Die unsichtbaren und wohltuenden Wellen der Welltherm Infrarotheizungen werden ähnlich wie das Sonnenlicht von festen Körpern aufgenommen und als Wärme in den Raum abgegeben. Dadurch entsteht eine gleichmäßige, angenehme Raumtemperatur – gute Bedingungen für ein gesundes Raumklima.

 (Bild: Welltherm GmbH)

(Bild: Welltherm GmbH)

Welltherm Produkte im Überblick

Aufgrund des geringen Gewichts lassen sich die Welltherm Infrarotheizkörper in jedem Raum, gleich welcher Nutzung, an Decken oder Wände montieren. Sie können sowohl auf Gipskarton, Mauerwerk, Holz oder Beton angebracht werden. Nachfolgend ein kleiner Überblick über die Produktvarianten:

Farbenpracht als Heizelement - Ein feuriges Rot in Ihrem Schlafzimmer, Blautöne für die Küche oder doch lieber ein dezentes Beige. Die Welltherm Infrarotheizungen können in allen gängigen RAL-Farben gestaltet und individuell der Wohnlandschaft angepasst werden. (Bild: Welltherm GmbH)

Farbenpracht als Heizelement – Ein feuriges Rot in Ihrem Schlafzimmer, Blautöne für die Küche oder doch lieber ein dezentes Beige. Die Welltherm Infrarotheizungen können in allen gängigen RAL-Farben gestaltet und individuell der Wohnlandschaft angepasst werden. (Bild: Welltherm GmbH)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Lebensqualität in und um die eigenen vier Wände sowie der Vormarsch der Digitalisierung bilden eine immer unzertrennlichere Einheit. Ein wichtiger Teil ist die smarte Verschattung. Für den größtmöglichen Komfort ist es ratsam, dass sämtliche Komponenten für außen- und innenliegende Beschattung im selben System integriert sind. Hierbei hilft ein neuer SMI-Aktor von Becker.‣ weiterlesen

Anzeige

Abstraxt‣ weiterlesen

Anzeige

Als Betreiber von Gebäuden und Liegenschaften trägt man die Verantwortung für die anvertrauten Objekte und insbesondere die Menschen, von denen sie genutzt werden. Die Richtlinienreihe VDI3810 gibt für die unterschiedlichen gebäudetechnischen Anlagen Empfehlungen für den sicheren, bestimmungsgemäßen, bedarfsgerechten und nachhaltigen Betrieb von Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung (TGA). ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Start2Smart-Kit Gurtwickler von Rademacher erleichtert den Einstieg in die Smart-Home-Welt. Das Set umfasst einen Funkgurtwickler und die neue smarte Bridge des Herstellers. Das System kann außerdem um weitere Smart-Home-Komponenten erweitert werden. Dank der Bridge lässt sich der Rollladen per Smartphone App auch per Sprachassistent bedienen.‣ weiterlesen

Bei der energetischen Gebäudebilanzierung verschlingt die detaillierte Ermittlung der Hüllfläche bei Wohn- und Nichtwohngebäuden die meiste Arbeitszeit. Je komplexer die Gebäudegeometrie ist, desto mehr arten die Berechnungen in ungeliebte Fleißarbeit aus. Hier verspricht das aktualisierte CAD Planungsprogramm ZUB E-CAD 3 Erleichterung.‣ weiterlesen

Text ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige