Anzeige
Anzeige

Horst Siedle wird Ehrenbürger

Die Stadt Furtwangen verleiht dem Unternehmer und Kommunalpolitiker Horst Siedle die Ehrenbürgerschaft. Sie würdigt damit das jahrzehntelange Engagement Siedles für seine Heimatstadt. Von 1971 bis 2009 war Horst Siedle Mitglied des Furtwanger Stadtrates, davon 25 Jahre als Vorsitzender der FWV/FDP-Fraktion. Als FDP-Kreisrat vertrat Siedle 20 Jahre lang die Interessen seiner Heimatstadt im Schwarzwald-Baar-Kreis – immer engagiert und manchmal auch kämpferisch, wie Landrat Karl Heim bei der festlichen Verleihung in Furtwangen hervorhob. Der stellvertretende Bürgermeister Prof. Manfred Kühne zählte in seiner Laudatio zahlreiche Projekte auf, die auf Horst Siedles Initiative zurückgehen. Einige, so Kühne, wären ohne Siedles Unterstützung gar nicht möglich gewesen. Denn Horst Siedle engagiert sich für Furtwangen nicht nur politisch und unternehmerisch, sondern auch als Gönner, Mäzen und Sponsor. „Stolz, dankbar und glücklich“ sei er über die Ehrung, sagte Horst Siedle, der sich 2009 aus gesundheitlichen Gründen von seinen politischen Ämtern zurückgezogen hatte. Sein Unternehmen zählt mit 520 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern und Steuerzahlern der Region.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für kleine Gewerbeeinheiten bzw. Haus- und Wohnungsbesitzer gibt es jetzt eine elektronische Zutrittslösung aus der Omega-Flex-Familie.‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue Firmenzentrale, der IT-Campus, ist ein weiteres Aushängeschild des IT-Spezialisten Vector Informatik: 34.000m² bebaute Fläche mit einem über alle vier Geschosse offenen Foyer, 6.500m² Bürofläche, einem Auditorium, Seminarbereichen und einem Betriebsrestaurant bieten 600 Mitarbeitern großzügigen Raum.‣ weiterlesen

Anzeige

Die neuen Smart Gateways verbinden den In-Home-Bus von Siedle mit der ganzen Welt der mobilen Kommunikation. Sie bilden die Schnittstelle zum IP-Netzwerk und zur neuen App für In-Home. Je nach Ausbaustufe integrieren sie DECT-Geräte wie Siedle Scope oder kommunizieren mit PCs, Bedienpanels oder anderen IP-Endgeräten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Türkommunikationssystems Busch-Welcome von Busch-Jaeger lassen sich durch sein ganzheitliches Konzept Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche verwirklichen. Moderne Zwei-Draht-Technik, intuitive Bedienung, einfache Ein-Mann-Inbetriebnahme und elegantes Design kennzeichnen ein Programm, das sich sowohl für Neubauprojekte als auch für die Modernisierung eignet. ‣ weiterlesen

Mit der Software contatto lassen sich die tci ambiento-Touchpanels zu einer multifunktionalen Sprechstelle erweitern. Contatto bietet komfortable Funktionen für die Audio- und Videokommunikation über VoIP/SIP und Video-Streaming. ‣ weiterlesen

Amphitech Deutschland bietet eine neue Serie Türtelefone an, die für den Einsatz an Türen, Toren und Grundstückszugängen in gewerblich oder öffentlich genutzten Gebäuden entwickelt wurden. Die Geräte der Serie Amphitech PTC 100 können mit ihrer kompakten und vandalismusgeschützten Bauform zur Auf- oder Unterputzmontage auch an exponierten und stark frequentierten Orten eingesetzt werden. Die Amphitech PTC 100 Geräte sind zum direkten Anschluss an analoge Telefonleitungen vorgesehen und lassen sich durch Adapter auch in VoIP- oder GSM-Netze einbinden. Mithilfe eines eingebauten potentialfreien Kontakts ist eine Ansteuerung von Türöffnern, Schranken, Drehkreuzen oder die Ansteuerung von externen Elementen wie z. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige