Anzeige
Anzeige

Home-Energiemanagement

Die Hochschule Ulm hat mit der E-Senza Technologies GmbH einen Partner für Ihre Anwendungen im Bereich drahtlose Sensorüberwachung und Energiemanagement gewonnen. Das Institut für Fertigungstechnik & Werkstoffprüfung forscht u.a. auf den Gebieten der Prozess- und Anlagenüberwachung. Die Temperaturen von Räumen, die durch Fußbodenheizungen versorgt werden, sollten je Versorgungsstrang fein abgestimmt werden. Dies ist notwendig, weil die unterschiedlichen Leitungsstränge unterschiedliche Strömungswiderstände aufweisen. Eine solche Abstimmung kann nur über eine Feinjustage der Ventile in einem stockwerkbezogenen Verteilerblock erfolgen. Da Fußbodenheizungen selbst ein träges System darstellen, ist dieser Prozess nur über einen längeren Zeitraum mit kontinuierlicher Temperaturüberwachung möglich. Zur Überwachung der jeweiligen Raumtemperaturen während der mehrtägigen Feinjustage am zentralen Verteilerblock, wurde ein drahtloses Überwachungsnetzwerk realisiert. In jedem zu überwachenden Raum wurde ein SenzaBlock installiert – ein intelligenter Baustein für die drahtlose Kommunikation, der auf dem IEEE 802.15.4 Standard basiert. Die in diesen Blöcken integrierten Temperatursensoren maßen die Raumtemperaturen. Alle Daten wurden über das sich ergebende Netzwerk-Routing an das zentrale Gate weitergeleitet und zwischengespeichert. Über das anschließbare Netzwerk konnte in definierten Abschnitten der zeitsynchrone Temperaturverlauf aller überwachten Räume ausgelesen werden. Damit war eine Deutung der jeweiligen Ventilverstellungen mit ihren Auswirkungen in den Veränderungen der Strömungsverhältnisse und damit letztendlich der sich einstellenden Raumtemperaturen möglich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Hager Ready, das digitale Multifunktionstool für die mobile Planung von Schaltern und Kleinverteilern nach VDE0100 und DIN18015 gewinnt immer mehr Nutzer. Bereits 125.000 Elektrohandwerker haben sich die kostenlose Planungs-App bisher auf ihr Smartphone oder Tablet heruntergeladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hauseinführungen sichern die Anbindung und Installation von wichtigen Infrastrukturkomponenten wie Leitungen und Rohren und sind daher für moderne Gebäude unerlässlich. Die neuen Sparten-Hauseinführungen S-HEF von DDL decken hierfür einen breiten Einsatzbereich ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der rasante Anstieg von Homeoffice-Arbeitsplätzen und Videokonferenzen aufgrund der Corona-Pandemie erfordert auch Lösungen zum Schutz von Telekommunikationsanwendungen. Hierfür bietet Citel mit dem neuen CL-DSL einen Schutz vor Auswirkungen von transienten Überspannungen und Blitzeinschlägen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Raycap erweitert sein Portfolio an Überspannungsschutzlösungen für Smart Homes. Mit dem RayDat KNX können Bussysteme vor Überspannungsschäden geschützt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Nunio KNX M-T kann als Einfach-, Doppel-, Drei- oder Vierfach-Taster verwendet werden. Damit ist das Gerät u.a. auch für wechselnde Anforderungen wie Mieterwechsel in Wohn- oder Gewerbeobjekten, Hotelzimmer oder Tagungsräume geeignet. Der KNX-Taster ist schaltergroß und sein monochromes Touch-Display und der Glasrahmen bilden eine Einheit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Sigma 05 können bis zu drei Messfühler mit RS485-Schnittstelle und Modbus RTU-Protokoll zentral verwaltet werden. Die kompatiblen E+E Messfühler werden vom Sensor-Hub automatisch erkannt und sind sofort einsatzbereit. ‣ weiterlesen