Anzeige
Anzeige

Hybrid-Alarmzentrale für die lückenlose
Überwachung

Die prozessorgesteuerte Hybrid-Anlage Terxon M von Conrad Electronic ist ein umfassendes und flexibles System, das die lückenlose Absicherung und Überwachung größerer Objekte gestattet. Kabel- und Funkübertragung lassen sich problemlos ganz nach individuellen Bedürfnissen kombinieren. Geeignet für diese Alarmzentrale sind die Funkkomponenten der „Secvest“-Typenreihe. Große Flexibilität bei der Auswahl von Meldern und Modulen macht die Anlage nach Angaben des Herstellers universell nutzbar – auch in Gebäuden, in denen eine Verkabelung an manchen Stellen nicht möglich ist. Die Anlage verfügt über vier Scharfschaltbereiche und neun Alarmzonen (inklusive einer Sabotagezone), die auf bis zu 33 Zonen erweitert werden können. Die Alarmzentrale Terxon M ist damit der Kern von Sicherungssystemen, die sich auf individuelle Bedürfnisse zu- schneiden lassen. Das System bietet darüber hinaus weitgehende Erweiterbarkeit. Somit kann schnell auf veränderte Situationen reagiert werden. Dies gewährleistet nach Herstellerangaben eine hohe Investitionssicherheit und Zukunftsfähigkeit. Bei den Meldern lassen sich für alle neuralgischen Punkte wie Fenster, Türen, Glasflächen oder Korridore die passenden Detektoren verwenden. Die Erweiterungskomponenten erlauben dabei eine lü-ckenlose Absicherung. Der Bedienkomfort der Alarmzentrale Terxon M lässt sich erhöhen, wenn man LCD-Bedienteile an mehreren Stellen im Haus montiert. So lässt sich die Anlage überall scharf bzw. unscharf schalten. Es stehen zudem unterschiedliche Arten der Alarmierung mit einer Vielzahl verschiedener Alarmgeber sowie Möglichkeiten zur stillen Alarmierung über das Telefon zur Verfügung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zukunft der Gebäudeleittechnik im Zeitalter des IoT fordert von den eingesetzten Automations- und Managementsystemen neben einer hohen Konnektivität und Flexibilität auch eine zuverlässige und sichere Verarbeitung großer Datenmengen in kürzester Zeit. Sauter hat daher das System Modulo 6 entwickelt, das auf BACnet/IP basiert und alle gängigen Feldbus-Protokolle zur Steuerung von Heizung, Lüftung, Klima, Licht sowie Energie integriert. Es vereint somit alle Gewerke zu einem stabilen und sicheren Gesamtsystem.‣ weiterlesen

Dank der Modernisierungsmaßnahmen durch Elektro-Meister Dirk Schirmer hat sich das Haus einer Bewohnerin in Regensburg zu einem Paradebeispiel für barrierefreies Wohnen mit Smart-Home-Lösungen gewandelt. Die gehandicapte Bewohnerin kann durch die Hausautomation von Rademacher ein selbstbestimmteres, unabhängigeres Leben führen. Nach und nach will sie ihr Heim durch weitere Komponenten ergänzen lassen.‣ weiterlesen

Anzeige

Energieeffizientes Lüften, ein gesundes Raumklima und die Überwachung der Fensterzustände sind zentrale Anforderungen in großen Objekten. In der Gebäudeautomation erfüllen sie vernetzte Lösungen. Eine klimaaktive Fassade entsteht durch das intelligente Zusammenspiel von Fensterantrieben und Sensoren, die die äußeren Umwelteinflüsse und das Raumklima erfassen.‣ weiterlesen

Siemens Smart Infrastructure erweitert das Gebäudesystem Gamma Instabus um neue IP-Router und IP-Interfaces, die den aktuellen Sicherheitsstandard KNX IP Secure unterstützen. Die Erweiterung des KNXnet/IP-Protokolls ermöglicht die vollständig verschlüsselte Übertragung von Datentelegrammen.‣ weiterlesen

Vernetzte Regel- und Steuerungssysteme für Gebäude eröffnen heute unzählige Möglichkeiten für die intelligente und präzise Bedienung. Beim Anschluss an das Internet oder Verbindung über Mobilfunknetze können Störmeldungen bzw. Betriebsdaten auch auf einen externen PC übertragen und dort direkt bearbeitet werden. Welche Optionen gibt es, damit die einzelnen Komponenten einer Anlage unterschiedlicher Hersteller miteinander kommunizieren können?‣ weiterlesen

IC Industrielle Computertechnik hat einen neuen Taster für das Digitalstrom-System entwickelt. Der IC TLS019 Touch Sensor ist ein kapazitiver Digitalstrom-Taster zur einfachen Bedienung von Licht, Beschattung, Musik etc. Der Taster kann von außen unsichtbar in einem Schrank oder unter einem Tisch montiert werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige