Anzeige
Anzeige

Home-Energiemanagement

Die Hochschule Ulm hat mit der E-Senza Technologies GmbH einen Partner für Ihre Anwendungen im Bereich drahtlose Sensorüberwachung und Energiemanagement gewonnen. Das Institut für Fertigungstechnik & Werkstoffprüfung forscht u.a. auf den Gebieten der Prozess- und Anlagenüberwachung. Die Temperaturen von Räumen, die durch Fußbodenheizungen versorgt werden, sollten je Versorgungsstrang fein abgestimmt werden. Dies ist notwendig, weil die unterschiedlichen Leitungsstränge unterschiedliche Strömungswiderstände aufweisen. Eine solche Abstimmung kann nur über eine Feinjustage der Ventile in einem stockwerkbezogenen Verteilerblock erfolgen. Da Fußbodenheizungen selbst ein träges System darstellen, ist dieser Prozess nur über einen längeren Zeitraum mit kontinuierlicher Temperaturüberwachung möglich. Zur Überwachung der jeweiligen Raumtemperaturen während der mehrtägigen Feinjustage am zentralen Verteilerblock, wurde ein drahtloses Überwachungsnetzwerk realisiert. In jedem zu überwachenden Raum wurde ein SenzaBlock installiert – ein intelligenter Baustein für die drahtlose Kommunikation, der auf dem IEEE 802.15.4 Standard basiert. Die in diesen Blöcken integrierten Temperatursensoren maßen die Raumtemperaturen. Alle Daten wurden über das sich ergebende Netzwerk-Routing an das zentrale Gate weitergeleitet und zwischengespeichert. Über das anschließbare Netzwerk konnte in definierten Abschnitten der zeitsynchrone Temperaturverlauf aller überwachten Räume ausgelesen werden. Damit war eine Deutung der jeweiligen Ventilverstellungen mit ihren Auswirkungen in den Veränderungen der Strömungsverhältnisse und damit letztendlich der sich einstellenden Raumtemperaturen möglich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX von Flir ist darauf ausgelegt, große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit hat Bosch Smart Home eine neue smarte Außensirene vorgestellt. Das Alarmsystem, das bisher vor allem im Innenbereich aktiv war, wird somit um einen Bestandteil erweitert. Mit der sicht- und hörbaren Abschreckung der Sirene soll ein wirkungsvoller und umfassender Einbruchschutz sichergestellt werden. ‣ weiterlesen

Der Bewegungsmelder SCN-BWM63T.02 von MDT kann individuell für jedes Projekt parametriert werden. Mit zwei Bewegungssensoren, einem Helligkeitssensor, einem weißen LED-Nachtlicht, einem integrierten Temperatursensor und zwei Sensortasten ist er umfangreich ausgestattet. ‣ weiterlesen