Anzeige

Infrarotkamera-Serie: Verbesserte Modelle

Wärmebildkamera-Spezialist Flir Systems stellt die verbesserten Versionen der Flir Ebx-Infrarotkamera-Serie vor. Die Flir Ebx-Serie besteht aus preisgünstigen, gleichermaßen ergonomischen wie gut ausgestatteten Wärmebildkameras für Bau-Profis, die so Gebäude-Inspektionen deutlich beschleunigen können. Die Wärmebildkameras der Flir Ebx-Serie verfügen über MeterlinkTM- und Bluetooth-Schnittstellen, die schnelle und exakte Untersuchungen ermöglichen. Die kabellose Verbindung der Wärmebildkameras mit anderen Messgeräten oder Analysewerkzeugen sorgt für den einfachen Informationsaustausch mit Kunden oder Kollegen. Die MeterlinkTM-Technologie ermöglicht den Anwendern der Ebx-Serie dabei, Messdaten einer Extech-Stromzange oder eines Extech-Feuchtemessgeräts per Bluetooth drahtlos und zeitsparend an die Wärmebildkamera zu übertragen, die diese Messdaten dann im Wärmebild abspeichert. Außerdem können die Bilder über WLAN einfach auf ein Smartphone oder einen Tablet-PC übertragen werden. Außerdem hat Flir Systems die Ebx-Serie weiter verbessert: Die neuen Modelle der Serie verwenden ein neues Benutzer-Interface und ergonomische Tasten, die eine einfache Bedienung der Kamera unterstützen. Mit ihrem Messbereich bis zu +650°C produzieren die Kameras sofort JPEG-Wärmebilder (‚point-and-shoot‘) und Videoaufnahmen/Videostreams, die sämtliche erforderlichen Temperaturdaten enthalten. Die von Flir patentierte MSX-Funktion erzeugt ein Echtzeit-Wärmebild von hoher Qualität. Das Ergebnis sind klare, detailreiche Wärmebilder, eine schnellere Zielorientierung und verständliche Berichte ohne verwirrende Elemente. Die Kamera ermöglicht ebenfalls das gemeinsame Abspeichern von MSX-Bild, Wärmebild, Bild-im-Bild und Tageslichtbild. Die Flir Ebx-Serie besitzt die Funktion ‚Automatische Ausrichtung‘. Das bedeutet, dass die Kamera automatisch die Anzeige der Messungs-Informationen im Display anpasst – je nachdem, ob die Kamera waagerecht oder senkrecht gehalten wird.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Um ein stapelbares Batteriespeichersystem mit ebenfalls stapelbarem Hybridwechselrichter, genannt Energy-Butler, hat der österreichische Hersteller von Gesamtenergielösungen M-Tec sein Portfolio erweitert. Der Speicherbaukasten besteht aus bis zu acht Modulen und bietet eine Kapazität von 11,5 bis 30,7kWh. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auerswald bringt drei neue Mobilteile der Comfortel IP-DECT-Serie auf den Markt. Die Modelle M-710, M-720 und M-730 bieten eine Reihe an Verbesserungen gegenüber den bisherigen Geräten und sind ab sofort verfügbar. „Mit den neuen Handteilen der M-Serie bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für jeden Anwendungsbereich“, kommentiert Christian Auerswald, Geschäftsführer des Unternehmens, den Produktlaunch. ‣ weiterlesen

Anzeige

Nach Antriebsserien mit EnOcean- und DECT-ULE-Funktransceivern, schafft Becker-Antriebe nun eine weitere Schnittstelle zu Funksystemen im Smart-Home-Bereich. Über die herstellerübergreifende und modulare Smart-Home-Zentrale Homee können Komponenten aus verschiedenen Funkstandards wie Zigbee oder Z-Wave für den Nutzer komfortabel über eine zentrale App bedient werden.  ‣ weiterlesen

Die University of Technology Sydney ist eine öffentliche Forschungsuniversität für den Bereich der ingenieurs- und naturwissenschaftlichen Fächer sowie für den Business-School-Bereich. Mittlerweile studieren über 40.000 Studentinnen und Studenten an der UTS. Zum Schutz von Personen, die z.B. in den Bereichen der Naturwissenschaft, wie Biomedizin, Chemie, Forensik, Marine, Physik oder auch Biotechnologie arbeiten und lernen, wurde eine Gaswarnanlage von MSR-Electronic installiert, die die Überwachung der Umgebungsluft auf brennbare und toxische Gase sowie auf Sauerstoffmangel sichert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify ermöglicht Städten und Kommunen mit dem Philips Outdoor Multisensor verschiedene Smart-City-Anwendungen für die öffentliche Beleuchtung. An einer Straßenleuchte installiert bietet das Gerät Zugriff auf moderne Sensorik – z.B. zur Bewegungserkennung.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Das KNX/Dali Gateway Tunable White mit Dali2-Zertifizierung nach IEC62386 von Hager ermöglicht eine bessere Interoperabilität zu allen Dali- und Dali2-Vorschaltgeräten, die auch bei der Nachinstallation von entsprechenden Leuchten erhalten bleibt. Damit bietet das Gateway eine höhere Anlagenverfügbarkeit und mehr Sicherheit bei der Planung und Ausschreibung. ‣ weiterlesen