Anzeige
Anzeige

Hybrid-IP-Kamera

Ausgestattet mit einem 1/3″-CCD-Chip mit verbessertem 10Bit Digital Signal Processor (DSP) erreicht die CCIS1337-LP bei Schwarz-Weiß-Bildern noch bei 0,08Lux bis zu 570 Linien (TVL) Auflösung. Bei Tageslicht aufgenommene Farbbilder werden mit 540TVL aufgelöst. Ein integrierter mechanischer Infrarot-Sperrfilter ermöglicht die automatische Umschaltung zwischen Tag- und Nachtbetrieb bzw. zwischen Farb- und Schwarz-Weiß-Modus in Abhängigkeit von der jeweiligen Umgebungshelligkeit. Alternativ kann der Wechsel auch über einen Schalteingang gesteuert werden. Als IP-Kamera verfügt die CCIS1337-LP über einen eigenen Web-Server. Dieser ermöglicht sowohl die individuelle Einstellung der Kamera als auch die Darstellung der Videobilder über einen herkömmlichen Web-Browser. Ein ‚Einstell-Assistent‘ gewährleistet die Einrichtung des korrekten Auflagemaßes zwischen CCDChip und Objektiv. Der Zugriff auf die Videodaten und alle weiteren Funktionen erfolgt passwortgeschützt. Über MJPEG Bildkompression lassen sich mit der CCIS1337-LP bis zu 25 Bilder pro Sekunde darstellen. Die Kamera ist dabei auch mit weiterführenden Siemens-Lösungen kompatibel: So ist sie streamingfähig mit dem Hybridrekorder SISTORE MX und voll integrierbar in die Video Software IVM. Sie unterstützt die CCIS1337-LP die PoE-Funktion (Power over Ethernet). Geeignete Netzwerkkomponenten vorausgesetzt, kann die Kamera also direkt über das Netzwerkkabel mit der erforderlichen Betriebsspannung versorgt werden. Zusätzliche Netzteile sind damit nicht mehr notwendig. Neben dem Anschluss über das IP-Netzwerk kann die Kamera auch gleichzeitig direkt über Koaxialkabel angeschlossen werden. Das Web-Server-Modul ist auch als eigenständige IP-Baugruppe zur Aufrüstung von Standard-Fixdomekameras im Innenbereich und vandalismussicheren Außenbereich lieferbar.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Welle ist heftig und ganz sicher noch nicht vorbei: In den Medien kochte das Thema 'Datenschutz und Datensicherheit im Smart Home' hoch. Zeitungsartikel und verschiedene Fernsehbeiträge erwecken dabei den Eindruck, dass jeder nur halbwegs begabte Hacker ruckzuck ins vernetzte Haus eindringen und dort sein Unwesen treiben kann. Bauherren und Hausbesitzer sind verunsichert. Ihre häufigste Frage: Wie schütze ich mein Heim effektiv? Jeder Elektromeister sollte die Antworten auf diese Fragen kennen. Denn so kann er seine Kunden sicher und souverän beraten und letztlich Vertrauen aufbauen.‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue Domovea Expert Server von Hager vereint jetzt vier Funktionalitäten in einem Gehäuse: Domovea Server, KNX Easy Server, IoT Controller und nun Access Gate für die Anbindung der Elcom-Türkommunikation in einem. Damit erweitert die neue Geräte-Generation die intelligente Gebäudesteuerung um viele smarte Funktionen.‣ weiterlesen

Anzeige

In gut gedämmten Gebäuden kann die Erwärmung ganz einfach von der Decke erfolgen – mit Infrarot-Heizelementen. Der Hersteller Vitramo stellt verschiedene Ausführungen der intelligenten Gebäudetechnik vor. ‣ weiterlesen

Auf der L+B präsentiert auch Schnabl dieses Jahr seine Produkte, darunter die neue Dübelklemmschelle DKS 4.0 für die Leitungsverlegung. Ihr Zweck: die Einfachverlegung von Einzelleitungen und Leitungsbündeln wie Antennen- oder Telefonleitungen mit einer guten Kabel-Spannmöglichkeit. ‣ weiterlesen

Im ersten Halbjahr 2020 wird Lupus Electronics einen smarten Mobilfunkrauchmelder auf den Markt bringen. Das neue Gerät arbeitet autark im IoT-Netz der Deutschen Telekom und kann auf diese Weise eine DIN14676 1-C konforme, vollautomatische Fernwartung realisieren. ‣ weiterlesen

Um den Faktor 30 verringerte Brandlasten bei der Verkabelung und die einfache nachträgliche Installation von 580 Brandschutz- und Entrauchungsklappen - nur zwei Beispiele, die zeigen, warum man auf dem Frankfurter Flughafen vom perfekten Zusammenspiel von BACnet und AS-Interface (ASi) profitiert.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige