Anzeige

IFA 2011: Von Smart-TV bis zum vernetzten Haus

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vom 2. bis 7. September zeigten wieder zahlreiche Hersteller aus der Unterhaltungs-, Informations- und Kommunikationselektronik und der Elektrohausgeräte-Industrie ihre neuesten Produkte. Zu den Trends in diesem Jahr gehörten Smart-TV, 3D-Fernsehen sowie Tablet-PCs. Ein Anziehungspunkt war die Sonderschau ‚Vernetzt wohnen und leben‘ der drei Elektroverbände VDE, ZVEH und ZVEI.
Handel und Konsumenten haben außerordentlich positiv auf die Rekordzahl an Produktpremieren auf der diesjährigen IFA reagiert: Mit einem Ordervolumen von mehr als 3,7Mrd.? und 238.000 Besuchern (+3%) endete die weltweit wichtigste und größte Messe für Consumer Electronics und Hausgeräte am 7. September in Berlin. 1.441 Aussteller (+1%) präsentierten ihre Innovationen auf 140.200m2 (+4%) belegter Ausstellungsfläche. Der Fachbesucheranteil ist um 12% auf 132.900 gestiegen und lag damit weit über dem Vorjahr. Davon kamen 51.200 aus dem Ausland.

Smart-TV

Smart-TV war ein vielbeachtetes Thema in Berlin. Die Verbindung von TV und Web zu ‚Hybrid-TV‘ ist inzwischen zu einem Massenmarkt gewachsen. Ein sicheres Indiz dafür ist der Zusammenschluss von Loewe, Philips, Sharp und LG zu einer Smart-TV-Allianz. Die Unternehmen einigten sich auf eine gemeinsame Programmierumgebung für Fernseher mit Web-Anschluss. Man werde zunächst ein gemeinsames Software Development Kit (SDK) vorstellen, das die Programmierung von Apps standardisiert, ließ Robert Smits, Manager von Philips-TV, auf der IFA verlauten. Ein weiteres Highlight der Messe war 3D-TV. In Berlin präsentierten sämtliche TV-Hersteller ihre Modelle. Die neue Technik ist aber noch teuer und fehleranfällig. Es herrscht ein Kampf der Systeme: Die aufwendigere Shuttertechnik – teure Brillen, aber volle HDTV-Auflösung (1.920×1.080 Pixel) – muss sich dabei gegenüber der wachsenden Zahl der 3D-Fernseher mit Polarisationstechnik durchsetzen.

Intelligente Heimvernetzung

Die Elektroverbände VDE, ZVEH und ZVEI zeigten in diesem Jahr in Berlin, welchen Komfortgewinn der Verbraucher aus dem intelligenten Zusammenspiel von elektrischen Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik hat. War das E-Haus auf der IFA 2010 schon ein Anziehungsmagnet für Fachbesucher und Verbraucher, demonstrierte der Gemeinschaftsstand der drei Verbände in diesem Jahr mit der Sonderschau ‚Vernetzt Wohnen und Leben‘ in der TecWatch-Halle, was neuester Stand der Technik für ein intelligentes Heim ist. Auf einer 120m² großen Fläche wurde das ‚Smart Home‘ durch Grafik-Panels und reale Produkte visualisiert. Alles was Wohnungssuchende, Hausbauer und Modernisierer bei intelligenter Hausautomations-, Informations- und Kommunikationstechnik interessiert, wurde auf der Sonderfläche des VDE, ZVEH und ZVEI gezeigt. Das ‚Smart Home‘ ist auf dem besten Weg, zum Wirtschaftsmotor für Industrie, Handel, Handwerk und Wohnungswirtschaft zu werden.

2012 findet die IFA vom 31. August bis zum 5. September statt. (hsc)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue SmartX RP-C (Room Purpose Controller) von Schneider Electric beinhaltet ein umfassendes Hard- und Softwareangebot für die komplette Raumautomation. Er dient als IoT-Zentrale für alle angeschlossenen Geräte in einem Gebäude. Damit bringt das Unternehmen ein modulares Konzept für Zweckbauten auf den Markt, welches einerseits bestehende Infrastrukturen integriert und andererseits die Anpassung an sich ändernde Ansprüche an Räume und deren Nutzung ermöglicht.‣ weiterlesen

Anzeige

Bislang bot das Gira System 3000 Flexibilität für die Licht- und Jalousiesteuerung. Mit unterschiedlichen Bedienaufsätzen, die für beide Bereiche verwendet werden können, stellt das Unternehmen dem Elektromeister eine funktionale und ästhetische Lösung mit einfacher Handhabung zur Verfügung. Nun kommt ein wichtiger Einsatzbereich hinzu: die Raumtemperaturregelung.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Schalter für die Beleuchtung befinden sich in der Eingangshalle, jeder der zehn Drucker verteilt auf drei Etagen muss einzeln eingeschaltet werden und zahlreiche Anzeigensysteme für Besucher, die sich im ganzen Gebäude befinden, werden über eine Schaltfläche im Büro im fünften Stock gesteuert. Bis der zuständige Mitarbeiter alle Systeme in den Betriebszustand versetzt hat, hat er bereits einen Halbmarathon absolviert. InSynergie hat die serverbasierte Software-Lösung NeuroomNet entwickelt, welche es ermöglicht, Systeme und zugehörige Schnittstellen in ein System zu implementieren.‣ weiterlesen

Der hessische Hersteller Becker-Antriebe bietet mit neuen BoxCTRL-Antrieben eine komfortable Möglichkeit, Rollläden ohne viel Aufwand und technisches Zubehör ins Smart Home zu integrieren. Als laut Hersteller erstes System seiner Art nutzt BoxCTRL zur Rollladensteuerung den in vielen Haushalten verbreiteten Router Fritz!Box von AVM. Eine sonst übliche, separate Basisstation für Smart-Home-Produkte wird so nicht mehr benötigt.‣ weiterlesen

Die Münchener Theresienhöhe bildet mit ihren historischen Messehallen, der denkmalgeschützten Alten Kongresshalle sowie dem Verwaltungssitz der Edith-Haberland-Wagner-Stiftung einen der architektonisch reizvollsten Orte Münchens. Hier eröffnete die Stiftung 2019 ein eigenes Hotel mit 46 Zimmern und 208 Betten. Von der Infrastruktur der Energieverteilung über Verteilungen auf allen Etagen bis zu Steckdosen und Bedienelementen in den Zimmern setzten die Bauherren auf Systemtechnik von Hager und Berker.‣ weiterlesen

Smart-Home-Lösungen sind auf dem Vormarsch. Zahlreiche Hersteller bieten verschiedene Systeme und Produkte, die dem Anwender mehr Komfort und Sicherheit versprechen. Dabei liegt der Fokus in der Regel auf den Produkten und ihren Funktionen. Wie diese jedoch in das Gesamtsystem integriert und darüber bedient und gesteuert werden können, wird in den ersten Überlegungen beim Kauf oft vernachlässigt. Besonders im Sicherheitsbereich sollte darauf geachtet werden, dass Sensoren und Überwachungskameras anwenderfreundlich angesteuert und bedient werden können.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige