Anzeige

Initiative Elektro+ informiert

Fachbesucher können sich auf der Light+Building bei der Initiative Elektro+ einen Überblick über Neuigkeiten aus dem Bereich der Elektroinstallationstechnik verschaffen. Die Initiative bietet Informationen zu den Themen ‚Energieeffizienz und Elektroinstallation‘, ‚Luftdichtheit bei der Elektroinstallation in Niedrigenergiehäusern‘ sowie zur Frage ‚Anpassung oder Bestandsschutz elektrischer Anlagen bei Modernisierung?‘. Die Initiative richtet sich an das Elektrohandwerk sowie an Architekten und Planer. Gerade im Hinblick auf die jüngsten Entwicklungen im Bereich der Gebäudetechnik – wie die aktuellen RAL-Richtlinien, die jetzt auch Elemente der Gebäudesystemtechnik beinhalten, oder die gestiegenen Anforderungen der Bundesregierung an die Energieeffizienz beim Hausbau – unterstützt Elektro+ das Fachhandwerk. Schließlich erhalten Bauherren, Architekten, Planer und das Elektrohandwerk in Broschüren herstellerneutrale Informationen und Planungshilfen rund um die elektrische Gebäudeinstallation. Die zwei aktuellen Broschüren ‚Raumplaner‘ und ‚Modernisierungsratgeber‘ sowie weitere Materialien lassen sich kostenlos über die Homepage der Initiative Elektro+ unter www.elektroplus.com herunterladen. Den Modernisierungsratgeber und den Raumplaner sowie alle weiteren Broschüren können Interessierte auch als Einzelexemplare beim GED-Medienservice kostenfrei anfordern, auch per Telefonruf: 0611/41116 -33.

www.elektro-plus.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

In großen Projekten ist Strukturierte Verkabelung oft eine grundlegende Anforderung. Das gilt verstärkt auch bei großen Wohnbauten. ‣ weiterlesen