Anzeige

Infrarotkamera-Serie: Verbesserte Modelle

Wärmebildkamera-Spezialist Flir Systems stellt die verbesserten Versionen der Flir Ebx-Infrarotkamera-Serie vor. Die Flir Ebx-Serie besteht aus preisgünstigen, gleichermaßen ergonomischen wie gut ausgestatteten Wärmebildkameras für Bau-Profis, die so Gebäude-Inspektionen deutlich beschleunigen können. Die Wärmebildkameras der Flir Ebx-Serie verfügen über MeterlinkTM- und Bluetooth-Schnittstellen, die schnelle und exakte Untersuchungen ermöglichen. Die kabellose Verbindung der Wärmebildkameras mit anderen Messgeräten oder Analysewerkzeugen sorgt für den einfachen Informationsaustausch mit Kunden oder Kollegen. Die MeterlinkTM-Technologie ermöglicht den Anwendern der Ebx-Serie dabei, Messdaten einer Extech-Stromzange oder eines Extech-Feuchtemessgeräts per Bluetooth drahtlos und zeitsparend an die Wärmebildkamera zu übertragen, die diese Messdaten dann im Wärmebild abspeichert. Außerdem können die Bilder über WLAN einfach auf ein Smartphone oder einen Tablet-PC übertragen werden. Außerdem hat Flir Systems die Ebx-Serie weiter verbessert: Die neuen Modelle der Serie verwenden ein neues Benutzer-Interface und ergonomische Tasten, die eine einfache Bedienung der Kamera unterstützen. Mit ihrem Messbereich bis zu +650°C produzieren die Kameras sofort JPEG-Wärmebilder (‚point-and-shoot‘) und Videoaufnahmen/Videostreams, die sämtliche erforderlichen Temperaturdaten enthalten. Die von Flir patentierte MSX-Funktion erzeugt ein Echtzeit-Wärmebild von hoher Qualität. Das Ergebnis sind klare, detailreiche Wärmebilder, eine schnellere Zielorientierung und verständliche Berichte ohne verwirrende Elemente. Die Kamera ermöglicht ebenfalls das gemeinsame Abspeichern von MSX-Bild, Wärmebild, Bild-im-Bild und Tageslichtbild. Die Flir Ebx-Serie besitzt die Funktion ‚Automatische Ausrichtung‘. Das bedeutet, dass die Kamera automatisch die Anzeige der Messungs-Informationen im Display anpasst – je nachdem, ob die Kamera waagerecht oder senkrecht gehalten wird.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

In großen Projekten ist Strukturierte Verkabelung oft eine grundlegende Anforderung. Das gilt verstärkt auch bei großen Wohnbauten. ‣ weiterlesen